Pressebereich

Presseinformationen

Kurzprofil des Händlerbundes
Der Händlerbund wurde 2008 gegründet und wuchs in kurzer Zeit zum größten Onlinehandelsverband Europas und einem der führenden Anbieter von Rechtstexten im Internet heran. Der Verband mit Sitz in Leipzig hat mehrheitlich Mitglieder aus kleinen und mittelständischen Unternehmen u.a. aus Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich, der Schweiz, Großbritannien, Dänemark, Belgien, Griechenland und den Niederlanden. Mehr als ein Drittel der Mitglieder sind größere Kapitalgesellschaften.

Neben der Förderung des Erfahrungsaustauschs und der Vernetzung garantiert der Händlerbund mit seinen verschiedenen Leistungspaketen einen umfassenden Rechtsschutz für Onlineshop-, Plattform- und Website-Betreiber durch spezialisierte Volljuristen.

Insgesamt schützt der Händlerbund gegenwärtig mehr als 40.000 Onlinepräsenzen vor Abmahnungen und sichert sie durch seine Prüfungen juristisch ab.

pdf_downloadDigitale Pressemappe zum Download




Digitales Pressefach des Händlerbundes bei der Pressebox


Pressemitteilungen

Leipzig, 16. April 2014 – Der Händlerbund, als größter Onlinehandelsverband Europas, startet dieses Jahr seine neue Veranstaltungsreihe „Treffpunkt E-Commerce“. In Großstädten von München bis Hamburg bekommen Online-Händler und E-Commerce-Dienstleister die Möglichkeit, sich untereinander und mit Experten aus unserem Team sowie anderen Branchen-Experten auszutauschen und Networking zu betreiben. Los geht es am 13. Mai 2014 in Berlin.

Leipzig, 15. April 2014 – Das Multi-Marktplatz-Netzwerk SumoNet der Sumo Scout GmbH wurde heute vom Händlerbund als vorzertifizierte Plattform für das Käufersiegel anerkannt. Damit erfüllt die technische Struktur des SumoNet die hohen Anforderungen der rund 130 Qualitätskriterien für die Auszeichnung mit dem Gütesiegel des größten Onlinehandelsverbands Europas.

Reaktion auf die Forderung der Politik nach Lösungen für Belastungen aus zusätzlichen Zustell-Verkehren

Der E-Commerce ist nicht nur in Deutschland eine Erfolgsgeschichte und wird in den nächsten Jahren weiter wachsen. Damit dies so bleibt, bedarf es intelligenter Lösungen und durchdachter Konzepte. Es ist zum Beispiel möglich, dass die steigenden Zustellmengen besonders in Innenstädten und Wohnvierteln für mehr Verkehr sorgen könnten. Jüngste Äußerungen von Seiten der Politik und Wirtschaft lassen erkennen, die Herausforderungen angehen zu wollen. Der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste und der Händlerbund begrüßen diesen Schritt über die eingeschlagene fachliche Diskussion und schlagen einen runden Tisch zum gemeinsamen Fachaustausch zur Erarbeitung von Lösungen bezüglich moderner Zustellkonzepte für Warensendungen vor.

Weitere Beiträge...