Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 70.000 betreuten Onlinepräsenzen

Freitag 06. Februar 2015

Für Lebensmittel gelten seit dem 13.12.2014 neuen Kennzeichnungsvorgaben. Die sog. Lebensmittelinformationsverordnung (kurz LMIV) stellt seit diesem Tag neue Anforderungen an die Pflichtinformationen, die bei Lebensmitteln bekannt zu geben sind.

Dem Händlerbund liegen mehrere Abmahnungen wegen Verletzung dieser Informationspflichten vor.

Wer mahnt ab?

Ausgesprochen wurden die Abmahnungen u.a. durch den Verbraucherschutzverein gegen unlauteren Wettbewerb e.V. Bei den Abmahnungen werden die abgemahnten Online-Händler zur Abgabe einer strafbewährten Unterlassungserklärung und Zahlung von Gebühren in Höhe von 243,95 Euro aufgefordert.

Abmahngründe

Die Abmahnungen drehen sich u. a. um die fehlende Angabe der Pflichtinformationen, die für den Verkauf von Lebensmitteln gelten. Die uns vorliegenden Abmahnungen beziehen sich beispielsweise um die fehlende Angabe „Enthält Sulfite“ beim Verkauf von Weinen.

Wie kann ich mich vor einer ähnlichen Abmahnung schützen?

Zu einer Abmahnung muss es jedoch nicht kommen, wenn Online-Händler gut vorbereitet sind. Checken Sie die Artikelbeschreibungen in Ihrem Shop, ob die folgenden Angaben enthalten sind:

  • Bezeichnung des Lebensmittels
  • Zutatenverzeichnis
  • hervorgehobene Nennung von Zutaten und Verarbeitungshilfsstoffen, die Allergien und Unverträglichkeiten auslösen, im Zutatenverzeichnis
  • Menge bestimmter Zutaten oder Klassen von Zutaten
  • Nettofüllmenge des Lebensmittels
  • gegebenenfalls Anweisungen für Aufbewahrung und/oder die Verwendung
  • Name/Firma und Anschrift des Lebensmittelunternehmers
  • Ursprungsland oder der Herkunftsort
  • Gebrauchsanleitung als Text, falls die Verwendung schwierig wäre
  • für Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent die Angabe des vorhandenen Alkoholgehalts in Volumenprozent („Alk.“)

Eine Nährwertdeklaration ist erst ab 13.12.2016 erforderlich.

Weitere Hinweise finden Sie im Hinweisblatt des Händlerbundes.

Der Händlerbund hilft Ihnen weiter, wenn Sie ebenfalls eine Abmahnung wegen Verletzung der Informationspflichten beim Verkauf von Lebensmitteln erhalten haben. Jetzt informieren!


SOFORT HILFE!

Abmahnungs-Upload

Tragen Sie bitte E-Mail-Adresse und Telefonnummer ein:

*Pflichtfelder

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Verhaltenstipps bei Abmahnung

  1. Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht sofort!
  2. Bezahlen Sie nicht sofort!
  3. Nutzen Sie den Abmahnungsupload, um die Abmahnung und die Unterlassungserklärung an uns zu senden!
  4. Wählen Sie das Händlerbund Mitgliedschaftspaket Unlimited, so werden Sie auch rückwirkend vertreten!

zurück zu den aktuellen News
Anchor Top