Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

+49 341 926590 
(Mo. - Fr. 8.30 - 19.00 Uhr zum Ortstarif)

Fax: 0341 / 926 59 100
Email: info@haendlerbund.de

Händlerbund Logo
+49 341 926590

Mo.-Fr. 8.30 - 19.00 Uhr zum Ortstarif

Der größte Onlinehandelsverband Europas
mit über 50.000 geschützten Onlinepräsenzen

Mitgliedschaftsberater

Unser Mitgliedschaftsberater hilft Ihnen, das für Sie passende Leistungspaket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Mitgliedschaftsberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

+49 341 926590*
+49 341 926 59 100
info@haendlerbund.de
*zum Ortstarif

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Newsletter abonnieren


Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos in unserem Impressum oder direkt im Newsletter abbestellen.

Mittwoch 07. Oktober 2015

Wie funktioniert der Online-Handel in Deutschland? Vor welchen Hürden stehen Händler, wenn sie in den deutschen Markt einsteigen wollen? Und welches Potenzial bietet der Online-Handel in Deutschland für Händler aus Finnland? Diese Frage haben sich 25 Gäste aus Finnland beantwortet, die vom 21. bis zum 25. September 2015 beim Händlerbund zu Gast waren.

Besuch von drei Logistik-Zentren

Im Rahmen der Studienreise „Finnen besuchen Deutschland“ haben die Mitglieder des finnischen Onlinehandelsverbandes Kauppa.fi einen Einblick in den deutschen Online-Handel erhalten. Ziel der Studienreise war es, den Händlern einen Blick hinter die Kulissen verschiedener Logistik-Zentren zu geben und ihnen den Einstieg in den deutschen Markt anhand von Praxisbeispielen zu erleichtern.

Die Gruppe aus 25 finnischen Händlern, IT-Spezialisten und Uni-Professoren besichtigte insgesamt drei Logistik-Zentren: DB Schenker Logistics in Leipzig, das Zalando-Versandzentrum in Erfurt und das eCom Logistik Center in Berlin. Während dieser kleinen Reise durch den Osten Deutschlands diskutierten die Händler angeregt über Hürden des grenzüberschreitenden Handels, das Verhalten der deutschen Kunden im Vergleich zu den Finnen und vor allem die Liebe der Deutschen zu Retouren.

Mittagessen mit Elchbratwurst

Während der Studienreise wurden die finnischen Gäste durch Vorträge über die Besonderheiten des deutschen Marktes aufgeklärt. Das Know-How wurde ihnen von den Branchenexperten Bobby Östberg (Tailor & Tales GmbH), Thomas Hagemann (Seven Senders), André Cedik (Shipcloud) und Philipp Lück (Returbo) vermittelt. „Unsere Händler haben wirklich viel auf dieser Reise gelernt und die Zeit in Deutschland genossen!“, erklärt Oula Järvinen von Kauppa.fi. „Das internationale Angebot des Händlerbundes ist bei der Internationalisierung sehr hilfreich.“

Am Abschluss stand ein Besuch des Reichstagsgebäudes und der finnischen Botschaft an, bei dem die Studienreise bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Elchbratwurst ausklang.

Der Händlerbund bedankt sich bei den interessierten finnischen Gästen und freut sich auf ein Wiedersehen! Kiitos!


zurück zu den aktuellen News
Anchor Top