Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts-paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Mittwoch 16. Dezember 2015

Derzeit liegen uns vermehrt Abmahnungen wegen der Verletzung von gesetzlichen Informationspflichten durch den IDO-Verband vor. Schon seit Längerem ist der IDO-Verband in der Welt der Abmahnungen tätig. Der sog. „Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V.“ (kurz: IDO-Verband) dürfte Online-Händlern daher ein Begriff sein. Die abgemahnten Händler werden durch den IDO-Verband zur Abgabe einer strafbewährten Unterlassungserklärung und Zahlung einer Kostenpauschale aufgefordert. Die Abmahnkosten durch den IDO-Verband belaufen sich aktuell auf 232,05 Euro.

Abmahngründe

Konkret mahnt der IDO-Verband dieses Mal folgende Verstöße ab:

Fehlender oder fehlerhafter Grundpreisangabe

Werden Waren nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche angeboten, sind die Online-Händler verpflichtet die Grundpreise gemäß §2 Preisangabenverordnung (PAngV) anzugeben.

Unvollständige Angaben bei der Widerrufsbelehrung

Online-Händler müssen den Kunden vor Vertragsabschluss vollständig über sein Widerrufsrecht informieren. Dazu gehört auch eine, auf die neue Rechtslage (seit 13.06.2014) abgestimmte Widerrufsbelehrung.

Fehlende Information über die Vertragstextspeicherung

Bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr müssen Online-Händler ihre Kunden darüber informieren, ob der Vertragstext nach dem Vertragsschluss gespeichert wird und ob er dem Kunden zugänglich ist, Artikel 246c Nr. 2 EGBGB.

Abmahnung erhalten – was tun?

Eine Abmahnung durch den IDO-Verband ist ernst zu nehmen. Überprüfen Sie die gesetzte Frist und setzen sich mit einem Rechtsanwalt in Verbindung, der die Abmahnung inhaltlich überprüft und ggf. eine entsprechende modifizierte Unterlassungserklärung vorbereitet. Der Händlerbund hilft Ihnen bei Ihrer Abmahnung. Jetzt informieren!


Abmahnungsupload

Laden Sie die erhaltenen Abmahnungsunterlagen direkt hoch!
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Hochgeladene Dateien:

Bisher haben Sie noch keine Dateien hochgeladen.
Klicken Sie auf den runden Button Datei-Upload.
X
X
X
X
X
+ weitere Datei hochladen

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com




zurück zu den aktuellen News
Anchor Top