Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Donnerstag 29. September 2016

Rechtsprechung hat Schriftform bereits gefordert

Bereits Mitte des Jahres hat es der Bundesgerichtshof schon als Benachteiligung der Verbraucher empfunden, wenn AGB-Klauseln bei Unternehmen, die reine Online-Dienstleistungen anbieten, auf Kündigungen in Schriftform bestehen (Urteil vom 14.07.2016, Az.: III ZR 387/15 ). Die Bundesrichter haben in diesem Urteil wohl die bereits bevorstehende Gesetzesänderung im Hinterkopf gehabt.

Neues Recht: Schriftform nicht mehr zeitgemäß und damit unzulässig

Als Schriftform wird ein Brief mit einer eigenhändigen Unterschrift verstanden, der per Post oder auch via Telefax versendet wird. Im Zeitalter des Internets und des Online-Handels erscheint diese Form aber als rückständig und überholt.

Zum 01. Oktober 2016 wird der Gesetzgeber das AGB-Recht daher verschärfen. Ab diesem Stichtag darf in AGB die Schriftform (z.B. für Vertragskündigungen) faktisch nicht mehr vereinbart werden. Künftig wird es reichen (müssen), dass Verbraucher Vertragserklärungen oder Kündigungserklärungen, wie zum Beispiel einen Widerruf, in Textform per E-Mail senden.

Rechtstextänderungen notwendig

Ab dem 1. Oktober 2016 wird die Schriftformerfordernis für alle AGB-Vereinbarungen also unzulässig werden. Händler sollten daher umgehend einen Blick in ihre Rechtstexte werfen und kontrollieren, ob sie ähnliche Regelungen noch verwenden.

Der Händlerbund bietet entsprechend neue Rechtstexte an, um der neuen Gesetzeslage zu entsprechen, und hat seine Mitglieder über die Änderung informiert.
Wenn Sie noch kein Mitglied im Händlerbund sind, können Sie sich unverbindlich über unsere Mitgliedschaftspakete informieren.

Basic
Basic
1 Monat gratis
9,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für eine Internetpräsenz inkl. Updates und Haftung
  • Kostenloses Erstgespräch bei Abmahnung
  • Käufersiegel-Kundenbewertung für eine unbegrenzte Anzahl an Shops
Premium
Premium
2 Monate gratis
24,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für 3 Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Kostenloses Erstgespräch bei Abmahnung
  • Rechtsberatung via E-Mail
  • Käufersiegel-Kundenbewertung für eine unbegrenzte Anzahl an Shops
Unlimited
Unlimited
3 Monate gratis
39,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 6 Sprachen
  • Käufersiegel-Kundenbewertung für eine unbegrenzte Anzahl an Shops
  • Kompetente Rechtsberatung via E-Mail und Telefon
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall – auch rückwirkend & bei Selbstverschulden**
Professional
Professional
3 Monate gratis
99,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 6 Sprachen
  • Käufersiegel-Kundenbewertung für eine unbegrenzte Anzahl an Shops
  • Kompetente Rechtsberatung via E-Mail und Telefon
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall - auch rückwirkend & bei Selbstverschulden **
  • Sofortschutz durch erweiterte Garantie für einen Shop (volle Kostenübernahme und Vertretung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung)***
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
*** ausgenommen sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aufgrund gesundheits- oder krankheitsbezogener Werbung, Herkunftstäuschung und aus dem Kartellrecht; Abmahnungen die die Nachahmung von Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers betreffen, Abmahnungen wegen fehlender gesetzlich geforderter Registrierungen; Abmahnungen, verursacht durch plattformbasierte Fehler sowie Abmahnungen die auf einem Verstoßes gegen bereits abgegebene Unterlassungserklärungen basieren. Die Garantiebedingungen finden Sie unter Teil 3 der AGB der Händlerbund Management AG

zurück zu den aktuellen News
Anchor Top