Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts-paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

E-Commerce International: Grenzüberschreitender M-Commerce | Workshops zu Steuern für Digital-Unternehmen | Die stärksten europäischen StartUps


Ein Großteil der Europäer genießt die Vorzüge des grenzüberschreitenden Einkaufs und nutzt dafür auch verstärkt das Smartphone, Ecommerce Europe und der Händlerbund veranstalten Workshops zum digitalen Steuerrecht und das Matratzen-StartUp Emma ist das am schnellsten wachsende StartUp Europas.

Mobile-Commerce: Europäer kaufen per Smartphone grenzüberschreitend ein

Der M-Commerce wird auch für den grenzüberschreitenden Handel immer wichtiger. Wie eine Studie im Auftrag von Pepper.com laut Digital Business News zeigt, nutzen 75 Prozent der Briten, 77 Prozent der Deutschen, 78 Prozent der Spanier und sogar satte 86 Prozent der Italiener ihr Smartphone auch zum Einkauf im Ausland. Vor allem die Jagd nach einem Schnäppchen motiviert einen Großteil der Menschen zum grenzüberschreitenden Handel: 32 Prozent der Europäer wollen im Ausland günstigere Preise finden. Zwei Prozent haben im Ausland mit ihrem Smartphone eingekauft, um die Prozesse einmal zu testen und sieben Prozent der Briten seien sich nicht im Klaren darüber gewesen, dass es sich nicht um einen britischen Händler gehandelt habe.

Digitales Steuerrecht: Workshops von Ecommerce Europe und Händlerbund

Der europäische Dachverband Ecommerce Europe und der Händlerbund starten am 20. Juni 2018 eine Reihe von Workshops zum Thema Steuern für die Digitalwirtschaft und Mehrwertsteuern. Der erste Workshop wird in Berlin stattfinden und soll es den Mitgliedern von Ecommerce Europe ermöglichen, sich über die Pläne der EU zu informieren. Alan Rhode von Taxmen.eu und Luca Cassetti, Director of EU Public Affairs bei Ecommerce Europe, werden die zwei neuesten EU-Richtlinien zur Besteuerung digitaler Unternehmen vorstellen. Anschließend werden Fragen geklärt und die Konsequenzen der EU-Pläne diskutiert.

Das sind die stärksten StartUps in Europa

Das Matratzen-StartUp Emma ist mit 14315 Prozent Umsatzwachstum das am stärksten wachsende Jungunternehmen in der EU – oder zumindest in den StartUp-Kernmärkten Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Spanien und Schweden. Das habe eine Erhebung von Adyen und The Next Web ergeben. Hinter Emma liegen das Bitcoin-StartUp Luno aus Großbritannien und die Versicherungsplattform Wefox aus Deutschland. Vier StartUps aus Deutschland haben es in die Top-5 der Liste geschafft. „Das liegt vermutlich daran, weil acht von zehn deutschen StartUp-Gründern mit der weltweiten Expansion liebäugeln“, vermutet The Next Web. Zudem erhalte jedes 50. deutsche StartUp mehr als 50 Millionen Euro an Investitionen.

zurück zu Interessenvertretung
Newsbeitrag weiterempfehlen

Artikel drucken

Anchor Top