Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts-paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

E-Commerce International: Burberry will keine Ware mehr verbrennen | Ebay erweitert „Authenticate“-Service | Paris plant Geldstrafe gegen Airbnb


Burberry will am Image arbeiten und künftig keine unverkaufte Kleidung mehr verbrennen, Ebay erweitert seinen „Authenticate“-Service und Paris plant empfindliche Geldstrafen gegen Airbnb. Die News aus dem internationalen E-Commerce im Überblick.

Burberry: Unverkaufte Kleidung soll nicht mehr verbrannt werden

Die Mode-Industrie muss sich stärker mit seiner Entsorgungspolitik auseinandersetzen. Das Luxuslabel Burberry hat im September erklärt, künftig keine unverkaufte Kleidung mehr zu verbrennen, sondern sie zu recyceln oder zu spenden. Im Sommer war bekannt geworden, dass Burberry allein im Geschäftsjahr 2017/2018 unverkaufte Waren im Wert von 32 Millionen Euro verbrannt hatte. In den vergangenen fünf Jahren sei so ein Warenwert von rund 100 Millionen Euro zusammengekommen, der der Vernichtung zugeführt wurde. Das Label sah sich daraufhin mit einem Proteststurm konfrontiert. Die Praxis, unverkaufte Kleidung zu verbrennen, ist in der Mode-Industrie nicht ungewöhnlich. Vor allem Luxus-Marken wollen so sicherstellen, dass ihr Image nicht durch Rabattaktionen verwässert wird.

Luxus-Uhren: Ebay erweitert „Authenticate“-Service

Mit dem „Authenticate“-Service will Ebay Plagiate bekämpfen. Mit dem Service werden Produkte auf ihre Echtheit überprüft und diese bestätigt. Zum Start konzentrierte Ebay sich mit „Authenticate“ ausschließlich auf Luxus-Handtaschen und -Geldbörsen bzw. zwölf festgelegte Marken aus dem Luxus-Segment (darunter auch Burberry, Chanel oder Hermés und Prada). Nun hat Ebay den Service auch auf Luxus-Uhren ausgeweitet. Unter anderem werden so Uhren von Rolex, Omega oder Breitling geprüft. „Fast 7.000 Uhren sind bei der Markteinführung weltweit verfügbar und ergänzen die Tausenden von Handtaschen, die derzeit über den Service gelistet sind“, so Ebay.

„Beschleuniger der Gentrifizierung“: Paris plant hohe Geldstrafen gegen Airbnb

In Frankreich ist ein neues Gesetz geplant, das höhere Geldstrafen beim Verstoß gegen französische Vermietungsregeln vorsieht. Damit richtet sich das Gesetz vor allem gegen Plattformen wie Airbnb, die zu großen Veränderungen im Stadtbild von Paris geführt haben sollen. 65.000 Wohnungsangebote gäbe es allein in der französischen Hauptstadt auf Airbnb. Wohnungen für Familien werden so zu Unterkünften für Touristen. „Das sind getarnte Hotels“, so Ian Brossat, stellvertretender Bürgermeister der Stadt. Er sehe Airbnb zwar nicht als Ursache, aber als Katalysator der Entwicklung: „Die Gentrifizierung von Paris hat nicht mit Airbnb begonnen. Aber Airbnb ist ein Beschleuniger der Gentrifizierung.“ Das Risiko bestehe, dass Paris nicht länger von Bürgern, sondern von Touristen bewohnt werde.

zurück zu Interessenvertretung
Newsbeitrag weiterempfehlen

Artikel drucken

Anchor Top