Switch language: Englisch
Kontakt
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Händlerbund im Bundestag: Treffen mit Dr. Bettina Hoffmann


Am 5. März war der Händlerbund zu Gast im Bundestag in Berlin. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Bettina Hoffmann (Die Grünen), Obfrau im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung, empfing im Jakob-Kaiser-Haus Elisa Rudolph und Patrick Schwalger vom Händlerbund. Das Thema des Treffens: Wie können Retouren im Online-Handel reduziert werden und wie soll mit anfallenden Retouren umgegangen werden?

Kleine und mittelständische Online-Händler sind mit Retouren nicht verschwenderisch

Die Grünen hatten im Januar in einem Antrag strenge Bedingungen für die Vernichtung von Retouren im Online-Handel gefordert. Auch im Regierungsentwurf für eine Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes vom Februar finden sich Regelungen, die die Retourenvernichtung verhindern sollen. Außerdem soll es eine Berichtspflicht über die Menge und den Umgang mit Retouren für Händler geben. 

 

Im Gespräch konnte dargestellt werden, dass unter kleinen und mittelständischen Online-Händlern keine Wegwerfmentalität grassiert. Vielmehr bemühen sich die Händler darum, so wenig wie möglich wegzuschmeißen und Retouren wiederaufzubereiten, um sie mindestens als B-Ware zu verwerten. Der Händlerbund schilderte Erfahrungsberichte seiner Mitglieder und legte dar, dass viele kleinere Händler den bürokratischen Aufwand einer zusätzlichen Berichtspflicht über Retouren befürchten. Auch Dr. Hoffmann äußerte Verständnis dafür, dass kommende Regelungen differenziert gestaltet werden müssen und nicht zu Lasten kleiner Händler ausfallen dürfen.

Retouren vermeiden! 

Auch die Möglichkeiten der Retourenverhinderung wurden besprochen, denn die Grünen und der Händlerbund sind sich einig, dass die Menge an Retouren insgesamt reduziert werden muss. Dr. Hoffmann plädierte dafür, dass Online-Anbieter die gesetzliche Widerrufsfrist nicht übermäßig verlängern. Übereinstimmung bestand in der Frage, dass die Anwendung von Technologie und Künstlicher Intelligenz im Online-Shop Retouren reduzieren können. Allerdings müsse vermieden werden, dass dadurch für kleine Händler neue Abhängigkeiten von den Softwareanbietern entstehen.

Händlerbund-Studien und Händler-Stimmen wurden an die Abgeordnete übergeben

Dr. Bettina Hoffmann war an den Stimmen aus der Praxis kleiner und mittelständischer Online-Händler sehr interessiert. Daher freute sie sich über die Logistik-Studie 2019, die Jahresstudie 2019 und die bisherigen politischen Stellungnahmen zum Thema Retouren vom Händlerbund, die ihr überreicht wurden. Zudem wurden ihr noch Kommentare und E-Mails übergeben, die Mitglieder vom Händlerbund eingesendet hatten. 

Der Austausch zwischen den Grünen und dem Händlerbund war spannend, interessant und wichtig. Für den Händlerbund ist es relevant, immer nahe am politischen Geschehen zu sein, während die Abgeordneten im Bundestag großes Interesse an echten Erfahrungsberichten von Händlern haben. 

Wollen Sie uns Ihre Meinung zum geplanten Gesetz zur Verhinderung der Retourenvernichtung, zu Ihrer Erfahrung mit Retouren oder zu einem anderen politischen Thema zukommen lassen? Schreiben Sie uns gerne an politik@haendlerbund.de. Ihre Eindrücke, Berichte und Erfahrungen sind die Grundlage unserer politischer Arbeit und werden den politischen Entscheidungsträgern geschildert.

zurück zu Interessenvertretung
Newsbeitrag weiterempfehlen

Artikel drucken
?
Sie haben Fragen zu diesem Beitrag?
Diskutieren Sie hierzu gerne in unserer Facebook Gruppe.

Anchor Top