Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Händlerbund Weihnachtsstudie: Rekordumsätze für 2019 erwartet

Services | 27.11.2019

Das fünfte Jahr in Folge befragte der Händlerbund in seiner Weihnachtsstudie knapp 450 Online-Händler nach ihren Erwartungen, Herausforderungen und Bestsellern im Weihnachtsgeschäft. Die Weihnachtssaison ist für Viele (67 Prozent) die umsatzstärkste Zeit des Jahres und Vorbereitungen dafür beginnen bereits im Sommer. Dank der Erfahrungswerte der befragten Händler lassen sich jedes Jahr aussagekräftige Prognosen für die bevorstehende Hochsaison abgeben. 

Hohe Umsätze trotz verstärkter Rabattaktionen

Die Erwartungen der Händler sind auch für 2019 außerordentlich positiv. Der Großteil von 55 Prozent erwartet bessere Umsätze als im Vorjahr und damit steigert sich der Optimismus das dritte Jahr in Folge. Mit Blick auf Aktionen, die im Saisongeschäft im Online-Handel stattfinden sollen, planen besonders viele Händler Rabatte und Marketingaktionen. Immerhin 14 Prozent zusätzlich wollen durch Rabatte ihren Umsatz steigern. Anders als in den Vorjahren werden sich die Bestellungen wohl auf die drei Adventswochen vor Weihnachten gleichmäßig verteilen. Am 15.12.2019, dem dritten Adventssonntag, wird aber traditionell der umsatzstärkste Tag des Jahres erwartet.

Sinkendes Vertrauen in Lieferdienste und Amazon

Neben den besonders positiven Umsatzerwartungen sehen Online-Händler jedoch auch Herausforderungen. Wie in den beiden Jahren zuvor, gelten Lieferschwierigkeiten durch die Überlastung von Versanddienstleistern bei fast allen (82 Prozent) als größte Befürchtung. Erstaunlich auch, dass Amazon um 12 Prozentpunkte fällt, wenn es um den wichtigsten Absatzkanal geht. Erstmals landet der größte Marktplatz weltweit auf Platz drei hinter Ebay und dem eigenen Online-Shop. Als Bestseller nennen die Händler die Klassiker wie Dekorationen, Adventskalender und Köstlichkeiten. Aber auch kuriose Verkaufsschlager wie Gartenzwerge, Boxhandschuhe oder vegane Schokolade scheinen die Kauflust der Kunden zu wecken.

Die detaillierten Ergebnisse der Händlerbund Weihnachtsstudie 2019 finden Sie kostenfrei hier:

zurück zu Services
Newsbeitrag weiterempfehlen

Artikel drucken

Anchor Top