Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 70.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts-paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Johannes Altmann: „Aus abstrakten Ideen konkrete Projekte machen”

Veranstaltungen | 14.02.2018

Treffen Sie den langjährigen E-Commerce Experten für User Experience auf der Net&Work.

Wo? Besuchen Sie unsere Vortrags-Area I auf der Net&Work.
Was? 77 Ideen für perfekte User Experience
Wann? 10:30 Uhr - 11:15 Uhr, mit Johannes Altmann

Was erwartet uns bei deinem Vortrag?
Die Deutschen sind einfach gerne Ingenieure und vermutlich bauen wir die besten Shops der Welt. Eine ständige Optimierung des Shops bringt aber nicht mehr zwangsläufig das Ergebnis, was man sich erwartet. Heute geht es vielmehr um Kundenbindung durch ein positives Kundenerlebnis. Das ist mehr als ein schlanker Bestellprozess. In meinem Vortrag möchte ich dafür sensibilisieren, dass perfekte User Experience eine Frage der Idee ist – nicht der Technologie.

Was bietest du an, um Händler zu unterstützen?
Die Shoplupe® Leistung kann man sehr einfach formulieren: Wir sammeln echte Customer Insights, um mit diesem Wissen neue Ideen zu entwickeln, die realistisch umsetzbar sind und zu einer besseren Kundenloyalität führen. Wir sind dadurch zum Ideenlieferant mit hoher E-Commerce-Kompetenz und einem besessenen Qualitätsanspruch geworden.

Kauferlebnis, Loyalität, Markenimage sind abstrakte Begriffe. Wie machst du sie greifbar?
Wir sprechen über unseren Service www.focusgroups.de mit den potentiellen Konsumenten unserer Auftraggeber und versuchen neue Erkenntnisse zu bekommen. Warum kaufst du ein, wann kaufst du, was ist dir wichtig, welche Marken bevorzugst du, wann gibt’s du gerne Geld aus und wann nicht… Mit den Ideen gehen wir in einen Ideenprozess und finden die Antwort auf die Bedürfnisse der Kunden – so verbessern wir das Kauferlebnis.

Vorab haben wir mit unseren Kunden die Identität geklärt, um abschätzen zu können was zur Marke passt und was eher nicht. Dafür verwenden wir noch weitere abstrakte Begriffe, die aber alle auf Methoden basieren. Als Beratungsunternehmen bringen wir vor allem Methodenkompetenz mit. Kunden erleben mit uns ganz andere Workshops als sie bisher vielleicht von ihrer Agentur kennen. Wir machen nichts anderes als Methoden anzuwenden, so gesehen machen wir abstrakte Begriffe greifbar.

Wie hilfst du Online-Händler die dich anfragen?
Shoplupe®-Kunden suchen heute nicht mehr nach der zweiten Nachkommastellen-Optimierung bei der Conversion Rate sondern nach neuen Sichtweisen. Neue Sichtweisen öffnen Horizonte für neue Ideen – eine Chance für Conversion Explosion bzw. die Erkenntnis, dass Conversion Rate nicht mehr der Gradmesser ist.

Kunden sitzen vor 2.000 Tickets und fragen sich wie man eine Priorität reinbringt, Kunden wollen den Umsatz verdoppeln aber lieber mit Bestandskunden als mit Neukunden, Kunden wollen den Verkauf revolutionieren und wollen aus abstrakten Ideen in konkrete Projekte… Die Motivation unserer Kunden ist vielseitig. Auf unserer Website haben wir die Challenges dargestellt, da wird schnell deutlich wie unterschiedliche die Fragen sind.

Haben deine Kunden immer schon genaue Zielvorstellungen?
Unsere Kunden sind erfahrene Unternehmer und haben immer sehr konkrete Vorstellungen – nur der Weg ist nicht immer klar. Mit mehr Verständnis für Wünsche und Gedanken der künftigen Kunden, einer sinnvollen Anwendung von klugen Methoden, Kreativität und Erfahrung sind wir eine gute Ergänzung in vielen Projekten.

Wie bist du zum E-Commerce gekommen? Was hast du vorher gemacht?
Ich war Produktmanager beim Markenartikelhersteller Zweckform bevor ich zu AVERY nach London gegangen bin. 2001 wollte ich E-Commerce machen und hab für Gruner+Jahr den Preisvergleich bei Computerchannel und später für den Burda Verlag den Preisvergleich bei CHIP.de aufgebaut. Dabei hab‘ ich natürlich viele Händler und deren Conversion Probleme kennengelernt und hab 2003 Shoplupe gegründet, um hier zu beraten.

Mein erster Kunde war damals quelle.de – eine tolle Erfahrung in einem beeindruckenden Unternehmen. Ich bin mir sicher, dass Quelle heute erfolgreicher als Otto wäre, wenn die Machenschaften im Acandor Konzern das Unternehmen nicht in die Knie gezwungen hätten. Immerhin haben wir 2003 den ersten Marktplatz in Deutschland entwickelt. Damals war der Tradebyte Gründer Andreas Nowakotisch noch Freelancer und hat das gebaut.

Was fasziniert dich außerhalb des Jobs?
Privat wohne ich südlich von München im Kurort Schliersee, direkt neben dem bekannten Tegernsee. Hier draußen tickt die Uhr etwas anders und man sieht die Digitalisierung etwas unverkrampfter. Nicht alles muss digital sein, wenn wir Mountain Biken, Snowboarden oder die Zeit am See genießen. Mit diesem Abstand kann man die Bedürfnisse der Menschen etwas nüchterner betrachten – das hilft mit im Job sehr.

Jetzt Tickets sichern!

Kurzvita: 2001 begann Johannes Altmann seine Karriere im E-Commerce bei Gruner+Jahr und CHIP.de. Als er 2003 Shoplupe gründete beriet er seinen ersten Kunden quelle.de, mit dem er den ersten Online-Marktplatz in Deutschland entwickelte.

zurück zu Veranstaltungen
Newsbeitrag weiterempfehlen

Artikel drucken

Anchor Top