Switch language: Englisch
Kontakt
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Kennzeichnung von Lampen und Leuchten

Letzte Aktualisierung: 15.07.2020

Lampe, Leuchte oder vielleicht Leuchtmittel? - Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Begriffe oft synonym verwendet. Rechtlich gesehen, sind das aber drei strikt voneinander zu trennende Begrifflichkeiten.

Pflichtangaben beim Online-Handel mit Lampen und Leuchten

Der Begriff Leuchte bezeichnet die Vorrichtung, in die eine Lampe fest eingebaut ist oder eingebaut werden kann. Die Lampe ist somit also das einzelne zu verbauende Leuchtmittel. Häufig wird die Lampe umgangssprachlich auch als "Birne" bezeichnet. Die Bezeichnung "Birne" hat aber selbständig keinen fachlichen Hintergrund. Wesentlich ist also die Unterscheidung zwischen einer Lampe und einer Leuchte.

1. Die Kennzeichnung von Lampen

Anwendungsbereich

Die nachfolgenden Kennzeichnungspflichten gelten z.B. für

  • Glühlampen,
  • Leuchtstofflampen,
  • Hochdruckentladungslampen,
  • LED-Lampen und
  • LED-Module.

Die Kennzeichnungspflichten gelten nicht für z.B.:

  • Lampen und LED-Module mit einem Lichtstrom von unter 30 Lumen (lm);
  • Lampen und LED-Module, die für den Betrieb mit Batterien vermarktet werden (z.B. Automobillampen);
  • Lampen und LED-Module, die für Anwendungen vermarktet werden, deren primärer Zweck nicht die Beleuchtung ist und die nicht für Beleuchtungszwecke vermarktet werden (z. B. Lampen für Fotokopierer).

Kennzeichnung in der Werbung

Händler sorgen außerdem dafür, dass in jeglicher Werbung, in allen offiziellen Preisangeboten, Ausschreibungsangeboten in denen energiebezogene Informationen oder Preisinformationen für ein bestimmtes Modell bekannt gegeben werden, sowie in technischem Werbematerial die Energieeffizienzklasse angegeben wird.


Kennzeichnung im Online-Shop

Online-Händler müssen seit dem 01.01.2015 anders als bisher beim Verkauf von Lampen über das Internet elektronische Etiketten bereit halten.

Diese Regelung gilt für alle neuen oder aktualisierten Produkte, die mit einer neuen Modellkennung ab dem 1. Januar 2015 in Verkehr gebracht werden.

a. Bereitstellung des Etiketts als Grafik
Das vom Lieferanten bereitgestellte Etikett ist in der Nähe des Produktpreises darzustellen.

Die Größe ist so zu wählen, dass das Etikett gut sichtbar und leserlich ist, und die Proportionen müssen der festgelegten Größe (75 mm × 150 mm oder entsprechend proportional größer) entsprechen.

b. Bereitstellung des Etiketts in einer "geschachtelten Anzeige"
Aus technischen Gründen ist es nicht immer möglich, das Etikett in der Nähe des Produktpreises darzustellen(z.B. auf Plattformen). Das Etikett kann alternativ auch mit Hilfe einer sog. ?geschachtelten Anzeige? eingefügt werden.

Bei Anwendung einer solchen Darstellung muss das Etikett beim ersten Mausklick auf das Bild, beim ersten Maus-Rollover über das Bild bzw. beim ersten Berühren oder Aufziehen des Bildes auf einem Touchscreen erscheinen.

Das für den Zugang zum Etikett genutzte Bild muss:

  • ein Pfeil in der Farbe der Energieeffizienzklasse des Produkts sein (z.B. grün, bei Energieeffizienzklasse A+++),
  • auf dem Pfeil die Energieeffizienzklasse des Produkts in Weiß in einer Schriftgröße, die der Größe des Preises entspricht, enthalten und
  • einem der folgenden zwei Formate entsprechen:
Pfeil nach linksPfeil nach rechts

Bei einer solchen Darstellung muss die Anzeige des Etiketts den folgenden Vorgaben entsprechen:

  • das Bild (z.B. Pfeil nach rechts ) wird in der Nähe des Produktpreises angezeigt;
  • das Bild (z.B. Pfeil nach rechts ) muss mit einem Link zum Etikett versehen sein;
  • das Etikett wird nach einem Mausklick auf das Bild, nach einem Maus-Rollover über das Bild oder nach dem Berühren oder Aufziehen des Bildes auf einem Touchscreen angezeigt;
  • das Etikett wird in einem Pop-up-Fenster, auf einer neuen Registerkarte, auf einer neuen Seite oder als Einblendung angezeigt;
  • die Anzeige des Etiketts wird mit Hilfe einer Option zum Schließen oder mit einem anderen Standard-Schließmechanismus beendet;
  • Für Fälle, in denen das Etikett nicht angezeigt werden kann (z.B. wenn Geräte die Grafik nicht wiedergeben können), muss ein alternativer Text angezeigt werden: dieser nennt die Energieeffizienzklasse des Produkts in einer Schriftgröße, die der des Preises entspricht.

Übrigens:

Die Etiketten in elektronischer Form erhalten Händler von ihren Lieferanten.


Besonderheiten bei Haushaltslampen

Werden Haushaltslampen mit ungebündeltem Licht, die überwiegend zur alleinigen oder zusätzlichen Beleuchtung im Haushalt bestimmt sind, vertrieben, sind neben den o.g. Kennzeichnungsvorschriften zusätzliche Kennzeichnungspflichten zu beachten.

Folgende Lampen sind ausgeschlossen: z.B.

  • Lampen mit farbigem Licht,
  • Lampen mit gebündeltem Licht (z.B. Reflektorlampen),
  • Lampen mit einem Lichtstrom unter 60 Lumen oder über 12 000 Lumen.

Folgende Abgaben sind ebenfalls im Online-Angebot zur Verfügung zu stellen:

  • Wird die Nennleistungsaufnahme der Lampe getrennt vom Energieetikett angegeben, so ist der Nennlichtstrom ebenfalls getrennt anzugeben, und zwar in einer Schrift, die mindestens doppelt so groß ist wie die für die Angabe der Nennleistungsaufnahme verwendete Schrift;
  • Nennlebensdauer der Lampe in Stunden;
  • Zahl der Schaltzyklen bis zum vorzeitigen Ausfall;
  • Farbtemperatur (in Kelvin);
  • Anlaufzeit bis zur Erreichung von 60 % des vollen Lichtstroms;
  • ein entsprechender Hinweis, wenn eine Lichtstromsteuerung der Lampe nicht oder nur mit einer bestimmten Art von Steuerung möglich ist;
  • ein entsprechender Hinweis, wenn die Lampe für den Betrieb unter anderen als den Normbedingungen optimiert ist (z.B. Umgebungstemperatur Ta ? 25 °C);
  • Abmessungen (Länge und Durchmesser) in Millimetern;
  • wird auf der Verpackung die Äquivalenz mit einer herkömmlichen Glühlampe angegeben, so muss jene äquivalente Leistung (gerundet auf 1 W) angegeben werden;
  • ggf. Quecksilbergehalt sowie eine Internetseite, auf der bei versehentlichem Bruch der Lampe Hinweise zum Beseitigen der Bruchstücke abgerufen werden können.

Neue Pflichten im Online-Handel seit 1. August 2017

Aufgrund der Verordnung Nr. 2017/1369, sog. EU-Energielabel-Verordnung, muss in jeder visuell wahrnehmbaren Werbung (z.B. Artikeldetailseiten, Google Anzeigen, Preisvergleichsportale) oder in technischem Werbematerial für ein bestimmtes Modell

  • auf die Energieeffizienzklasse des Produkts und
  • das Spektrum der auf dem Etikett verfügbaren Effizienzklassenhingewiesen werden.

Dies bedeutet beispielsweise für die Werbung für ein Gerät, bei dem Energieeffizienzklassen von A+++ bis D zur Verfügung stehen, dass auf die einschlägigen Energieeffizienzklassen und zusätzlich auf das Spektrum (A+++ bis D) hingewiesen werden muss. Diese Anforderung gilt auch bereits für Werbung ohne energiebezogene oder preisbezogene Information.


Shop-Tiefenprüfung


2. Die Kennzeichnung von Leuchten

Anwendungsbereich

Die EU-Kommission hat eine neue Kennzeichnungsverordnung (2019/2015) verabschiedet, mit welcher im September 2021 die Energieverbrauchskennzeichnung für Leuchtmittel von Grund auf geändert wird.

Die Verordnung sieht vor, dass seit dem 25.12.2019 neue Leuchten nicht mehr von der bisherigen Energieverbrauchskennzeichnung betroffen sind. Dies betrifft alle Leuchten, d.h.

  • Leuchten ohne Leuchtmittel
  • Leuchten mit mitgeliefertem Leuchtmittel
  • Leuchten mit eingebautem Leuchtmittel

Kennzeichnung im Online-Shop

Die Aufhebung der verpflichtenden Energieverbrauchskennzeichnung für Leuchten hat unmittelbare Wirkung auf Online-Händler. Mit der neuen Verordnung entfallen alle bisherigen Informationspflichten, die im Zusammenhang mit dem Energieverbrauch von Leuchten stehen. Am Angebot selbst sind alle Hinweise zu entfernen. Dies umfasst:

  • die Nennung der Energieeffizienzklasse
  • die Ausweisung des Effizienzspektrums
  • die Darstellung des elektronischen Energieetiketts

In diesem Zusammenhang entfällt auch die Pflicht, in jeder visuell wahrnehmbaren Werbung (z.B. Artikeldetailseiten, Google Anzeigen, Preisvergleichsportale) oder in technischem Werbematerial auf die Energieeffizienzklasse des Produkts und das Spektrum der auf dem Etikett verfügbaren Effizienzklassen hinzuweisen.

Kennzeichnungsverbot im Online-Shop?

Durch die Verordnung offen gelassen worden ist, ob mit dem Wegfall der Verpflichtung zur Kennzeichnung gleichzeitig auch das Verbot einhergeht, Leuchten, die vor dem 25.12.2019 auf den Markt gebracht worden sind, energiebezogen zu kennzeichnen.

Auch wenn aus der Verordnung kein klares Kennzeichnungsverbot hervorgeht, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen, auch Leuchten, die bereits über eine Kennzeichnung verfügen, ohne Energielabel und Kennzeichnung zu verkaufen, da nicht auszuschließen ist, dass Abmahnungen ausgesprochen werden.

Für alle die, die Leuchten weiterhin gekennzeichnet vertreiben wollen, müssen für diese nach wie vor, Energielabel bereit gehalten werden. Das vom Lieferanten bereitgestellte Etikett ist in der Nähe des Produktpreises darzustellen. Die Größe ist so zu wählen, dass das Etikett gut sichtbar und leserlich ist, und die Proportionen müssen der festgelegten Größe (75 mm × 150 mm oder entsprechend proportional größer) entsprechen.

In jeder visuell wahrnehmbaren Werbung muss (z.B. Artikeldetailseiten, Google Anzeigen, Preisvergleichsportale) oder in technischem Werbematerial für ein bestimmtes Modell

  • auf die Energieeffizienzklasse des Produkts und
  • das Spektrum der auf dem Etikett verfügbaren Effizienzklassen

hingewiesen werden.

Dies bedeutet beispielsweise für die Werbung für ein Gerät, bei dem Energieeffizienzklassen von A+++ bis D zur Verfügung stehen, dass auf die einschlägigen Energieeffizienzklassen und zusätzlich auf das Spektrum (A+++ bis D) hingewiesen werden muss. Diesbezüglich gelten die gleichen Hinweise wie für Lampen.

Besteht eine Kennzeichnungspflicht von mitgelieferten Lampen in Leuchten?

Gemäß Artikel 1 Abs. 2 d) der EU-Verordnung Nr. 874/2012, die noch bis zum 1. September 2021 wirksam ist, sind Lampen - sofern sie als est verbaute Bestandteile von Leuchten verkauft werden - nicht gesondert kennzeichnungspflichtig. Dazu gehören auch LEDs, die fest in die Leuchte eingebaut sind. Das gilt aber nicht für Lampen, die nicht fest verbaut sind, sondern lose im Lieferumfang enthalten sind sowie für Lampen, die eigenständig ausgetauscht werden können. Diese sind nach wie vor kennzeichnungspflichtig.

3. Aussicht im September 2021 - So bereiten Sie sich vor

Mit der neuen Kennzeichnungsverordnung (2019/2015) ergeben sich im nächsten Jahr am 01.09.2021 viele Neuerungen für Lieferanten, Hersteller und Importeure sowie Händler. So wird es zukünftig keine Unterscheidung mehr zwischen Lampen und Leuchten geben. Mit Inkrafttreten der Richtlinie wird fortan nur noch von Lichtquellen gesprochen.

Große Änderung wird das bisher bestehende Energielabel erfahren. So hat die Europäische Union beschlossen, zum ursprünglichen A- bis G-Label zurückzukehren und in diesem Zuge die Effizienzklassen auf der Grundlage des aktuellen Standes der Technik und der voraussichtlichen Marktentwicklung neu zu skalieren. In diesem Zusammenhang besteht eine der wichtigstens Änderungen darin, das die Plusklassen (A+++, A++, A+) entfallen. Ein neuer Bestandteil des Energielabels ist zudem der QR-Code, der mit einem Smartphone gescannt werden kann, um zusätzliche Produktinformationen zu erhalten.

Für Lichtquellen gilt nun folgender Zeitplan:

Bis zum 31. August 2021 legen Lieferanten, wie gewohnt, das bisherige Energielabel Ihren Geräten bei. Ab dem 01. September 2021 muss dann seitens des Lieferantens sowohl das neue Energielabel, als auch das bisherige Energielabel beigefügt werden. Ab diesem Zeitpunkt können Händler bei ihrem Lieferanten dann auch für Geräte, die schon vorher in Verkehr gebracht worden sind, das neue Energielabel anfordern. Mit Inkrafttreten der Richtlinie am 1. September 2021 beginnt dann das Umstellen auf das neue Energielabel in den Geschäften und im Onlinehandel. Online-Händler haben hierfür insgesamt 18 Monate, bis zum 01. März 2023, Zeit.


Umstellen des Energielabels bei Lichtquellen im Zeitstrahl

Rechtlich abgesichert durch den Händlerbund

Sie haben rechtliche Fragen? Wir lassen Sie im Dschungel aus Gesetzen und Paragrafen nicht allein. Als Händlerbund-Mitglied profitieren Sie neben abmahnsicheren Rechtstexten von unserer umfangreichen Rechtsberatung. Unsere spezialisierten Rechtsanwälte und Juristen beraten Sie zu allen Bereichen des Internetrechts und E-Commerce-Themen. Lassen Sie sich bequem via E-Mail oder am Telefon von unseren Rechtsanwälten beraten.

Ab dem Mitgliedschaftspaket Unlimited erhalten Sie eine umfangreiche Shop-Tiefenprüfung. Nach erfolgreicher Überprüfung – die eine vollständige Beseitigung aller Fehler sowie die Umsetzung aller rechtlichen Hinweise voraussetzt – verfügen Sie über einen rechtssicheren und abmahnsicheren Plattform- bzw. Online-Shop. Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von zahlreichen Leistungen!


Premium
1 Monat gratis
24,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für 5 Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei Abmahnung
  • Rechtsberatung via E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
mehr Details
Unlimited
2 Monate gratis
49,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 7 Sprachen
  • Kompetente Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall – auch rückwirkend & bei Selbstverschulden**
mehr Details
Professional
2 Monate gratis
99,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 7 Sprachen
  • Kompetente Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall - auch rückwirkend & bei Selbstverschulden **
  • Sofortschutz durch erweiterte Garantie für einen Shop (volle Kostenübernahme und Vertretung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung)***
mehr Details
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
*** Die Bedingungen der "erweiterten Garantie" finden Sie unter Teil 3 der AGB der Händlerbund Management AG. Ausgenommen von der erweiterten Garantie sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aufgrund gesundheits- oder krankheitsbezogener Werbung, Herkunftstäuschung und aus dem Kartellrecht; Abmahnungen die die Nachahmung von Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers betreffen, Abmahnungen wegen fehlender gesetzlich geforderter Registrierungen; Abmahnungen, verursacht durch plattformbasierte Fehler sowie Abmahnungen die auf einem Verstoßes gegen bereits abgegebene Unterlassungserklärungen basieren.
Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Sie sind sich unsicher, welches Paket am besten zu Ihren Bedürfnissen passt?
Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot.

Paketberater nutzen
Anchor Top
Finden Sie in wenigen Klicks Ihr passendes Mitgliedschaftspaket
  • Rechtstexte
  • Rechtsberatung
  • Hilfe bei Abmahnung
  • Shop-Tiefenprüfung
Für wie viele Online-Präsenzen benötigen Sie Rechtstexte?
Zu Online-Präsenzen zählen Online-Shops, Marktplätze und weitere Verkaufskanäle. Zusätzlich sichern wir Ihnen zwei Social-Media-Präsenzen ab. Sie nutzen mehr als 5 Online-Präsenzen? Dann stellen wir Ihnen eine unbegrenzte Anzahl an Rechtstexten zur Verfügung.
In welchem Umfang benötigen Sie persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt?
Im Rahmen einer unbegrenzten Rechtsberatung steht Ihnen dauerhaft ein persönlicher Ansprechpartner per E-Mail und Telefon zur Seite.
Benötigen Sie anwaltliche Beratung oder Vertretung bei einer Abmahnung?
Wir vertreten Sie bei wettbewerbs-, urheber- und markenrechtlichen Abmahnungen.
Möchten Sie einen Ihrer Shops von einem Rechtsanwalt rechtlich prüfen lassen?
Ihr Online- oder Plattform-Shop wird von Juristen auf Rechtssicherheit geprüft - natürlich entsprechend der aktuellen Gesetzeslage.
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Basic-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Basic-Paket
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Premium-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Premium-Paket
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Unlimited-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Unlimited-Paket
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Professional-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Professional-Paket