Switch language: Englisch
Kontakt
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.

UX, YouTube, Werbestrategien: Frisches Google-Wissen für Händler

Veranstaltungen | 04.05.2021

Wie eine verbesserte Nutzerfahrung Conversions hebt, warum sich YouTube lohnt und welche Shopping-Strategien jetzt wichtig sind – das konnten Online-Händler praxisnah auf dem diesjährigen Google Commerce Camp am 21. und 22. April 2021 erleben.

Wer im Netz gefunden werden will, kommt an Google schlicht nicht vorbei – bereits zum zweiten Mal veranstaltete der Händlerbund deshalb das Online-Event mit dem Fokus auf den Suchmaschinen- und Tech-Giganten Google. An gleich zwei Veranstaltungstagen trafen sich mehr als 400 Händler und Brancheninteressierte zum Austausch in der aufwendig gestalteten, virtuellen Messewelt.

Ob für Neulinge oder waschechte Spezialisten – über 25 Referentinnen und Referenten lieferten frischen Input aus dem Google-Universum: Live und parallel auf zwei digitalen Bühnen beschäftigten sich sowohl 45-minütige Impulsvorträge als auch bis zu 1,5-stündige Workshops intensiv mit Trends, Tools und deren Funktionen. 

Tipps direkt von Google: So können Online-Händler jetzt ihre Conversions steigern

Inhaltlich drehte es sich vor allem um das Thema User Experience (UX) und Core Web Vitals – Googles frische Metriken, um u. a. die Ladezeit auf der Webseite zu messen und ins SEO-Ranking aufzunehmen. So shoppen immer mehr User online mit dem Smartphone – die UX-Profis Christina Aigner und Sebastian Grebasch von Google erklärten gleich selbst, wie Online-Händler die mobile Nutzererfahrung dafür richtig optimieren: Passt das Shop-Design überhaupt dazu? Da auf Handys meist nur mit dem Daumen navigiert wird, sollte der Bestell-Button für diesen auch in optimaler Reichweite sein, so ein Tipp. Muss viel nach unten gescrollt werden, erhöhe das die Absprungraten – während horizontale Bewegung bisher kaum genutzt werden, aber Platz für mehr Content bieten. Auch Hinweise für verbesserte Abläufe bei der Registrierung, die Nutzung praktischer Features und für den Checkout hatte Google dabei.

Diesem so wichtigen Thema UX widmeten sich aus unterschiedlichen Perspektiven zudem gleich weitere Branchenprofis ausführlich – Daniel Waschlewski von Jwied informierte rund ums Thema nutzerfreundliche Gestaltung und Neuromarketing und Nico Erhardt von Online-Werbung erklärte ausführlich, was es genau mit dem Page Experience Update auf sich hat. Was all das letztlich für die Suchmaschinenoptimierung bedeutet, sortierte Fabian Scholz (Esy) und führte den Begriff „SXO“ ein. 

Analyse-Tools, Ad-Strategien und frische Shopping-Features

Hätten Sie gewusst, dass die am zweithäufigsten besuchte deutsche Webseite YouTube ist – und dass Werben auf der Plattform auch gar nicht so kompliziert ist? Passendes Praxiswissen hierzu vermittelte etwa die Agentur Webnetz. Lara Marie Massmann (Claneo) hatte außerdem die neuesten Tricks für Google Shopping dabei – so können sich Händler etwa mit Marken zusammentun, um zu besseren Konditionen Ads und Kampagnen auf Google zu schalten. 

Und auch über wichtige Basics und neueste Entwicklungen in den Bereichen SEO und SEA sowie Google Shopping, über rechtliche Fallstricke und den gewinnbringendsten Einsatz der wichtigsten Google-Tools wie Analytics, Search Console, Google My Business oder dem Data Studio informierten die Fachbeiträge auf der Konferenz. Per Chat konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zudem live mit den Referierenden austauschen. 

zurück zu Veranstaltungen
?
Sie haben Fragen zu diesem Beitrag?
Diskutieren Sie hierzu gerne in unserer Facebook Gruppe.

Anchor Top
Rückrufwunsch