Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Welche Auskunftspflichten kommen auf Händler zu?

Änderungen aufgrund der DSGVO

Jede betroffene Person hat Auskunftsrechte, welche neben den Informationspflichten durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) festgelegt bzw. erweitert wurden. Die Umstellung der DSGVO musste bis spätestens 25.05.2018 erfolgen.

Die Erweiterungen der Auskunftspflichten erfolgt über eine Klausel in der Datenschutzerklärung. Fehlt diese Klausel ab dem genannten Stichtag sind Online- Händler abmahngefährdet. Schützen Sie sich vor Abmahnung und werden Sie Mitglied beim Händlerbund!
Bereits ab 9,90 €/mtl. erhalten Sie alle relevanten Rechtstexte.

Leistungen im Detail
DSGVO: Mann und Frau sitzen am Laptop
Gebühren und Fristen zur Auskunftserteilung

Gebühren und Fristen der Auskunftserteilung

Websitebetreiber müssen die gewünschten Auskünfte unentgeltlich zur Verfügung stellen. Die gewünschten Auskünfte müssen unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags, dem Antragsteller zur Verfügung gestellt werden.

Fristverlängerung: Eine Fristverlängerung um weitere zwei Monate ist möglich, wenn dies unter Berücksichtigung der Komplexität und der Anzahl von Anträgen erforderlich ist.

Neuerungen und Umfang der Auskunftspflichten

Das schon aktuell gültige deutsche Auskunftsrecht umfasst die Information über den Zweck der Speicherung, die Herkunft dieser Daten oder den Empfänger der Daten, an die die Daten weitergegeben werden. Das neue Recht, welches im Artikel 15 der DSGVO verankert ist, wird das Auskunftsrecht für Betroffene erweitern. Wir erläutern Ihnen hier, welche Neuerungen bei den Auskunftspflichten ab dem Stichtag umzusetzen sind. Nehmen wir einen klassischen Online-Shop als Beispiel. Kunden eines Online-Shops können zukünftig die Auskunft über folgende Informationen verlangen, was die personenbezogene Speicherung und Verwendung von Daten angeht.

Bisherige Auskunftspflichten:

  • den Zweck der Datenverarbeitung
  • Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden (z.B. rassistische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen)
  • Empfänger, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden
  • die Herkunft der Daten, wenn sie nicht bei der betroffenen Person erhoben werden

Neue Auskunftspflichten aufgrund der DSGVO

  • Geplante Speicherdauer oder die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung
  • Bestehen eines Widerspruchsrechts gegen die Datenverarbeitung
  • Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (d.h. über die involvierte Logik, die Tragweite und die Auswirkungen)
  • Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien unterrichtet zu werden.

Sie brauchen Hilfe bei der Umsetzung?

Die Umsetzung der europaweit geltenden DSGVO ist äußerst umfangreich. Als Händlerbund-Mitglied erhalten Sie alle wichtigen Informationen, Tipps & Tricks, umfangreiche rechtliche Beratung und die DSGVO-konforme Datenschutzerklärung. Werden Sie jetzt Mitglied beim Händlerbund!

?
So finden Sie das passende Händlerbund-Mitgliedschaftspaket:
Wie viele Internetpräsenzen (z.B. Online-Shop, Präsentationsseite) betreuen Sie?
Sie benötigen eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung?
Basic Mitgliedschaftspaket 2 Monate gratis
  • eine abgesicherte Internetpräsenz
  • anwaltliche Rechtstexterstellung & Update-Service
  • Haftungsübernahme für Rechtstexte
  • Erstberatung im Abmahnfall
  • Inkasso-Flatrate
  • Käufersiegel Kundenbewertung
9,90 €* mtl. zur Buchung
Premium Mitgliedschaftspaket 2 Monate gratis
  • bis zu drei abgesicherte Internetpräsenzen
  • inklusive Basic-Leistungen
  • anwaltliche Rechtstexterstellung & Update-Service
  • Erstberatung im Abmahnfall
  • Käufersiegel Kundenbewertung
  • Rechtsberatung via E-Mail

24,90 €* mtl. zur Buchung
Unlimited Mitgliedschaftspaket 3 Monate gratis
  • unbegrenzte Anzahl abgesicherter Internetpräsenzen
  • inklusive Premium-Leistungen
  • unbegrenzte Abmahnvertretung**
  • unbegrenzte Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bereitstellung internationaler Rechtstexte
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel Zertifizierung
39,90 €* mtl. zur Buchung
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
Anchor Top