Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts-paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Datenschutzerklärung

Jeder Online-Händler ist verpflichtet eine Datenschutzerklärung zur Verfügung zu stellen, insofern er Daten von Nutzern erhebt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Nutzer lediglich ein typisches Kontaktformular ausfüllt oder seine persönlichen Daten bei einer Bestellung hinterlässt.

Mit der bevorstehenden DSGVO (Stichtag: 25. Mai 2018) werden die Datenschutzrichtlinien enorm verschärft, was neue rechtliche Vorgaben für die Datenschutzerklärung mit sich bringen wird. Händlerbund-Mitglieder erhalten die DSGVO-konforme Datenschutzerklärung frühzeitig im Mitgliederbereich zur Verfügung gestellt. Für alle Anderen heißt es: Schnell Hilfe holen, denn die Änderungen sind umfassender als gedacht.


Auszug aus den DSGVO-Änderungen zur Datenschutzerklärung

Einen ausführlichen Übersicht zu den bevorstehenden Änderungen zur DSGVO erhalten Sie hier: Überblick zur DSGVO

Webanalyse-Tools

In der Datenschutzerklärung muss für jedes Tool gesondert die Funktionsweise, der Empfänger, das Widerrufsrecht und die Datennutzung erklärt werden. Eine explizite Einwilligung der Besucher wird nicht notwendig sein, was durchaus beruhigend ist. Allerdings muss eine Widerspruchsmöglichkeit über ein Opt-out-Widget zur Verfügung gestellt werden.

Mehr zu den Webanalyse-Tools erfahren
 
Informationspflichten

Die neuen Informationspflichten werden in den Artikeln 13 und14 der DSGVO geregelt und sollen in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form bereit gestellt werden. Folgende Informationspflichten müssen u.a. an den Betroffenen übermittelt werden: Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen, ggf. die Kontaktdaten des Datenschutz-beauftragten, die Zwecke der Datenverarbeitung, u.v.m.

Mehr zu den Informationspflichten erfahren
Auskunftspflichten

Beispiel: Kunden eines Online-Shops können zukünftig die Auskunft über u.a. folgende Informationen verlangen, was die personenbezogene Speicherung und Verwendung von Daten angeht:

  • welchen Zweck die Datenverarbeitung erfolgt;
  • ob ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung besteht;
  • ob ein Widerspruchsrecht des Kunden besteht;
  • wo und wie Beschwerden bei einer Behörde eingereicht werden können u.v.m.
Mehr zu den Auskunftspflichten erfahren

Geöffnetes Gesetzbuch mit Richterhammer

Rechtsgrundlage & Hinweise zur Einbindung der Datenschutzerklärung

Gemäß § 13 TMG müssen die Nutzer zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unterrichten. Die Datenschutzerklärung sollte

  • gut sichtbar,
  • über eine jederzeit abrufbare Schaltfläche in der Hauptnavigation (z.B. Footer) eingebunden werden.

Prüfen Sie, ob Sie eine Datenschutzerklärung benötigen:


Laut Ihrer Angabe benötigen Sie eine Datenschutzerklärung, um rechtssicher zu handeln und vor Abmahnungen geschützt zu sein. Wir bieten die Datenschutzerklärung sowie alle weiteren Rechtstexte, die Sie für Ihre Onlinepräsenz benötigen, im Rahmen unserer Mitgliedschaften an.


Spezielle Bestimmungen zur Datenschutzerklärung

Facebook-Button: Gefällt mir

Social-Media-Extensions
Nach einem Urteil des Landgerichts Düsseldorf (LG Düsseldorf, Urteil vom 09.03.2016, Aktenzeichen 12 O 151/15), ist die Verwendung des sogenannten Facebook Like Buttons abmahngefährdet. Auch ein Hinweis in der Datenschutzerklärung reicht nicht aus. Das Gerichtsurteil ist nicht rechtsgültig. Derzeit wird auf eine Entscheidung vom EuGH gewartet. Dennoch empfehlen wir, auf die Einbindung des Like-Buttons zu verzichten. Zu allen anderen Social-Plugins wie das von Google+, Twitter & Co. gibt es noch keine Urteile. Sollten Sie eines dieser Plugins verwenden, ist ein entsprechender Hinweis in der Datenschutzerklärung nötig. Online-Shop-Betreiber, die das Plugin inaktiv geschalten haben, wodurch dieses vom Nutzer erst per Doppelklick aktiviert werden muss (sog. 2-Klick-Modell), sind ebenfalls verpflichtet, die Datenschutzerklärung mit entsprechendem Hinweis über die Datenerhebung/ Datenverwendung zu ergänzen. Aber auch die 2-Klick-Lösung bietet keine vollkommene Rechtssicherheit mehr.


Icon zur Website-Auswertung / Statistiken

Website-Analysetools
Zu den Website-Analysetools zählen unter anderem Google Analytics und etracker. Weisen Sie Ihre Nutzer entsprechend über die Erhebung und Verwendung der gewonnenen Daten in der Datenschutzerklärung hin. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie Tools wie Google Analytics rechtskonform verwenden, indem Sie z.B. mit Google einen schriftlichen Vertrag über die Auftragsdatenvereinbarung schließen, das Analyse-Tool nur mit gekürzten IP-Adressen verwenden und ggf. noch bestehende Alt-Daten löschen. Achtung bei der Verwendung von Google Analytics! Nutzen Sie dieses Tracking-Instrument nur mit der Erweiterung "anonymizeIP, um so eine unzulässige und abmahngefährdete unanonymisierte Datenübertragung zu verhindern.

Checkliste für eine DSGVO-konforme Webseiten-Analyse:

  • Klausel in der Datenschutzerklärung für jedes Tool gesondert mit Ausführungen über Funktionsweise der Tools
  • allgemeine Informationspflichten zu Cookies und Analyse-Tools (neu ist insbesondere die Rechtsgrundlage und der
  • Zweck der Datenverarbeitung, s.o. zum Punkt Informationspflichten)
  • Automatische Anonymisierung der Besucher-ID, insbesondere bei Google Analytics
  • Respekt vor den „DoNotTrack“-Einstellungen
  • Opt-out-Widget

Tastatur mit Aufschrift Cookies

Cookies
Falls Sie als Online-Händler in Ihrem Online-Shop an einigen Stellen sogenannte Cookies einsetzen, d. h. kleine Textdateien, die auf dem Rechner und im jeweiligen Browser des Besuchers gespeichert werden, so ist dies eine weitere Pflichtangabe, die es in der Datenschutzerklärung zu beachten gilt. Bestenfalls erwähnen Sie zugleich, dass Sie in ihren Shop auf Cookies zurückgreifen, um das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu gestalten. Stellt der Shop-Betreiber vorsätzlich oder fahrlässig keine oder aber eine nicht richtige oder nicht vollständige Datenschutzerklärung ein, und wird der Nutzer auch nicht anderweitig vollständig oder rechtzeitig über die datenschutzrechtlichen Belange im Zusammenhang mit dem Besuch der Website aufgeklärt, kann dies Bußgelder bis zu einer Höhe von 50.000 € nach sich ziehen.

Checkliste für einen DSGVO-konformen Cookie:

  • Verständliche Klausel in der Datenschutzerklärung über Funktionsweise und Zweck der/des Cookie(s)
  • Hinweis auf die Opt-out-Möglichkeit in den Browsereinstellungen, wahlweise mit Anleitung
  • allgemeine Informationspflichten zu Cookies (neu ist insbesondere die Rechtsgrundlage und der Zweck der Datenverarbeitung, s.o. zum Punkt “Informationspflichten”)
  • Respekt vor den „DoNotTrack“-Einstellungen

Ihre DSGVO-konforme Datenschutzerklärung

Bereits ab 9,90 €/mtl. erhalten Sie alle Rechtstexte, die Sie für einen rechtssicheren Handel benötigen. So bspw. die DSGVO-konforme Datenschutzerklärung, Impressum, Widerrufsbelehrung und AGB. Für alle Rechtstexte übernehmen wir die vollständige Haftung und liefern außerdem passende Rechtstexte für über 50 Verkaufsplattformen.

Sollten Sie umfangreichere Hilfe bei der DSGVO benötigen, lohnt sich die Unlimited-Mitgliedschaft für Sie! Sie erhalten dann Rechtsberatung via Telefon & E-Mail, eine Shop-Tiefenprüfung und viele weitere Services rund um den E-Commerce.

Basic Mitgliedschaftspaket 2 Monate gratis
  • eine abgesicherte Internetpräsenz
  • anwaltliche Rechtstexterstellung & Update-Service
  • Haftungsübernahme für Rechtstexte
  • Erstberatung im Abmahnfall
  • Inkasso-Flatrate
  • Käufersiegel Kundenbewertung
9,90 €* mtl. zur Buchung
Premium Mitgliedschaftspaket 2 Monate gratis
  • bis zu drei abgesicherte Internetpräsenzen
  • inklusive Basic-Leistungen
  • anwaltliche Rechtstexterstellung & Update-Service
  • Erstberatung im Abmahnfall
  • Käufersiegel Kundenbewertung
  • Rechtsberatung via E-Mail

24,90 €* mtl. zur Buchung
Unlimited Mitgliedschaftspaket 2 Monate gratis
  • unbegrenzte Anzahl abgesicherter Internetpräsenzen
  • inklusive Premium-Leistungen
  • unbegrenzte Abmahnvertretung**
  • unbegrenzte Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bereitstellung internationaler Rechtstexte
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel Zertifizierung
39,90 €* mtl. zur Buchung
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Diese Leistung ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder.
Anchor Top