Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 70.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts-paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Abmahnung Jugendschutz

Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) regelt, welche Artikel bzw. Inhalte nicht an Jugendliche verkauft werden dürfen und welche eine vorherige Altersauthentifizierung erfordern.

Immer wieder bekommen Online-Händler eine Abmahnung im Jugendschutz, weil sie gegen die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes verstoßen. Wer jugendgefährdende Artikel oder Inhalte an Minderjährige verkauft, verstößt gegen die Jugendschutzvorschriften und riskiert kostspielige Abmahnungen.

Abmahnung Jugendschutz

Achtung: Neben teuren Abmahnungen können bei Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz, auch empfindliche Geldbußen von bis zu 500.000 Euro auf Online-Händler zukommen.

Sie haben eine Abmahnung wegen einem Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz erhalten?

Wenn Ihnen eine Abmahnung vorliegt, weil sie gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen haben, sollten Sie nicht in Panik geraten. Die beiliegende Unterlassungserklärung vorschnell zu unterschreiben und den geforderten Betrag zu bezahlen ist nicht immer die beste Lösung. In jedem Fall sollten Sie das Abmahnschreiben von einem Rechtsanwalt prüfen lassen. Unsere spezialisierten Anwälte haben Erfahrung mit Abmahnungen im Jugendschutz und prüfen Ihren Fall individuell.

  • Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.
  • Wir prüfen, ob die Abmahnung berechtigt ist und tatsächlich ein Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz vorliegt.
  • Wir modifizieren die Unterlassungserklärung zu Ihren Gunsten.
  • Wir prüfen, ob die geforderten Abmahnkosten zu hoch angesetzt sind.

So geht‘s am schnellsten: Laden Sie Ihre Abmahnung direkt hoch


Abmahnungsupload

Laden Sie die erhaltenen Abmahnungsunterlagen direkt hoch!
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Hochgeladene Dateien:

Bisher haben Sie noch keine Dateien hochgeladen.
Klicken Sie auf den runden Button Datei-Upload.
X
X
X
X
X

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com



Abmahngründe im Jugendschutz

Fehlender Jugendschutzbeauftragter

Wer jugendgefährdende oder entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte oder Artikel anbietet, ist nach § 7 JMStV verpflichtet einen Jugendschutzbeauftragten zu stellen.

Verletzung der Informationspflicht

Seit dem 01.10.2016 müssen die Angaben zum Jugendschutzbeauftragten unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. Wer zwar einen Jugendschutzbeauftragten hat, aber nicht entsprechend informiert, kann ebenso abgemahnt werden.

Verkauf von jugendgefährdenden Inhalten oder Artikeln an Minderjährige

Wer jugendgefährdende oder entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte oder Artikel an Minderjährige vertreibt, muss mit einer Abmahnung von Mitkonkurrenten oder Jugendschutzverbänden rechnen.

Keine Altersverifikation

Im Versandhandel ist ein zweistufiges Kontrollverfahren notwendig, um sicherzustellen, dass nur Personen mit erforderlichem Mindestalter Zugang zu den altersbeschränkten Artikeln haben. In der ersten Stufe, im Online-Shop, muss eine Altersverifikation erfolgen, bevor altersbeschränkte Artikel oder Inhalte in den Warenkorb gelegt werden. Trägermedien (Cover) dürfen Kinder und Jugendliche gar nicht angezeigt bekommen. In der zweiten Stufe wird bei der Lieferung geprüft und sichergestellt, dass der Empfänger das nötige Mindestalter aufweist.

Fehlender Hinweis auf Altersbeschränkung

Wer Trägermedien mit Inhalten verkauft, die nicht für Kinder und Jugendliche geeignet sind, muss die vorgeschriebenen Informationspflichten einhalten. Trägermedien wie z. B. CDs, DVDs oder Computerspiele, die mit einer Altersbeschränkung gekennzeichnet wurden (FSK-/ USK-Kennzeichnung etc.), dürfen nicht ohne diese Kennzeichnung verkauft werden.


Unlimited Mitgliedschaftspaket 39,90 €* mtl. 3 Monate gratis
Die Allround-Lösung für erfolgsorientierte Online-Händler
  • Abmahnvertretung & Beratung durch spezialisierte Rechtsanwälte und unabhängig von der Schuldfrage
  • Kostenfreie außergerichtliche Vertretung und gerichtliche Vertretung in allen Instanzen**
  • Sie erhalten einen Juristen zur persönlichen Betreuung.
  • Wir übernehmen die Kosten für Ihre rechtliche Vertretung.
  • Sie erhalten für alle Rechtsberatungen eine Haftungsübernahme.

39,90 €* mtl.

zum Unlimited-Antrag
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Diese Leistung ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder.
Anchor Top