Switch language: Englisch
Kontakt
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.

Cookie-Verstöße: Google sperrt Konten – Werbetreibende müssen reagieren

Services | 21.04.2021

Die Sache mit den Cookies entwickelt sich zur unendlichen Geschichte. Um die Einwilligung zum Setzen von Cookies herrscht schon seit einiger Zeit Verwirrung, auch weil die E-Privacy-Verordnung nicht vorankommt. Die Bundesregierung hat im Februar einen neuen Rechtsrahmen beschlossen, der Entwurf liegt im Bundestag.

Google wird an dieser Stelle nun offenbar selbst aktiv. Bereits im März begann das Unternehmen, E-Mails mit dem Betreff „[Handeln erforderlich] Einhaltung der Richtlinie zur EU-Nutzereinwilligung von Google Ads Account ID“ zu verschicken, wie etwa Adseed berichtete. Diese Mails werden an Nutzer geschickt, deren Apps oder Webseiten nicht in Einklang mit der EU-Richtlinie zur Cookie-Einwilligung stehen. Das betrifft entweder solche Angebote, die keine Einwilligung der Nutzer einholen oder nicht genau offenlegen, welche Drittanbieter Zugriff auf Nutzerdaten haben.

Google straft fehlende Cookie-Banner ab

Google weist Werbetreibende darauf hin, dass eine fehlende Cookie-Einwilligung festgestellt wurde und dies gegen die DSGVO verstoßen könnte. In der Konsequenz droht Google mit „Maßnahmen“ oder einer „Sperrung“, wenn das Problem nicht behoben wird. Wenn Werbetreibende also nicht reagieren, kann es zur Sperrung der Ads-Konten kommen, Google selbst spricht von einer Pflicht für Werbetreibende.

Spätestens jetzt sollten Werbetreibende reagieren und diese E-Mail auf keinen Fall ignorieren. Denn zum einen kann es zu Abmahnungen kommen, wenn Anbieter kein Cookie-Banner haben. Zum anderen könnte Google Webseiten ohne entsprechendes rechtssicheres Tool abstrafen. Darüber hinaus können falsch implementierte Consentmanager-Scripts die Ladezeit einer Website negativ beeinflussen und somit auch das Suchmaschinenranking in den Keller wandern lassen.

Der Händlerbund hilft!

Der Händlerbund bietet mit dem Consentmanager powered by Händlerbund ein rechtssicheres und bequemes Cookie-Consent-Tool, mit denen Händler ihren Shop absichern und auch vor einer Abstrafung durch Google schützen können. Der Consentmanager ist für Mitglieder des Händlerbundes kostenfrei im Rahmen ihrer Mitgliedschaft verfügbar und bietet zahlreiche Vorteile:

  • rechtssicher & DSGVO-konform Cookies setzen
  • bis 55.000 Seitenaufrufe inklusive 
  • zusätzliche Seitenaufrufe bequem und einfach zubuchbar
  • Daten werden auf europäischen Servern gespeichert
  • integrierter Cookie-Crawler
  • Cookie-Banner kann flexibel gestaltet werden
  • responsive – funktional auf Desktop, Mobile und in Apps

 

Jetzt Mitglied werden – Sichere Cookie-Banner-Lösung inklusive

Alle unsere Mitgliedschaftspakete beinhalten eine sichere Cookie-Banner-Lösung – je nach Paket ist eine unterschiedliche Anzahl an Seitenaufrufen inklusive. Zusätzliches Kontingent kann jederzeit unkompliziert hinzugebucht werden.

Basic
8,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für eine Internetpräsenz inkl. Updates und Haftung
  • Cookie-Consent-Tool mit 15.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei Abmahnung
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
mehr Details
Premium
1 Monat Rabatt
24,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für 5 Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Cookie-Consent-Tool mit 25.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei Abmahnung
  • Rechtsberatung via E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
mehr Details
Unlimited
2 Monate Rabatt
49,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 8 Sprachen
  • Cookie-Consent-Tool mit 35.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall – auch rückwirkend & bei Selbstverschulden**
mehr Details
Professional
2 Monate Rabatt
99,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 8 Sprachen
  • Cookie-Consent-Tool mit 55.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall - auch rückwirkend & bei Selbstverschulden **
  • Sofortschutz durch erweiterte Garantie für einen Shop (volle Kostenübernahme und Vertretung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung)***
mehr Details
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
*** Die Bedingungen der "erweiterten Garantie" finden Sie unter Teil 3 der AGB der Händlerbund Management AG. Ausgenommen von der erweiterten Garantie sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aufgrund gesundheits- oder krankheitsbezogener Werbung, Herkunftstäuschung und aus dem Kartellrecht; Abmahnungen die die Nachahmung von Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers betreffen, Abmahnungen wegen fehlender gesetzlich geforderter Registrierungen; Abmahnungen, verursacht durch plattformbasierte Fehler sowie Abmahnungen die auf einem Verstoßes gegen bereits abgegebene Unterlassungserklärungen basieren.
zurück zu Services
?
Sie haben Fragen zu diesem Beitrag?
Diskutieren Sie hierzu gerne in unserer Facebook Gruppe.

Anchor Top
Rückrufwunsch