Switch language: Englisch
Kontakt
x

täglich 6-22 Uhr erreichbar Tel.: +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100

Vereinbaren Sie einen Rückruftermin!

E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

täglich 6-22 Uhr erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Ratgeber für
Händler und Dienstleister

Geballtes Wissen für Ihren Erfolg. Der Online-Handel wird immer komplexer. Händler müssen sich mit immer neuen Themen auseinandersetzen. Wer nicht das richtige Know-how hat, wird schnell von seiner Konkurrenz verschluckt.

Der Ratgeberbereich des Händlerbunds hält Sie immer auf dem Laufenden. Hier bekommen Sie Expertenwissen für Ihren Erfolg im Online-Handel. Rechtliches Wissen in verständlicher Sprache, praktische Tipps vom Profi, branchenspezifische Informationen und die neuesten Entwicklungen im Internethandel.

Viele Online-Händler stellen sich die Frage: Wer trägt eigentlich das Risiko beim Transport der Ware? Was passiert, wenn die Ware auf dem Weg zum Kunden beschädigt wird oder gar verloren geht? Wir haben die rechtlichen Regelungen für Sie in diesem Ratgeber zusammengefasst.


In der Biozid-Verordnung wurden am 17. Juli 20212 verschiedene Regeln bezüglich der Herstellung, Kennzeichnung, das Inverkehrbringen und der Verwendung von Biozidprodukten, die für ganz Europa gelten, beschlossen. Bei uns finden sowohl Händler, Inverkehrbringer als auch Verwender von Biozidprodukten wichtige Informationen zum Thema, die für den Einsatz und Verkauf von Biozidprodukten notwendig sind.


Wo müssen die Versandkosten bei eBay angegeben werden? Was muss bei einem Versand nach Deutschland beachtet werden, was bei einem Versand ins Ausland? In diesem Ratgeber haben wir für Sie zusammengefasst, was Sie auf eBay bezüglich der Versandbedingungen beachten sollten.


Online-Händler für Autoersatzteile müssen genau darauf achten, ob erforderliche Genehmigungen für den Verkauf vorliegen. Schon das Angebot nicht zugelassener Autoteile ist wettbewerbswidrig und kann zu Abmahnungen führen.


SEPA (Single Euro Payments Area) ist einbeliebtes Bezahlverfahren im E-Commerce. Doch auch hier lauern für Online-Händler Stolperfallen. In diesem Ratgeber haben wir die wichtigsten Informationen zum SEPA-Verfahren zusammengefasst.


Der Verlust einer Warensendung, egal ob auf dem Hin- oder Rückweg, ist nicht nur ärgerlich, sondern auch mit zusätzlichem Aufwand verbunden: den Kunden informieren und auf dem Laufenden halten, die Sendung suchen lassen und gegebenenfalls Schadenersatz vom Transportdienstleister einfordern. Unsere Musterschreiben für alle Schritte des Prozesses, machen Ihnen das Leben einfacher.


Die Unsicherheiten bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind noch nicht verdaut, schon hat Brüssel die nächste Neuregelung in petto - die ePrivacy-Verordnung - die eigentlich am 25. Mai 2018 Mai in Kraft treten sollte - mit der wohl aber frühestens 2022 zu rechnen ist.


Mit Stichtag 1. Januar 2018 müssen Händler eine Energieverbrauchskennzeichnung beim Verkauf von Einzelraumheizgeräten beachten. Wir haben für Sie zusammengefasst, was es beim Verkauf von Einzelraumheizgeräten im Internet zu beachten gilt.


Mit Stichtag 1. April 2017 müssen Händler eine Energieverbrauchskennzeichnung beim Verkauf von Festbrennstoffkesseln und Verbundanlagen beachten. Wir haben für Sie zusammengefasst, was es beim Verkauf von Festbrennstoffkesseln und Verbundanlagen im Internet zu beachten gilt.


Online-Händler müssen beim Verkauf von Geschirrspülgeräten einiges beachten. Im Besonderen zählen dazu die Kennzeichnungspflichten und spezielle Bestimmungen zur Werbung. Zudem kam es in den letzen Jahren wiederholt zu Änderungen der Gesetzgebung.


Beim Verkauf von Dunstabzugshauben und Haushaltsbacköfen müssen Online-Händler einiges beachten. Im Besonderen, die Kennzeichnungspflichten und die speziellen Bestimmungen in Bezug auf Werbung. Wir haben für Sie zusammengefasst, was es beim Verkauf von Dunstabzugshauben und Haushaltsbacköfen im Internet zu beachten gilt.


Online-Händler müssen beim Verkauf von Waschmaschinen einiges beachten. Im Besonderen zählen dazu die Kennzeichnungspflichten und spezielle Bestimmungen zur Werbung. Zudem kam es in den letzen Jahren wiederholt zu Änderungen der Gesetzgebung.


Für elektronische Displays gelten seit dem 1. März 2021 neue Energieeffizienzlabels. Neu ist nicht nur die Ergänzung eines QR-Codes. Auch die Energieeffizienzklassen selbst wurden angepasst und verkürzt: Klassen von A+ bis A+++ wurden abgeschafft. Die neuen Labels haben nur noch die Effizienzklassen A bis G. Zudem gibt es andere Messverfahren zur Bestimmung der Klassen. Geräte, die vormals noch in der Klasse A+ eingestuft wurden, finden sich nun in den Klassen C, D oder E wieder. Händler, die elektronische Displays, insbesondere Fernseher und Monitore, online zum Verkauf anbieten und/oder bewerben, müssen die hier folgenden aufgeführten Kontroll- und Kennzeichnungspflichten beachten.


Für geschäftliche E-Mails gelten die gleichen Formvorschriften wie für herkömmliche "echte" Briefe. Was Sie bei der E-Mail-Signatur in geschäftlichen E-Mails zu beachten haben, erfahren Sie in diesem Beitrag.


Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) müssen Online-Händler spezielle gesetzliche Vorgaben beachten z. B. zu Werbeaussagen. Damit das HWG nicht zur Stolperfalle wird, haben wir für Sie die wichtigsten Bestimmungen zusammengefasst.


Bei einem Fernabsatzvertrag steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht zu. Dies ist jedoch ausgeschlossen, wenn es sich um Waren handelt, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden. Welche speziellen Bestimmungen gelten, haben wir für Sie zusammengefasst.


Wenn Sie in ihrem Online-Shop Bücher verkaufen, dann ist es wichtig, dass Sie die Bestimmungen zur Buchpreisbindung kennen. Denn Achtung, die Preisbindung gilt nicht nur für Bücher, sondern auch für verwandte Produkte. Zudem gibt es Ausnahmen zur Preisbindung. In diesem Ratgeber haben wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.


Viele Online-Händler räumen ihren Kunden Zahlungsziele ein, indem sie den Kauf auf Rechnung anbieten. Mit dem Angebot der Rechnung als Zahlungsmethode steigt für Online-Händler auch das Risiko von Zahlungsstörungen. Für den Erfolg des Unternehmens ist es daher wichtig, ein optimales Forderungsmanagement aufzubauen, um Zahlungsausfällen vorzubeugen. Was das wichtigste für ein gutes Forderungsmanagement ist und wie Sie Zahlungsausfälle vermeiden können erfahren Sie hier.


Wer online Elektro- und Elektrogeräte verkauft, muss eine Reihe von Informationspflichten beachten. Außerdem müssen Händler darauf achten, dass auch auf dem Produkt alle Informationen enthalten sind, die das Gesetz vorschreibt. Erfüllt ein Produkt diese Anforderungen nicht, so darf es nicht in Verkehr gebracht werden. Was Online-Händler genau beachten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag.


Anchor Top
+49 341 92659462
sales@haendlerbund.de