Switch language: Englisch
Kontakt
x
Mitgliedsnummer:

Passwort:
Zugangsdaten vergessen?
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Händlerbund Logo
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Der größte Onlinehandelsverband Europas
mit über 60.000 geschützten Onlinepräsenzen

Mitgliedschaftsberater

Unser Mitgliedschaftsberater hilft Ihnen, das für Sie passende Leistungspaket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Mitgliedschaftsberater

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Irreführende Werbung

Durchgestrichenes Preisschild-IrreführungIrreführende Werbung ist nach den Vorschriften des Wettbewerbsrechts in jeglicher Art unzulässig. Das bedeutet, dass jede werbende Aussage klar, wahrheitsgemäß und auch beweisbar sein muss.

Die irreführende Werbung, genauer gesagt der Tatbestand der irreführenden geschäftlichen Handlung, ist in den §§ 5, 5a des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) geregelt. Danach ist eine geschäftliche Handlung irreführend, wenn sie unwahre Angaben oder sonstige zur Täuschung geeignete Angaben enthält.

Irreführend sind nicht nur die objektiv falschen Angaben, sondern auch wahre Angaben, die von dem Marktteilnehmer mit großer Wahrscheinlichkeiten falsch verstanden werden. Auch unvollständige Angaben sind irreführend, wenn diese für den Kaufentschluss wesentliche Punkte verschweigen.


Irreführende Werbung kommt u.a. in folgenden Fällen vor:

  • Irreführende Werbung mit „Räumungsverkauf“
  • Werbeaussagen mit falschen oder veralteten Testergebnissen
  • Werbung mit einer Spitzenstellung: Behauptungen wie z.B. die "Nr. 1" oder "der Beste" zu sein
  • Werbung mit Selbstverständlichkeiten wie bspw. „Sie haben ein 14-tägiges Widerrufsrecht“
  • "Lockvogelangebote": Werbemaßnahme für ein Angebot, das nicht in ausreichender Menge oder zum angegebenen Preis dem Käufer zur Verfügung steht
  • "Mondpreiswerbung": wenn mit einer Preissenkung geworben wird, wobei der vorherige Preis nur für eine unangemessen kurze Zeit gültig war

Was Sie tun sollten, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben:

Wurden Sie wegen irreführender Werbung abgemahnt, lassen Sie das Abmahnschreiben von unseren spezialisierten Rechtsanwälten prüfen. Beachten Sie unsere Verhaltenstipps!


SOFORT HILFE!

Abmahnungs-Upload

Tragen Sie bitte E-Mail-Adresse und Telefonnummer ein:

*Pflichtfelder

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Verhaltenstipps bei Abmahnung

  1. Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht sofort!
  2. Bezahlen Sie nicht sofort!
  3. Nutzen Sie den Abmahnungsupload, um die Abmahnung und die Unterlassungserklärung an uns zu senden!
  4. Wählen Sie das Händlerbund Mitgliedschaftspaket Unlimited, so werden Sie auch rückwirkend vertreten!

Die Allround-Lösung für erfolgsorientierte Online-Händler

Vertretung im Abmahnfall:**

Unlimited Mitgliedschaftspaket 39,90 €* mtl. 3 Monate gratis
  • Wir rufen Sie umgehend zurück und besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.
  • Sie erhalten einen Juristen zur persönlichen Betreuung.
  • Wir übernehmen die Kosten für Ihre rechtliche Vertretung.
  • Auf Wunsch vertreten wir Sie durch alle gerichtlichen Instanzen.
  • Sie erhalten für alle Rechtsberatungen eine Haftungsübernahmegarantie.
zum Antrag
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Diese Leistung ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder.
Anchor Top