Switch language: Englisch
Kontakt
x

täglich 6-22 Uhr erreichbar Tel.: +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100

Vereinbaren Sie einen Rückruftermin!

E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

täglich 6-22 Uhr erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

AGB prüfen lassen -
Schnelle Hilfe von spezialisierten Anwälten

Betreiben Sie einen Online-Shop? Dann brauchen Sie abmahnsichere Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), mit denen Sie all Ihren gesetzlichen Pflichten nachkommen. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre AGB auf dem aktuellen Stand sind, sollten Sie sie prüfen lassen. Der Händlerbund übernimmt dies gerne im Rahmen seiner Shoptiefenprüfung für Sie. Alternativ können Sie sich auch von einem Anwalt neue AGB erstellen lassen.
Schon ab 8,90 € pro Monat* übernimmt der Händlerbund folgende Leistungen für Sie:

  • Erstellung aller Rechtstexte durch auf IT-Recht spezialisierte Rechtsanwälte
  • Kostenloser Update-Service, selbstverständlich mit Haftungsübernahme
  • Cookie Consent-Tool inklusive

Muss man in seinem Online-Shop AGB bereitstellen?

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind ein Teil eines Vertrags. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie für eine Vielzahl von Fällen vorformuliert sind und einseitig vom Unternehmer gegenüber einem Verbraucher gestellt werden. In einem Online-Shop besteht regelmäßig der Großteil eines jeden Vertrags aus AGB, da es kaum Gelegenheit gibt, individuelle Klauseln zu verhandeln. Dennoch gibt es keine Pflicht AGB zu verwenden. Ohne AGB und individuelle Vereinbarungen gilt das Recht des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

Individuell erstellte Rechtstexte für Händlerbund-Mitglieder

Unsere Rechtsanwälte beraten und stellen Ihnen Rechtstexte für unterschiedliche Plattformen und Leistungen zur Verfügung, z.B.:

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Rechtssichere AGB für Online-Shops, Websites oder auf Verkaufsplattformen.

Datenschutzerklärung


Für alle, die auf Ihrer Online-Präsenz Daten erheben, speichern und verarbeiten.

Impressum (Gesetzliche Anbieterkennzeichnung)

Ihr Impressum mit allen gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtangaben.

Widerrufsbelehrung


Informieren Sie Ihre Kunden mit der aktuellen Widerrufsbelehrung über das bestehende Widerrufsrecht.

Zahlungs- & Versandbedingungen


Das müssen Sie bzgl. der Zahlungs- und Versandbedingungen beachten.

Wieso sollte man dennoch AGB verwenden?

Es gibt zwei Gründe, warum Sie AGB verfassen und verwenden sollten. Zunächst einmal liegt dies in ihrem eigenen Interesse. In den AGB haben Sie die Möglichkeit das Recht des BGB im Rahmen des Erlaubten zu Ihren Gunsten abzuändern. Darüber hinaus sind die AGB der beste Ort, um gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Als Online-Händler, der mit Verbrauchern Verträge schließt, müssen Sie sich an die Vorgaben zu Fernabsatzverträgen halten. Dazu gehört beispielsweise, dass Sie Ihre Kunden über deren Widerrufsrecht informieren müssen.

Wer darf AGB erstellen?

Um Verträge oder AGB zu verfassen, muss man kein Jurist sein. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmer dürfen Verträge selbst formulieren. Allerdings sind AGB für Online-Shops komplexe Rechtstexte, für deren Erstellung ein Grundwissen in verschiedenen Rechtsgebieten notwendig ist. Deshalb bietet es sich an Hilfe von Anwälten oder Juristen in Anspruch zu nehmen. Alternativ finden Sie im Internet auch zahlreiche Mustervorlagen.

Egal, wie Sie Ihre AGB erstellen oder erstellen lassen, es bringt immer Vor- und Nachteile mit sich:

  • Von Ihnen selbst verfasste AGB erhalten Sie kostenlos. Allerdings sollten Sie nicht vergessen, die aufgewendete Zeit einzurechnen. Zusätzlich müssen Sie weitere Zeit einplanen, um regelmäßig zu prüfen, ob Ihre AGB mit Änderungen im Gesetz, in der Rechtsprechung und in Ihrem Unternehmen in Einklang stehen. Falls Sie keine juristischen Vorkenntnisse haben, erhöht sich bei selbst verfassten AGB das Risiko abgemahnt zu werden. Auf diese Weise kommen im Nachhinein Kosten hinzu.
  • Muster-AGB aus dem Internet sind verlockend. Sie kosten oftmals nur wenig oder gar kein Geld und ersparen Ihnen die Mühe, sich mit den rechtlichen Grundlagen auseinanderzusetzen. Allerdings ist auch hier die Gefahr der Fehler sehr hoch. Wenn Sie sich dennoch für diesen Weg entscheiden, sollten Sie darauf achten, wer das Muster verfasst hat, welche Qualifikationen die Person hat und was ihre mögliche Motivation ist. Doch selbst wenn der Verfasser hervorragend qualifiziert ist und nach bestem Wissen und Gewissen arbeitet, kann das von ihm verfasste Muster niemals auf die individuellen Besonderheiten Ihres Online-Shops eingehen.
  • Ausdrücklich nicht empfehlenswert ist es, die AGB eines ähnlichen Shops zu kopieren. Denn auf diesen AGB könnte ein Urheberrecht liegen, das sie dadurch verletzen würden.
  • Am sichersten ist es, individuelle AGB von einem qualifizierten Anwalt erstellen zu lassen. Andererseits ist dies die teuerste Variante.
  • Selbstverständlich können diese Varianten auch kombiniert werden. Ein Anwalt könnte beispielsweise die von Ihnen selbst verfassten AGB prüfen.

Weitere Leistungen des Händlerbunds für Online-Händler

Hilfe bei Abmahnung

Abmahnung wegen fehlerhafter Rechtstexte erhalten? Wir helfen sofort! Nutzen Sie unseren Abmahnungsupload und senden Sie uns alle vorhanden Unterlagen zu. Wir vertreten Sie auch rückwirkend bei Abmahnung – und das ohne zusätzliche Kosten.

Verkaufsplattformen

Erschließen Sie weitere Marktplätze und handeln Sie von Anfang an sicher! Wir erstellen Ihnen abmahnsichere Rechtstexte für über 50 Verkaufsplattformen u.a. Amazon, Ebay oder Otto.de.

Rechtsberatung

Im Rahmen der Mitgliedschaftspakete Premium, Unlimited und Professional erhalten Sie kompetente Rechtsberatung per Telefon bzw. E-Mail von spezialisierten Rechtsanwälten. Dafür entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten und Sie haben dauerhaft einen persönlichen Ansprechpartner.

Warum Rechtstexte vom Händlerbund erstellen lassen?

Die Rechtstexte des Händlerbundes sind in erster Linie abmahnsicher. Kommt es doch mal zu einer Abmahnung, weil der Händlerbund einen Fehler gemacht hat, so müssen Sie sich als Online-Händler keine Sorgen machen, denn: Wir stehen selbstverständlich für die Korrektheit unserer Texte ein. Haftung also inklusive.

Außerdem sind Sie mit unseren Texten immer up-to-date: Kommt es zu Änderungen der Rechtslage, so werden die Texte schnellstmöglich entsprechend angepasst und Sie darüber informiert. Mit unseren individuell erstellten AGB sind Sie also immer auf der sicheren Seite.

Vorteile der Händlerbund-Mitgliedschaft:


  • Immer aktuell gültige AGB für Ihren Online-Shop
  • Update-Service, selbstverständlich inkl. Haftungsübernahme
  • Weitere Rechtstexte wie z.B. Impressum, Widerrufsbelehrung, Datenschutzerklärung
  • Rechtstexte für über 50 Verkaufsplattformen
  • Prüfung Ihres Shops (inkl. AGB) durch unsere Shop-Tiefenprüfung
    (Unlimited-Mitgliedschaft)

Unsere Mitgliedschaftspakete

Die Mitgliedschaftspakete vom Händlerbund sind auf die jeweiligen Bedürfnisse von Online-Händlern und Website-Betreibern zugeschnitten. Vom kleinen Händler bis hin zu etablierten Größen – Wir bieten das passende Mitgliedschaftspaket für Sie – zu fairen Preisen. Der Händlerbund betreut derzeit über 80.000 Online-Präsenzen und unterstützt Händler aus ganz Europa bei der Professionalisierung. Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und werden Sie Mitglied!

Basic
14% Rabatt
8,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für eine Internetpräsenz sowie kostenloser Update-Service, selbstverständlich inkl. Haftungsübernahme
  • Cookie-Consent-Tool mit 15.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei Abmahnung
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
mehr Details
Premium
14% Rabatt
24,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für 5 Internetpräsenzen sowie kostenloser Update-Service, selbstverständlich inkl. Haftungsübernahme
  • Cookie-Consent-Tool mit 25.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei Abmahnung
  • Rechtsberatung via E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
mehr Details
Unlimited
14% Rabatt
49,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen sowie kostenloser Update-Service, selbstverständlich inkl. Haftungsübernahme
  • Rechtstexte in 8 Sprachen
  • Cookie-Consent-Tool mit 35.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall – auch rückwirkend & bei Selbstverschulden**
mehr Details
Professional
14% Rabatt
99,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen sowie kostenloser Update-Service, selbstverständlich inkl. Haftungsübernahme
  • Rechtstexte in 8 Sprachen
  • Cookie-Consent-Tool mit 55.000 Seitenaufrufen - Freikontingent
  • Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall - auch rückwirkend & bei Selbstverschulden **
  • Sofortschutz durch erweiterte Garantie für einen Shop (volle Kostenübernahme und Vertretung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung)***
mehr Details
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
*** Die Bedingungen der "erweiterten Garantie" finden Sie unter Teil 3 der AGB der Händlerbund Management AG. Ausgenommen von der erweiterten Garantie sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aufgrund gesundheits- oder krankheitsbezogener Werbung, Herkunftstäuschung und aus dem Kartellrecht; Abmahnungen die die Nachahmung von Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers betreffen, Abmahnungen wegen fehlender gesetzlich geforderter Registrierungen; Abmahnungen, verursacht durch plattformbasierte Fehler sowie Abmahnungen die auf einem Verstoßes gegen bereits abgegebene Unterlassungserklärungen basieren.

FAQ zum Thema
AGB prüfen lassen

Wer haftet für fehlerhafte AGB?


Als Betreiber Ihres Online-Shops sind Sie für die Vollständigkeit und Korrektheit Ihrer Rechtstexte verantwortlich. Sie haften gegenüber Dritten und müssen mögliche Schäden ersetzen und berechtigte Abmahnungen bezahlen. Wenn Sie jedoch jemanden mit der Formulierung Ihrer AGB beauftragen, könnte die beauftragte Person oder das beauftragte Unternehmen Ihnen gegenüber für Fehler haften. Dies hängt von der Ausgestaltung des individuellen Vertrags und auch von der Art des Fehlers ab.

Was droht bei fehlerhaften AGB?


Es gibt zwei verschiedene Auswirkungen, die fehlerhafte AGB haben können:

  • 1. Es gibt AGB-Klauseln, die nur dazu dienen, den Vertrag zu Ihren Gunsten zu gestalten. Dies ist gegenüber Verbrauchern nur in engen Grenzen möglich, die von den Paragraphen 305 bis 310 BGB festgelegt sind. Sollten Sie über eine dieser Grenzen hinausgehen, verliert die entsprechende Klausel in Ihren AGB komplett seine Gültigkeit und das Recht des BGB wird angewendet. Wichtig ist, dass die Klausel nicht auf das rechtlich Erlaubte reduziert wird, sondern zu Gunsten des Verbrauchers komplett unwirksam wird.
  • 2. Sollten Ihre fehlerhaften AGB Konkurrenten benachteiligen oder Verbraucherrechte verletzen, können Sie abgemahnt werden. Das Recht dazu haben je nach Fall unter anderem Konkurrenten und die Verbraucherschutzzentrale. Die bei einer berechtigten Abmahnung entstehenden Kosten, können Ihnen in Rechnung gestellt werden.

Warum sollten Online-Händler
ihre AGB prüfen lassen?


Auch wenn Sie bereits AGB haben, von deren Korrektheit Sie bei der Formulierung überzeugt waren, sollten Sie die AGB regelmäßig von einem Experten überprüfen lassen. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • 1. Das Recht ändert sich ununterbrochen. Sowohl das EU-Recht als auch das deutsche Recht können Einfluss auf die Rechtmäßigkeit Ihrer AGB haben. Nicht jede Änderung schafft es in die Schlagzeilen der Tageszeitung. Dadurch erfahren Sie nur davon, wenn Sie bewusst danach suchen.
  • 2. Auch Ihre eigene Situation kann sich verändern. Ihr Online-Shop könnte deutlich mehr Umsatz machen. Oder Sie entscheiden sich, auch ausländische Kunden zu bedienen. Es gibt unzählige kleine und große Veränderungen, die für die AGB bedeutend sind.

Ein Anwalt, zu dessen Fachgebiet AGB gehören, kennt regelmäßig alle aktuellen Gesetzesänderung, kann die Besonderheiten Ihres Online-Shops problemlos einordnen und Sie bei der Überprüfung Ihrer AGB unterstützen.

Wie oft sollten AGB geprüft und
aktualisiert werden?


Sie sollten Ihre AGB prüfen und gegebenenfalls aktualisieren, wenn sich in Ihrem Online-Shop etwas verändert. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, die AGB beispielsweise alle 12 oder 24 Monate ohne besonderen Anlass prüfen zu lassen.

Was kostet es normalerweise
seine AGB von einem
Anwalt überprüfen zu lassen?


Die Kosten für die Erstellung oder Prüfung von AGB sind sehr unterschiedlich. Wenn Sie einen Anwalt damit beauftragen, wird zunächst ein Beratungsgespräch notwendig sein. Daraufhin muss sich der Anwalt in die Besonderheiten Ihres Shops einarbeiten. So können die Kosten gerade für kleine Online-Shops schnell sehr hoch werden. Eine Alternative bietet die Shoptiefenprüfung des des Händlerbunds. Im Unlimited-Mitglieschaftspaket und im Professional-Mitgliedschaftspaket ist eine Prüfung Ihrer AGB alle drei Jahre inklusive. In der Zwischenzeit können weitere Prüfungen hinzugefügt werden. Selbstverständlich übernimmt der Händlerbund nach der Abschlussprüfung die Haftung für die AGB.

Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Sie sind sich unsicher, welches Paket am besten zu Ihren Bedürfnissen passt?
Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot.

Paketberater nutzen
Anchor Top
Rückrufwunsch