Switch language: Englisch
Kontakt
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Paketberater

Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot. Paketberater

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.

Interesse geweckt?

Nutzen Sie unseren Rückrufservice!

Täglich 24 h erreichbar

+49 341 926590

info@haendlerbund.de

+49 341 926 59 100

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Fast jeder Online-Händler hat es schon einmal erlebt: Man öffnet den Briefkasten und findet eine Abmahnung. Was tun?

Bemerkt ein Mitbewerber oder die Verbraucherschutzbehörde einen wettbewerbsrechtlichen Verstoß auf Ihrer Website, kann eine Abmahnung ausgesprochen und zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert werden. Die Abmahnkosten belaufen sich dann in der Regel auf einen 3- bis 4-stelligen Euro-Betrag.

Was ist eine Abmahnung?

Abmahnstudie: Häufigkeit von Abmahnungen

Abmahnstudie: Häufigkeit von Abmahnungen

Eine wettbewerbliche Abmahnung informiert über einen Verstoß gegen die Bestimmungen des Gesetzgebers. Online-Händler, die eine Abmahnung erhalten, werden dazu aufgefordert, den vorgeworfenen Sachverhalt zu beheben. Es handelt sich hierbei um eine außergerichtliche Maßnahme, um gegen wettbewerbsrechtliche Verstöße vorzugehen.

In der Regel wird dem Abmahnschreiben auch eine Unterlassungserklärung beigefügt. Wer die Erklärung unterschreibt, verpflichtet sich, das abgemahnte Verhalten einzustellen und in Zukunft zu unterlassen. Bei Verstoß gegen die Unterlassungserklärung drohen Vertragsstrafen. Das kann teuer werden!

Abmahnstudie 2019

Von unseren 726 befragten Online-Händlern hat 2018 mehr als jeder fünfte mindestens eine Abmahnung erhalten. Abmahnungen sind im Online-Handel seit Jahren auf einem stabilen Niveau geblieben. Immer wieder kommt es aber auch zu Abmahnwellen.

Jetzt Abmahnstudie kostenlos downloaden

Abmahnstudie: Häufige Abmahngründe

Was soll ich tun? - Und was auf keinen Fall?

Bleiben Sie ruhig!

Werfen Sie die Abmahnung nicht in den Papierkorb und
beachten Sie die gesetzten Fristen!

  • Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung NICHT sofort!
  • Bezahlen Sie den geforderten Betrag NICHT sofort!

Abmahnung prüfen lassen

Lassen Sie die Abmahnung von einem spezialisierten Rechts­anwalt überprüfen. Ein Rechtsanwalt kann für Sie:

  • Die Abmahnung auf Begründetheit prüfen
  • Ggf. eine Fristverlängerung beantragen
  • Mit der Gegenseite verhandeln

Sofort-Hilfe vom Händlerbund!

Eine Abmahnung sollten Sie in jedem Fall ernst nehmen. Wenn Sie die gesetzten Fristen verstreichen lassen, kann der Abmahnende eine einstweilige Verfügung vor Gericht erwirken. Das ist in der Regel mit höheren Kosten verbunden. Lassen Sie die Fristen nicht verstreichen, verhandeln Sie nicht selbst mit der Gegenseite und holen Sie sich professionelle Hilfe vom Händlerbund!

E-Mail: abmahnung@haendlerbund.de
Fax: 0341-92 65 9100
Tel: 0341-926 59 0

Soforthilfe bei Abmahnung

Nutzen Sie den Abmahnungsupload oder senden Sie uns die Abmahnung bitte schnellstens per Fax oder per E-Mail. Teilen Sie uns dabei das Zugangsdatum der Abmahnung mit, da die in der Abmahnung genannten Fristen unbedingt beachtet werden müssen. Um Sie auch rückwirkend vertreten zu können, ist die Buchung des Unlimited- oder Professional-Mitgliedschaftspaket notwendig.


Abmahnungsupload

Laden Sie die erhaltenen Abmahnungsunterlagen direkt hoch!
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Hochgeladene Dateien:

Bisher haben Sie noch keine Dateien hochgeladen.
Klicken Sie auf den runden Button Datei-Upload.
X
X
X
X
X
+ weitere Datei hochladen

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com


Wie schütze ich mich vor Abmahnungen?



Endlich rechtlich abgesichert bei Abmahnung.

Für weitere Fragen können Sie uns telefonisch von Montag bis Freitag von
08.30 Uhr bis 19.00 Uhr unter der
Tel.-Nr. 0341-926 59 0
erreichen.

Im Rahmen des Unlimited- oder Professional-Mitgliedschaftspakets erhalten Sie auch bei zukünftigen Abmahnungen direkt Hilfe! Außerdem profitieren Sie von vielen weiteren Services: u.a. Shop-Tiefenprüfung, Rechtstextservice, Shopauskunft, Kundenbewertung und vielen mehr.



Unsere Pakete für die Soforthilfe bei Abmahnung Un­limited Profes­sional
Direkte Hilfe bei Abmahnung ohne Wartezeiten
Vertretung bei bereits erhaltener Abmahnung
Abmahn­vertretung auch bei Selbst­verschulden
Außergerichtliche & gerichtliche Vertretung
Haftungs­übernahme
Kosten­übernahme für eigenen Anwalt
Kosten­übernahme für gegn­erischen Anwalt -
Übernahme der evtl. entstandenen Gerichts­kosten -
Übernahme von Schadens­ersatz­ansprüchen bis 5.000 € -
Kosten pro Monat 49,90 €* 99,90 €*


Unlimited-Mitgliedschaftspaket
Unlimited
2 Monate gratis
49,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 7 Sprachen
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Kompetente Rechtsberatung via E-Mail und Telefon
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall – auch rückwirkend & bei Selbstverschulden**
Professional-Mitgliedschaftspaket
Professional
2 Monate gratis
99,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 7 Sprachen
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Kompetente Rechtsberatung via E-Mail und Telefon
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall - auch rückwirkend & bei Selbstverschulden **
  • Sofortschutz durch erweiterte Garantie für einen Shop (volle Kostenübernahme und Vertretung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung)***
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
*** Die Bedingungen der "erweiterten Garantie" finden Sie unter Teil 3 der AGB der Händlerbund Management AG. Ausgenommen von der erweiterten Garantie sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aufgrund gesundheits- oder krankheitsbezogener Werbung, Herkunftstäuschung und aus dem Kartellrecht; Abmahnungen die die Nachahmung von Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers betreffen, Abmahnungen wegen fehlender gesetzlich geforderter Registrierungen; Abmahnungen, verursacht durch plattformbasierte Fehler sowie Abmahnungen die auf einem Verstoßes gegen bereits abgegebene Unterlassungserklärungen basieren.


Wissenswertes zur

ABMAHNUNG

Wie ist die weitere Vorgehensweise, wenn ich die Abmahnung an den Händlerbund übermittelt habe?

Wir bestätigen Ihnen per E-Mail den Zugang der Unterlagen und übermitteln Ihnen die Kostenübernahmebestätigung für die Bearbeitung durch unser Juristenteam. Sie erhalten ebenfalls eine vorbereitete Vollmacht, welche Sie umgehend unterschrieben per Fax oder EMail an uns zurückschicken.

Die Abmahnung wird einem Rechtsanwalt zur Prüfung vorgelegt, dieser nimmt schnellstmöglich telefonisch Kontakt mit Ihnen auf und bespricht den Sachstand und die weitere Vorgehensweise. Wenn die Abmahnung insgesamt oder teilweise begründet ist, erstellen und übersenden wir Ihnen eine modifizierte Unterlassungserklärung. Unterschreiben Sie die Erklärung und senden Sie uns diese umgehend per Telefax oder E-Mail zurück. Bitte übersenden Sie nicht das Original. Wir reichen die Unterlassungserklärung erst nach ausdrücklicher Abstimmung mit Ihnen an die Gegenseite weiter.

Alle weiteren Einzelheiten, insbesondere die Frage der Kostenerstattung an die Gegenseite und die weitere Vorgehensweise bespricht der beauftragte Rechtsanwalt mit Ihnen.

Was passiert, wenn Sie die Abmahnung zurückweisen (Beispielsweise wegen Rechtsmissbrauch)?

Für den Abmahnenden besteht einerseits die Möglichkeit, die Erhebung einer Unterlassungsklage einzureichen. Dieser Fall kommt in der Praxis allerdings sehr selten vor.

Vielmehr wird die Beantragung einer Einstweiligen Verfügung bei Gericht durch den Abmahnenden erwirkt. Im Anschluss findet eine gerichtliche Prüfung des Antrags statt. Das Gericht entscheidet, ob dem Erlass der Einstweiligen Verfügung stattgegeben wird. Ist dies der Fall, wird diese an den Antragsgegner (Online- Händler) zugestellt. Sollte der Online-Händler Widerspruch einlegen, erfolgt ein Urteil im einstweiligen Verfügungsverfahren. Anschließend sind weitere Rechtsmittel möglich. So zum Beispiel die Einreichung einer Klage, wodurch es zu einem Hauptsacheverfahren kommen kann.

Wer kann Abmahnungen aussprechen?

Prinzipiell kann jeder Ihrer Mitbewerber und Verbraucherschutzbehörden eine Abmahnung aussprechen. Insbesondere haben sich die organisierten Verbände, wie z. B. der IDO-Verband auf das Abmahnen wettbewerbsrechtlicher Verstöße spezialisiert.

Aus welchen Gründen kann ich abgemahnt werden?

Abmahnungen für Onlineshop-Betreiber sind an der Tagesordnung, denn es gibt zahlreiche Gründe für eine Abmahnung. Die häufigsten Gründe sind:


Anchor Top