Switch language: Englisch
Kontakt
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Wertersatz nach Widerruf

Letzte Aktualisierung: 05.02.2020
Was gilt für Online-Händler?

Ein Kunde bestellt und übt dann den Widerruf aus. Soweit, so alltäglich. Die Retoure kommt an, Sie öffnen das Paket und die Ware ist deutlich benutzt. Ein Ärgernis, doch schutzlos stehen Sie nicht da: Hier haben Sie gegebenenfalls einen Anspruch auf Wertersatz.


1. Benutzung schließt Widerrufsrecht nicht aus

Vielleicht sind Sie schon einmal über die Aussage gestolpert, dass die Benutzung einer Ware das Widerrufsrecht von Verbrauchern gänzlich ausschließt. Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Dass ein Widerrufsrecht generell ausgeschlossen sein soll, wenn der Artikel benutzt wurde, kann man dem Gesetz nicht entnehmen. Wenn Verbraucher die bestellte Ware öffnen und überprüfen, auch wenn diese deshalb im Einzelfall nicht mehr weiter verkäuflich sind , führt kaum ein Weg daran vorbei, den Widerruf zu akzeptieren. Zwar ergibt sich für Verbraucher ein gesetzliches, begrenztes "Prüfungsrecht". Wird dieses überschritten, schließt dies das Widerrufsrecht aber nicht aus.


2. Gesetzliche Grundlage für einen Wertersatz

Das bedeutet aber nicht, dass Sie jeden Umgang mit Waren innerhalb des Widerrufsrechts auch schutzlos hinnehmen müssen. § 357 Abs. 7 BGB besagt, dass der Verbraucher dem Unternehmer unter Umständen Wertersatz schuldet, wenn die Ware an Wert verloren hat.

Voraussetzungen:

  • Der Grund für den Wertverlust muss darin liegen, dass der Verbraucher in einer Art und Weise mit dem Produkt umgegangen ist, die zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften oder der Funktionsweise nicht erforderlich war, außerdem
  • muss der Händler den Verbraucher über sein Widerrufsrecht informiert haben.

Banner Shop-Tiefenprüfung


3. Kommt ein Anspruch auf Wertersatz für mich infrage?

Wertersatz kann verlangt werden, sofern mehrere bestimmte Bedingungen vorliegen. Er kommt dann ins Spiel, wenn der Umgang mit der Ware über das zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise "Notwendige" hinausgeht. Der Wertersatz soll Sie als Händler und Unternehmer dafür entschädigen, dass die Ware durch die, über die zulässige Prüfung hinausgehende, Verwendung an Wert verloren hat. Ob die Voraussetzungen für einen Wertersatz vorliegen, muss immer im Einzelfall entschieden werden, gerade die Frage, ob ein zum Wertersatz berechtigender Umgang mit der Ware vorliegt, kann komplex sein:
Zunächst müssen Sie feststellen, um welches Produkt es sich konkret handelt. Dann können Sie feststellen, was aus objektiver Sicht zum Prüfen der Eigenschaften des konkreten Produktes erforderlich ist oder ob ein Wertersatz in Frage kommt. Vom konkreten Produkt ist es letztlich auch abhängig, ob sich der Wertverlust der Ware nach der Verkehrssitte noch in einem Rahmen bewegt, der zur Prüfung der Ware notwendig ist.


Praxisbeispiele zum Wertersatz

Der Bundesgerichtshof stellte im sog. "Wasserbetten-Fall" fest, dass der Aufbau eines Wasserbetts und die Befüllung der Matratze als Prüfung der Sache anzusehen war, die nicht wertersatzpflichtig ist (Urteil vom 03.11.2010, Az.: VIII ZR 337/09). Da es sich bei einem Bett regelmäßig um eine langfristige, für das eigene Wohlbefinden nicht unerhebliche Anschaffung handele, dürfte auch eine dreitägige Nutzung noch als angemessene Prüfung zu werten sein. Auf die Höhe des Wertersatzes und dessen Berechnung musste das Gericht somit nicht mehr eingehen.

Das Amtsgericht Köln hat mit Urteil vom 04.04.2012 (Az.: 119 C 264/11) für Matratzen entschieden, dass höchstens zwei Tage Probeschlafen auf einer Matratze eine angemessene Prüfung der Ware darstellt, während fünf Tage Probeschlafen für die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendig und demnach wertersatzpflichtig sind. Erst Recht muss kein Wertersatz geleistet werden, wenn eine Nacht Probe geschlafen wird (Amtsgericht Bremen, Urteil vom 15.04.2016, Az.: 7 C 273/15).


4. Wie berechne ich die Höhe des Wertersatzes?

Steht fest, dass der eingetretene Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist, der zur Prüfung nicht notwendig war, müssen Sie die Höhe des Wertverlustes bestimmen. Für die Berechnung des Wertersatzes gibt es keine festen Pauschalen und keine gesetzlich festgelegten Berechnungsparameter. Es kommt also auch in dieser Frage auf die Lage im Einzelfall an. Die Berechnung des Wertersatzes erfolgt im Grundsatz durch eine realistische Einschätzung, zu welchem Preis die Ware in dem aktuellen Zustand noch angeboten bzw. verkauft werden kann. Einbeziehen müssen Sie auch anfallende Kosten für eine Reparatur oder Reinigung.

Beispiel: Der ursprüngliche Kaufpreis beträgt 39,90 €. Kann die Ware im jetzigen Zustand nur noch für 25,00 € verkauft werden, liegt der Wertverlust bei 14,90 €. Dieser Wertverlust ist vom Kaufpreis, den der Händler zurückerstatten muss, abzuziehen.

Im Grundsatz gilt: Die Höhe des Wertersatzes muss realistisch eingeschätzt werden. Eine Überprüfung, ob der Wertersatz in der geschätzten Höhe dann tatsächlich entstanden ist, kann im Streitfall allerdings nur ein Gericht entscheiden.

Praxisbeispiele zur Berechnung von Wertersatz
  • Das Amtsgericht Köln (s.o.) veranschlagte im "Matratzen-Fall" beispielsweise einen Wertersatz in Höhe von 6% des Kaufpreises pro Testnacht, jedoch ohne die Berechnungsgrundlage näher zu erläutern.
  • In einem Fall, der uns zur Rechtsberatung vorgelegt wurde, sendete ein Kunde einen Wäscheständer in völlig zerstörtem Zustand zurück. Hier musste ein Wertverlust in Höhe von 100% des Kaufpreises in Abzug gebracht werden.
  • Laut dem Amtsgericht Bremen sei bei der Berechnung auf den Umfang der tatsächlichen Nutzung durch den Verbraucher im Verhältnis zur voraussichtlichen Gesamtnutzungsdauer abzustellen. Beispiel: Bei einer Nutzungsdauer einer Matratze von 10 Jahren und dem Kaufpreis für die beiden Matratzen von 939,79 Euro sei der Umfang der tatsächlichen Nutzung als Grundlage für einen Wertansatz mit rund 0,52 Euro für eine Testnacht auf beiden Matratzen zu veranschlagen (Amtsgericht Bremen, Urteil vom 15.04.2016, Az.: 7 C 273/15).

5. Vergessen Sie die Belehrung des Verbrauchers nicht

Eine weitere Voraussetzung für die Geltendmachung eines Wertersatzes ist, dass Sie den Verbraucher ordnungsgemäß über das Bestehen des Widerrufsrechts und den Wertersatzanspruch informiert haben.

Sind Sie bereits Mitglied des Händlerbundes, verwenden Sie in den zur Verfügung gestellten Rechtstexten eine solche Belehrung, die in den Shop unter einer gut sichtbaren Schaltfläche (z.B. "Widerrufsrecht") zu integriert werden sollte. Die Widerrufsbelehrung muss dem Verbraucher außerdem nach Vertragsschluss, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung gestellt werden (z.B. per E-Mail, USB-Stick oder in Papierform). Eine pauschale Wertersatzpflicht mit festgesetzten Beträgen oder ähnlichem, wäre zwar eine einfache Lösung. Sie kann gegenüber Verbrauchern in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen allerdings nicht vereinbart werden.


Rechtlich abgesichert durch den Händlerbund

Sie benötigen Rechtexte? Als Händlerbund-Mitglied erhalten Sie alle notwendigen Rechtstexte für Ihren Online-Shop oder für Verkaufsplattformen wie z.B. eBay, Amazon & Co. Der AGB-Service ist in jedem unserer Mitgliedschaftspakete enthalten. Dabei werden die abmahnsicheren Rechtstexte von auf IT-Recht spezialisierten Rechtsanwälten erstellt. Ab der Premium-Mitgliedschaft profitieren Sie zusätzlich von einer umfangreichen Rechtsberatung. Unsere spezialisierten Rechtsanwälte und Juristen beraten Sie zu allen Bereichen des Internetrechts und zu E-Commerce-Themen - ganz bequem via E-Mail oder am Telefon.

Ab dem Mitgliedschaftspaket Unlimited erhalten Sie eine umfangreiche Shop-Tiefenprüfung. Nach erfolgreicher Überprüfung – die eine vollständige Beseitigung aller Fehler sowie die Umsetzung aller rechtlichen Hinweise voraussetzt – verfügen Sie über einen rechtssicheren und abmahnsicheren Plattform- bzw. Online-Shop. Die umfassende Vertretung im Abmahnfall ist ebenfalls enthalten. Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von zahlreichen Leistungen!


Basic
1 Monat gratis
8,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für eine Internetpräsenz inkl. Updates und Haftung
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei Abmahnung
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
mehr Details
Premium
1 Monat gratis
24,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für 5 Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Hinweise zur Vorgehensweise bei Abmahnung
  • Rechtsberatung via E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
mehr Details
Unlimited
2 Monate gratis
49,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 8 Sprachen
  • Kompetente Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall – auch rückwirkend & bei Selbstverschulden**
mehr Details
Professional
2 Monate gratis
99,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 8 Sprachen
  • Kompetente Rechtsberatung via Telefon & E-Mail
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Shop-Tiefenprüfung & Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall - auch rückwirkend & bei Selbstverschulden **
  • Sofortschutz durch erweiterte Garantie für einen Shop (volle Kostenübernahme und Vertretung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung)***
mehr Details
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
*** Die Bedingungen der "erweiterten Garantie" finden Sie unter Teil 3 der AGB der Händlerbund Management AG. Ausgenommen von der erweiterten Garantie sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aufgrund gesundheits- oder krankheitsbezogener Werbung, Herkunftstäuschung und aus dem Kartellrecht; Abmahnungen die die Nachahmung von Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers betreffen, Abmahnungen wegen fehlender gesetzlich geforderter Registrierungen; Abmahnungen, verursacht durch plattformbasierte Fehler sowie Abmahnungen die auf einem Verstoßes gegen bereits abgegebene Unterlassungserklärungen basieren.
Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Sie sind sich unsicher, welches Paket am besten zu Ihren Bedürfnissen passt?
Unser Paketberater hilft Ihnen, das für Sie passende Mitgliedschafts­paket zu ermitteln. In nur einer Minute erhalten Sie Ihr persönliches Angebot.

Paketberater nutzen
Anchor Top
Rückrufwunsch
Finden Sie in wenigen Klicks Ihr passendes Mitgliedschaftspaket
  • Rechtstexte
  • Rechtsberatung
  • Hilfe bei Abmahnung
  • Shop-Tiefenprüfung
Für wie viele Online-Präsenzen benötigen Sie Rechtstexte?
Zu Online-Präsenzen zählen Online-Shops, Marktplätze und weitere Verkaufskanäle. Zusätzlich sichern wir Ihnen zwei Social-Media-Präsenzen ab. Sie nutzen mehr als 5 Online-Präsenzen? Dann stellen wir Ihnen eine unbegrenzte Anzahl an Rechtstexten zur Verfügung.
In welchem Umfang benötigen Sie persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt?
Im Rahmen einer unbegrenzten Rechtsberatung steht Ihnen dauerhaft ein persönlicher Ansprechpartner per E-Mail und Telefon zur Seite.
Benötigen Sie anwaltliche Beratung oder Vertretung bei einer Abmahnung?
Wir vertreten Sie bei wettbewerbs-, urheber- und markenrechtlichen Abmahnungen.
Möchten Sie einen Ihrer Shops von einem Rechtsanwalt rechtlich prüfen lassen?
Ihr Online- oder Plattform-Shop wird von Juristen auf Rechtssicherheit geprüft - natürlich entsprechend der aktuellen Gesetzeslage.
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Basic-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Basic-Paket
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Premium-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Premium-Paket
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Unlimited-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Unlimited-Paket
Unsere Empfehlung
Unser Tipp: Das Professional-Paket für Ihre Rechtssicherheit.
Empfehlung Professional-Paket