Datenschutzerklärung für deinen Online-Shop

Online-Handel und Datenschutz gehen Hand in Hand. Und mit verschiedenen Verordnungen, zum Beispiel der DSGVO, werden dir als Online-Händler auch Pflichten auferlegt. Deine Nutzer müssen eine Entscheidung treffen dürfen, welche Daten sie von sich preisgeben und inwieweit diese verwendet werden können. Diese Informationen übermittelst du den Nutzern deiner Website über eine Datenschutzerklärung.

Fehlerhafte oder komplett fehlende Datenschutzerklärungen können sogar abgemahnt werden, was für dich jede Menge Ärger bedeutet. Als Mitglied des Händlerbundes bist du damit aber auf der sicheren Seite, denn wir erstellen dir eine abmahnsichere Datenschutzerklärung passend zu deinem Online-Shop. Was du zur Datenschutzerklärung für deinen Online-Shop aber alles beachten musst, erklären wir dir außerdem gern. Der Händlerbund übernimmt mit seinen auf IT-Recht spezialisierten Rechtsanwälten bereits ab 9,90 Euro* pro Monat folgende Leistungen:

  1. Erstellung aller Rechtstexte durch auf IT-Recht spezialisierte Rechtsanwälte
  2. Kostenloser Update-Service, selbstverständlich mit Haftungsübernahme
  3. Rechtstexte für Online-Shops und mehr als 50 Verkaufsplattformen, wie z.B. Amazon
intro-leistungen-datenschutz

Warum ist Datenschutz beim Betreiben eines Online-Shops ein wichtiges Thema?

Für deinen eigenen Online-Shop kommst du am Thema Datenschutz nicht vorbei, da die Besucher deiner Website wichtige persönliche Informationen bei dir hinterlegen und du verantwortungsvoll damit umgehen musst.

Jeder Besucher deiner Website muss somit in der Lage sein, selbst darüber zu entscheiden, welche personenbezogenen Daten er von sich preisgeben möchte und wie diese verarbeitet werden. Geschützt wird dieses Recht durch mehrere Datenschutzgesetze:

  1. Telemediengesetz (TMG)
  2. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
  3. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Ziel dieser Verordnung ist, die Datenverarbeitung und -speicherung innerhalb der EU zu vereinheitlichen.

In einigen Fällen verlangt der Gesetzgeber sogar die Stellung eines internen oder externen Datenschutzbeauftragten. Dessen Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass alle Vorschriften des Datenschutzes in Ihrem Online-Shop eingehalten werden.

Wann brauche ich eine Datenschutzerklärung?

Ich brauche eine Datenschutzerklärung, wenn ich:

  1. meinen Usern ein Kontaktformular zur Verfügung stelle
  2. einen Online-Shop mit Warenkorbfunktion betreibe
  3. zur Auswertung meiner Seite Trackingtools wie u.a. Google Analytics, Matomo oder etracker nutze
  4. Plugins von Social-Media-Plattformen auf meiner Seite eingebunden habe
  5. Cookies, um meine Seite nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu gestalten nutze

Was kostet die Erstellung der Datenschutzerklärung normalerweise beim Anwalt?

Pauschal kann man die Kosten zur Erstellung einer Datenschutzerklärung-Generator nicht beziffern, da dies von mehreren Faktoren abhängig ist. Die Preise variieren dabei von Anwalt zu Anwalt, aber von einem mittleren dreistelligen Betrag kannst du dabei ausgehen.

Faktoren, von denen die Kosten für deine individuelle Datenschutzerklärung abhängen, sind zum Beispiel:

  1. Ausmaß der Verarbeitung personenbezogener Daten
  2. Anzahl und Art der datenverarbeitenden Tools deines Online-Shops
  3. grundsätzlicher Umfang des Rechtstextes
  4. zukünftig möglicherweise notwendige Anpassungen (z.B. durch Änderung der Rechtslage oder Änderungen an deinem Online-Shop)

Dennoch kannst du für verschiedene Kanzleien ganz unterschiedliche Kosten für die Erstellung einer Datenschutzerklärung finden, teilweise bis zu 3.000 €.

Unsere Mitgliedschaftspakete

  • Abmahnsichere Rechtstexte in 8 Sprachen schon ab 9,90 Euro*
  • Sichere Cookie-Banner-Lösung
  • Rechtsberatung (ab Premium)
  • Shop-Tiefenprüfung (Unlimited und Professional)
  • Soforthilfe bei Abmahnung** (Unlimited und Professional)
Paketberater starten Pakete im Überblick
mitgliedschaftspakete-4er

Individuell erstellte Rechtstexte für Händlerbund-Mitglieder

Unsere Rechtsanwälte beraten dich und stellen dir Rechtstexte für unterschiedliche Plattformen und Leistungen zur Verfügung, z.B.:

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

Rechtssichere AGB für Online-Shops, Websites oder auf Verkaufsplattformen.

Datenschutzerklärung

Für alle, die auf deiner Online-Präsenz Daten erheben, speichern und verarbeiten.

Impressum (Gesetzliche Anbieterkennzeichnung)

Dein Impressum mit allen gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtangaben.

Widerrufsbelehrung

Informiere deine Kunden mit der aktuellen Widerrufsbelehrung über das bestehende Widerrufsrecht.

Zahlungs- & Versandbedingungen

Das musst du bzgl. der Zahlungs- und Versandbedingungen beachten.

 

Warum Datenschutzerklärungen vom Händlerbund erstellen lassen?

Rechtstexte des Händlerbundes sind in erster Linie abmahnsicher. Kommt es doch mal zu einer Abmahnung, weil der Händlerbund einen Fehler gemacht hat, so musst du dir als Online-Händler keine Sorgen machen, denn: Wir stehen selbstverständlich für die Korrektheit unserer Texte ein. Haftung also inklusive.

Außerdem bist du mit unseren Texten immer up-to-date: Kommt es zu Änderungen der Rechtslage, so werden die Texte schnellstmöglich entsprechend angepasst und du darüber informiert. Mit unserer erstellten Datenschutzerklärung-Generator bist du als Online-Verkäufer also immer auf der rechtssicheren Seite.

Vorteile der Händlerbund-Mitgliedschaft:

  1. Immer rechtssichere Datenschutzerklärungen für deinen Online-Shop
  2. Kostenloser Update-Service, selbstverständlich mit Haftungsübernahme
  3. Alle weiteren Rechtstexte wie z.B. Impressum, Widerrufsbelehrung, AGB
  4. Rechtstexte auch für 50+ andere Verkaufsplattformen
meeting

Weitere Leistungen des Händlerbunds rund um Rechtstexte für Ihren Online-Shop

hb-iconset-hilfe-bei-abmahnung
Hilfe bei Abmahnung
Abmahnung wegen fehlerhafter Rechtstexte erhalten? Wir helfen sofort! Nutze unseren Abmahnungsupload und sende uns alle vorhanden Unterlagen zu. Wir vertreten dich auch rückwirkend bei Abmahnung – und das ohne zusätzliche Kosten.
hb-iconset-warenkorb-2
Verkaufsplattformen
Erschließe weitere Marktplätze und handle von Anfang an sicher! Wir erstellen dir abmahnsichere Rechtstexte für über 50 Verkaufsplattformen u.a. Amazon, Ebay oder Markt.de.
hb-iconset-rechtsberatung
Rechtstexte
Im Rahmen der Mitgliedschaftspakete Premium, Unlimited und Professional erhältst du kompetente Rechtsberatung per Telefon bzw. E-Mail von spezialisierten Rechtsanwälten. Dafür entstehen dir keine zusätzlichen Kosten und du hast dauerhaft einen persönlichen Ansprechpartner.

Wissenswertes zu Datenschutzerklärung für Online-Shopswissenswertes

Ist eine Datenschutzerklärung in jedem Online-Shop zwingend vorgeschrieben?

Insofern du von deinen Nutzern Daten erhebst, bist du dazu verpflichtet, eine Datenschutzerklärung in deinem Online-Shop zur Verfügung zu stellen. Tust du dies nicht, verstößt du gegen geltendes Recht und kannst somit abgemahnt werden.
Die Erhebung von personenbezogenen Daten in deinem Shop ist dabei zum Beispiel über folgende Wege möglich:

  1. Kontaktformulare
  2. Bestellvorgänge
  3. datenverarbeitende Tools oder Plugins

Du benötigst für deinen Online-Shop also eine aktuelle und korrekt formulierte Erklärung darüber, welche Daten du erhebst und wofür du diese verwendest. Dabei darfst du nicht nur die aktiv erhobenen Daten, zum Beispiel über Formulare oder Social-Media-Plugins, berücksichtigen. Denn auch beispielsweise der Server, auf dem sich deine Seite befindet, erhebt im Hintergrund personenbezogene Daten.

Neben der Datenschutzerklärung musst du in deinem Online-Shop weitere Rechtstexte zur Verfügung stellen, zum Beispiel die AGB.

Was gehört in die Datenschutzerklärung meines Online-Shops?

Über die Datenschutzerklärung informierst du die Besucher deiner Website darüber, welche personenbezogenen Daten du von Ihnen speicherst und verwendest. Zu diesen Daten gehören unter anderem Nutzerdaten, wie Name, Adress- und Kontaktdaten. Aber auch die Daten, die über Plugins und Analyse-Tools bezogen und verarbeitet werden.

Wenn du Social-Media-Plugins, Google Analytics oder andere datenverarbeitende Tools verwendest, musst du deine Kunden beziehungsweise Nutzer deiner Website darüber grundsätzlich aufklären. Hierbei musst du die Funktionsweise, die Datennutzung, den Empfänger und das Widerrufsrecht für jedes einzelne Tool, welches du verwendest, erläutern. Dies gilt auch für die Verwendung von Cookies, bei denen kleine Textdateien von einer Website auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden. Diese ermöglichen eine reibungslose Nutzung der Website, wofür du allerdings eine zusätzliche Einwilligung einholen musst, zum Beispiel über Banner.

Tipp:
Wusstest du schon, dass dir als Mitglied des Händlerbunds ein sicheres Cookie-Consent-Tool zur Verfügung gestellt wird? Damit kannst du dir ganz einfach die Bestätigung deiner Kunden einholen.

Mit einer Datenschutzerklärung in deinem Online-Shop weist du deine Nutzer außerdem auf deren Rechte hin, wie zum Beispiel:

  1. Widerspruchsrecht
  2. Widerrufsrecht
  3. Beschwerderecht

Wenn du die Erstellung deiner Datenschutzerklärung in unsere Hände legst, musst du dir um die vielen notwendigen Details keine Sorgen mehr machen. Unsere erfahrenen Anwälte erstellen dir nicht nur eine rechtssichere Erklärung, sondern halten diese aktuell und übernehmen die Haftung für die Richtigkeit des Rechtstexts.

Warum sollte man keine Datenschutzerklärungs-Muster aus dem Internet nutzen?

Eine Datenschutzerklärung muss speziell auf deinen Online-Shop angepasst werden. Deine Formulierung ist abhängig davon, welche Daten du von deinen Nutzern erhebst und welche datenverarbeitenden Tools du zusätzlich verwendest. Mit Datenschutzerklärungs-Mustern gehst du das Risiko ein, dass der Rechtstext nicht individuell auf deine Website zugeschnitten ist.

Muster sind darüber hinaus einmal angefertigt, aber nachfolgend bei jeder Anpassung deines Online-Shops oder zusätzlichen Verwendung eines Tools nicht aktualisiert. Außerdem kannst du bei Mustern für Datenschutzerklärungen für deinen Online-Shop nicht sicher sein, dass diese der aktuellen Rechtsprechung entsprechen. Dies kann dazu führen, dass du womöglich eine veraltete Version eines Datenschutzerklärungs-Musters verwendest.

Darüber hinaus übernehmen die Ersteller solcher Datenschutzerklärungs-Muster keine Haftung für den erstellten Rechtstext. Das bedeutet, dass jeder Fehler letztlich auf dich zurückfällt und zu teuren Abmahnungen führen wird. Aus diesen Gründen solltest du darüber hinaus auch davon absehen, eine Datenschutzerklärung für deinen Online-Shop selbst zu formulieren oder einfach von anderen Seiten zu kopieren. Letzteres nicht nur, weil dieser Rechtstext nicht individuell auf deinen Online-Shop zugeschnitten ist, sondern weil auch Datenschutzerklärungen urheberrechtlich geschützt sind.

Tipp:
Anstatt eines unzuverlässigen Musters kannst du dir schnell und einfach eine professionelle Datenschutzerklärung über unseren Datenschutzerklärungs- Generator erstellen lassen. Diese wird mit individuell erstellten Textbausteinen unserer erfahrenen Anwälte für Sie zusammengestellt.

Kann eine fehlende oder fehlerhafte Datenschutzerklärung im Online-Shop abgemahnt werden?

Die kurze Antwort - Ja. Eine fehlerhafte oder gar fehlende Datenschutzerklärung kann entweder von Ihren Wettbewerbern oder von Abmahnvereinen abgemahnt werden. Denn dadurch verstoßen Sie gegen bestehendes Recht, unter anderem gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Abgemahnt werden kannst du dabei aus ganz verschiedenen Gründen:

  1. Du hast gar keine Datenschutzerklärung in deinem Online-Shop und kommst damit deiner Informationspflicht nicht nach.
  2. Die Datenschutzerklärung ist veraltet und entspricht nicht aktuellem Recht.
  3. Eine lückenhafte Erklärung, die die Informationspflicht nicht (ausreichend) erfüllt.
  4. Die Datenschutzerklärung enthält unzulässige Klauseln.

Solltest du eine Abmahnung erhalten, kannst du dich auf uns verlassen. Wir überprüfen für dich, ob die Abmahnung überhaupt gerechtfertigt ist und stehen dir als rechtlicher Beistand zur Seite. Eine beiliegende Unterlassungserklärung solltest du auf keinen Fall ungeprüft unterschreiben.

Wo muss die Datenschutzerklärung auf der Website zu finden sein?

Deine Datenschutzerklärung sollte gut sichtbar in deinem Online-Shop eingebunden sein. Sie sollte eindeutig gekennzeichnet sein und sie muss für deine Kunden mit nur wenigen Klicks von jeder Seite deiner Website aus erreichbar sein.

Es wäre darüber hinaus aber auch für deine Nutzer bequem, wenn sie die Datenschutzerklärung in deinem Online-Shop über eine jederzeit abrufbare Schaltfläche erreichbar ist. Dies gelingt dir am einfachsten über Kopf- oder Fußzeilen, die auf jeder einzelnen Unterseite angezeigt werden.

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.