eBay Shop eröffnen » So wirst du Händler auf eBay

Min. Lesezeit

3, 2, 1, meins … bei dem Slogan aus den 2000er Jahren weiß jeder, welches Unternehmen gemeint ist. Genau, eBay.

Mit eBay gelingt vielen Verkäufern der Einstieg in den E-Commerce. Denn der Markplatzriese hat eine riesige Reichweite, die du für dich nutzen kannst.

Du willst einen eBay Shop eröffnen? Für deinen Start mit deinem eBay-Shop haben wir ein paar Tipps für dich. Wir zeigen dir, was du vor und nach der Eröffnung deines eBay Shops beachten solltest, damit dein Start in den E-Commerce gelingt.

Buchstabenwürfel bilden das Wort Start

Was ist ein eBay-Shop?

Bestimmt hast du auf eBay auch schon etwas ver- oder ersteigert. Doch was hat es mit eBay-Shops auf sich?

Ein eBay-Shop ist quasi ein integrierter eigener Shop auf der eBay-Plattform, dem du – je nach Tarif – deinen eigenen Look verpassen kannst. So hebt er sich von der Konkurrenz ab. Möchtest du dir einen eigenen Shop einrichten, musst du ein monatliches Abonnement abschließen. Es gibt vier Shop-Pakete, die dir verschiedene Leistungen bieten. Als gewerblicher Verkäufer profitierst du von einigen Vorteilen, Rabatten und Verkäufertools, die das Verkaufen einfacher und effizienter machen.

Was bringt mir der Handel auf eBay?

Wer online etwas verkaufen möchte, braucht natürlich Kunden. Allerdings reichen eine Handvoll Kunden pro Monat nicht aus, denn der Shop muss sich ja auch bezahlt machen. Doch woher soll man diese nehmen, wenn man völlig neu auf dem Markt ist? Kundengewinnung kostet schließlich auch Geld, was einem Einsteiger ein tiefes Loch ins Portemonnaie reißt.

Am besten geht man mit seiner Ware dorthin, wo schon 18 Millionen aktive Käufer warten. Auf dem virtuellen Marktplatz von eBay tummelt sich Kundschaft aus aller Welt, die nach genau deinen Produkten sucht. Beste Voraussetzungen also für den Start in den E-Commerce, da man sich nicht selbst um Reichweite kümmern muss.

  ebay-verkaufsguide

Schnell zum eBay-Profi werden

Von den ersten Schritten über Fehlervermeidung bis zum erfolgreichen Handel: Der ultimative eBay-Verkaufsguide gibt dir einen Überblick über alles, was dich auf der Verkaufsplattform weiterbringt. Zum Verkaufsguide

  1. SEO-Tipps für mehr Sichtbarkeit 
  2. Die perfekten Produktfotos
  3. Rechtliche Fallstricke
  4. eBay-Zahlungsabwicklung
  5. eBay Fulfillment

Guide herunterladen


 

Der eBay-Shop als zweites Standbein?

Wenn du schon deinen eigenen Online-Shop hast, ist es auch eine Überlegung wert, auf eBay einen zusätzlichen Shop zu eröffnen. Denn es hat viele Vorteile auf ein zweites Standbein zu setzen. Als eBay-Shop Seller erreichst du mehr potenzielle Kunden. Für dich besonders von Vorteil, wenn dein eigener Online-Shop noch nicht lange auf dem Markt ist. Bei einer bereits existierenden Plattform brauchst du weniger Zeit und Energie für Kundengewinnung oder Suchmaschinenoptimierung.

Du konzentrierst dich rein auf deinen Verkauf. Und du kannst dich auf die zweite Einnahmequelle freuen, bis dein eigener Shop bekannter ist. Auch wenn dein Online-Shop schon über Bekanntheit verfügt, kannst du vom eBay-Shop als zweites Standbein profitieren. Ein guter Grund: die Technik. Sollte also einer von beiden Shops mal ausfallen, hast du immer noch ein Ass im Ärmel. Oder es gibt Probleme durch rechtliche Unstimmigkeiten, wie Abmahnung oder Kontensperrung. Es hilft also breit aufgestellt zu sein.

Selbst wenn du einen stationären Shop betreibst und ins Online-Geschäft einsteigen möchtest, kannst du deine ersten Schritte mit einem eBay-Shop gehen. Hierbei sind die Kosten im Großen und Ganzen geringer, als wenn man gleich auf den eigenen Online-Shop setzt. Im Prinzip mietest du dir einen Shop in einem Shop. Und wenn du merkst, dass der Online-Handel etwas für dich ist, kannst du immer noch deinen eigenen Webshop erstellen.

 

Gründe für einen zusätzlichen eBay-Shop

  1. Eigener Online-Shop ist noch unbekannt
  2. Ergo: kein eigener Kundenstamm
  3. Finanzierung für Kundengewinnung fehlt
  4. Du wirst nicht im Netz gefunden
  5. Dir fehlt das technische Know-How für einen eigenen Webshop
  6. Du kannst erstmal testen, wie deine Produkte ankommen
  7. Kurze Vorlaufzeit: Du bist schnell auf dem Markt
  8. Reichweite nutzen
Onlineshop auf Handy geöffnet

Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Start deines eBay-Shops:

Um deine Chancen auf einen erfolgreichen Start und langfristigen Erfolg mit deinem eBay-Shop zu erhöhen, ist es hilfreich, kontinuierlich an der Optimierung deines eBay-Shops zu arbeiten.

Erstelle ein ansprechendes Shop-Design
Investiere Zeit und Mühe in ein ansprechendes Design für deinen eBay-Shop. Verwende hochwertige Bilder, die deine Produkte gut präsentieren, und sorge dafür, dass das Layout übersichtlich und benutzerfreundlich ist. 

tipTipp: Mit unseren Metafex-Produkten hebst du dein Shop-Design auf ein neues Level. Ob mit Screendesign, Produktbilder-Design oder Logo-Design made by Metafex – erreiche ganz einfach ein professionelles Erscheinungsbild.

Optimiere deine Produktbeschreibungen
Schreibe detaillierte und ansprechende Produktbeschreibungen, die die Vorteile und Eigenschaften deiner Produkte hervorheben. Verwende relevante Keywords, um die Sichtbarkeit deiner Angebote in den eBay-Suchergebnissen zu verbessern.

Nutze professionelle Produktfotos
Hochwertige Bilder sind entscheidend, um das Interesse der Kunden zu wecken. Investiere in professionelle Produktfotografie oder lerne, wie du selbst ansprechende Bilder erstellen kannst.

Biete attraktive Sonderangebote und Aktionen
Locke Kunden mit Sonderangeboten, Rabatten und Aktionen in deinem eBay-Shop. Das kann zum Beispiel kostenlose Versandaktionen, Mengenrabatte oder zeitlich begrenzte Sonderpreise umfassen.

Nutze Social Media für die Promotion
Nutze Plattformen wie Facebook, Instagram und X (ehemals Twitter), um deine eBay-Produkte zu bewerben und auf Sonderangebote hinzuweisen. Veröffentliche ansprechende Inhalte und baue eine Community auf, die sich für deine Produkte interessiert.

Sorge für eine gute Kundenkommunikation
Sei stets erreichbar und antworte schnell auf Kundenanfragen und -anliegen. Eine gute Kundenkommunikation ist entscheidend für die Kundenzufriedenheit und kann sich positiv auf deinen Ruf und deine Verkäufe auswirken. Bitte Kunden freundlich um Bewertungen, sobald sie zufrieden mit ihrem Kauf sind, um das Vertrauen anderer potenzieller Käufer zu stärken.

Nutze eBay-Werbemöglichkeiten
eBay bietet verschiedene Werbemöglichkeiten an, mit denen du deine Produkte gezielt bewerben kannst. Das können zum Beispiel gesponserte Produkte in den Suchergebnissen oder Bannerwerbung auf der Plattform sein. Du kannst auch Marketing-Tools wie Baygraph nutzen, um deine Werbestrategie zu optimieren.

Analysiere deine Leistung und optimiere deine Strategie
Verwende die Analysetools von eBay, um deine Verkaufsleistung zu überwachen und zu verstehen. Analysiere, welche Produkte gut laufen und welche nicht, und passe deine Marketingstrategie entsprechend an. Berücksichtige dabei auch die Versandkosten und finde einen Ausgleich zwischen attraktiven Preisen und angemessenen Versandgebühren, um deine Kunden von dir zu überzeugen.

Welche Daten werden für die Kontoeröffnung benötigt?

Du möchtest also einen eBay-Shop eröffnen, bzw. ein Shop-Abo abschließen. Um richtig durchstarten zu können, musst du laut eBay für deinen gewerblichen Handel erst einmal ein paar Dinge erledigen:

  1. Mach dir vor Abschluss eines Pakets bewusst, was du für dein Business benötigst und wähle danach deinen Tarif aus.
  2. Da du wahrscheinlich sowieso schon selbstständig bist, hast du schon ein Gewerbe angemeldet. Denn das ist die wichtigste Voraussetzung, um als gewerblicher Händler über einen eBay-Shop verkaufen zu können. Falls du noch nicht angemeldet hast zeigen wir dir in unserem Ratgeber, wie du ein Gewerbe anmeldest.
  3. Per Post, SMS oder Telefon kannst du deine Identität bestätigen.
  4. Hinterlege deine Konto- bzw. Kreditkartendaten für die Gebührenabrechnung.
  5. Nun brauchst du auch ein gewerbliches eBay-Verkäuferkonto, das mit dem Bankkonto verknüpft ist.
  6. Gib die Verkaufsbedingungen für Zahlung, Rücknahme und Versand an.
  7. Füge die benötigten Rechtstexte wie Impressum, AGB und Datenschutzerklärung ein.
  8. Akzeptiere die Nutzungsbedingungen für eBay-Shops & -Verkäufertools und es kann losgehen.

hb-iconset-stoerer-achtung-2
Shop-Name und Shop-Logo

Bedenke, dass auch dein Logo gut ausgewählt sein sollte. Das Shop-Logo und der Shop-Name muss folgenden eBay-Grundsätzen entsprechen:

  1. für die Verwendung von Links auf eBay-Shop-Seiten
  2. für eBay-Nutzernamen und eBay-Shop-Namen

Bei der Anmeldung eines Markennamen oder beim Thema Markenrecht helfen dir unsere Experten gerne weiter.

 

Welcher eBay-Shop ist der richtige für dich?

Da du jetzt alle notwendigen Voraussetzungen erfüllst, um einen eBay-Shop zu eröffnen, kannst du dir dein Shop-Modell aussuchen. Zur Wahl stehen Basis-Shop, Top-Shop, Premium-Shop und Platin-Shop. Die Shops unterscheiden sich anhand des Leistungsumfangs und dementsprechend bei den eBay Gebühren. Die monatlichen Tarife reichen von 25 Euro bis 250 Euro. Bedenke, dass es bei den Kosten nicht bleibt. Denn es werden noch weitere Gebühren für deinen eBay-Shop anfallen, wie z. B. Verkaufsprovisionen.

Wie hoch sind die Kosten eines eBay-Shops?

Bei den Kosten kommt es darauf an, für welches Shop-Paket du dich entscheidest. Das wählst du danach aus, welches am besten zu deinem Business passt.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Abonnement-Typen. Durch das Abo hast du unter anderem Zugriff zu Verkäufertools und erhältst Rabatte.

Der Basis-Shop

  1. Für Einsteiger mit kleinem bis mittlerem Handelsvolumen
  2. Einstellen von max. 400 Festpreisangebote & Auktionen ohne Angebotsgebühr
  3. Monatlich 39,95 Euro 

Der Top-Shop

  1. Für fortgeschrittene Händler
  2. Einstellen von max. 2.500 Festpreisangeboten & 100 Auktionen
  3. Monatlich 79.95 Euro 

Der Premium-Shop

  1. Für eBay-Profis
  2. Einstellen von unbegrenzt vielen Festpreisangebote & kostenlos 200 Auktionen
  3. Monatlich 299,95 Euro 

Der Platin-Shop

  1. Für eBay-Profis
  2. Für sehr große eBay-Händler
  3. Exklusive Services, wie Premium-Kundenservice und 10% Rabatt auf Verkaufsprovision
  4. Einstellen von unbegrenzt vielen Festpreisangeboten & kostenlos 400 Auktionen
  5. Monatlich 4.999,95 Euro

Zu den monatlichen Paket-Gebühren kommen noch Kosten für das Verkaufen deiner Produkte auf der Plattform:

  1. Verkaufsprovision setzt sich aus einem Prozentsatz des Gesamtbetrags der Transaktion und EUR 0,35 pro Bestellung zusammen.
  2. Angebotsgebühr beim Erstellen deines Angebots
  3. Gebühren für Zusatzoptionen, wie Erhöhung der Sichtbarkeit deiner Artikel

Sobald du dein Shop-Abonnement ausgewählt hast, kann es losgehen. Nun kannst du deinen Shop nach deinen Wünschen einrichten:

  1. Gib einen Shop-Namen an. Übrigens: Dieser wird zum Teil deiner Shop-URL

  2. Nun fügst du dein Logo, ein Titelbild und eine Kurzbeschreibung bezüglich deines Shops hinzu

  3. Lade die eBay-App herunter – so kannst du deine Angebote ganz bequem auch von unterwegs verwalten

  4. Und los geht’s

 
  produktbild-baygraph

Das SEO-Tool für eBay für mehr Transparenz und Erfolg

Die umfangreiche Sammlung verschiedener Tools von baygraph machen das Verkaufen auf eBay einfacher, professioneller und profitabler.

  1. Tools zur Prozessabwicklung und -optimierung
  2. Optimierung deiner Produkt-Listings
  3. Echtzeit-Datenanalyse
  4. Mobile first – Fit für Smartphone & Co

Jetzt 14 Tage kostenlos testen



Hat der Handel auf eBay auch Nachteile?

Natürlich ist nicht alles eitel Sonnenschein. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Hier geben wir einen kleinen Überblick über alle Schattenseiten beim Handel auf eBay.

  1. Zusatzgebühren
    Mit den monatlichen Kosten des Abos hast du leider nicht alle Kosten beglichen. Du musst immer mit Zusatzgebühren wie der Verkaufsprovision rechnen. Die setzt sich wie folgt zusammen: der Prozentsatz des Gesamtbetrags der Transaktion plus 0,35 Euro pro Bestellung. Die Gebühren bei eBay und Amazon sind höher, als bei anderen Marktplätzen. Damit sinkt auch der Gewinn für die Verkäufer.
  2. Kontakt zu Kunden
    Natürlich sind eBay-Shops nicht so individuell, wie dein eigener Online-Shop, dem du deine persönliche Note verleihen kannst. Zudem ist die Kommunikation mit deinen Kunden nur eingeschränkt möglich. Wenn du also auf persönlichen Kontakt zu deiner Kundschaft wert legst und diesen auch pflegen möchtest, solltest du überlegen, ob ein eBay-Shop deinem Geschäfts-Konzept entspricht.
  3. Kundenbewertungen
    Jeder Kunde, der bei dir etwas kauft, hat die Möglichkeit eine Bewertung zu hinterlassen. Diese fließen dauerhaft in deinen Bewertungspunktestand ein. Umso ärgerlicher, wenn negative Bewertungen abgegeben werden. Käufern wird deshalb von eBay empfohlen, fair zu sein und nur die Transaktion und das erworbene Produkt zu bewerten.
  4. Die Sache mit der Individualität
    Da du quasi deine Füße unter einen fremden Tisch stellst, musst du dich den Regeln beugen. Bei deinem eigenen Online-Shop hast du alle Freiheiten, doch bei eBay musst du dich an Vorgaben, zum Beispiel bezüglich Retouren o.ä., halten. Hältst du dich nicht daran, droht eine Sperrung deines Accounts.
  5. Lagerverwaltung deiner Waren
    Verkaufst du deine Waren auf mehreren Kanälen, wie zum Beispiel auf eBay und deinem eigenen Online-Shop, musst du deine Bestände im Blick behalten und überall aktualisieren. Dafür kannst du zwar auf eBay ein Tool nutzen, welches dir bei allen Arbeitsabläufen hilft, dieses verursacht jedoch wieder zusätzliche Kosten. WaWi (Warenwirtschaft) hilft dir bei allen Arbeitsabläufen und sorgt für effiziente Geschäftsprozesse.
  6. Kundenbindung
    Du musst bei eBay zwar nicht erst auf Kundensuche gehen, allerdings kannst du auch keinen festen Kundenstamm aufbauen. Auf einer Verkaufsplattform wie eBay geht es den Kunden nur um das Produkt und dessen Preis. Wer es verkauft, ist da zweitrangig. Allerdings muss der Bestellablauf rundlaufen, sonst gibt es schlechte Bewertungen.
  7. Konkurrenz
    Natürlich bist du auf eBay nicht der einzige Verkäufer, der seine Produkte vertreibt. Es sei denn sie sind so einzigartig, dass du wirklich konkurrenzlos bist. Bei der Produktsuche bekommen potenzielle Kunden mehrere Vorschläge samt Preis angezeigt. Hier gewinnt häufig der günstigste Preis.

Die Darstellung deiner Produkte im eBay-Shop

Natürlich möchte niemand die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen. Allerdings kann man die online angepriesenen Produkte vor dem Kauf leider nicht anfassen und begutachten. Deswegen ist die richtige Produktdarstellung so wichtig. Der Kunde muss sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild machen können. Allgemein kann man sagen: Sind Bilder und Beschreibung aussagekräftig, steigt deine Conversion Rate und du musst mit weniger weniger Retouren rechnen.

Produktbilder

Achte auf hochwertige und detaillierte Produktfotos. Zeige das Produkt möglichst real in all seinen Facetten. Du hast die Möglichkeit, bei eBay bis zu 12 Bilder hochzuladen.

Produktbezeichnung

Um das Produkt zu finden, braucht es die richtige Produktbezeichnung. Nutze dafür den Suchbegriff deines Produktes und gebe Merkmale wie Farbe und Größe an.

Produktbeschreibung

Hersteller, Material, Passform, Größe, Farbe – auch deine Produktbeschreibung sollte möglichst detailliert sein. Hier ist es auch wichtig Details aufzuschreiben, die der Kunde nicht auf den Bildern sehen kann. Wie zum Beispiel Haptik und Duft. In unserem Ratgerber zeigen wir dir, wie du überzeugende Produkttexte schreibst.


ebay-produktfotografie

Kunden gewinnen mit eBay-Ads

Durch die Verwendung von eBay-Ads kannst du gezielt Kunden ansprechen und auf deine Produkte und deinen eBay-Shop aufmerksam machen. Du hast die Möglichkeit, datenbasierte und deshalb effektive Anzeigen-Kampagnen zu schalten. Die Daten stammen vom Kaufverhalten der Kunden und du erfährst mehr über deine Zielgruppe. So kannst du laut eBay effektive Kampagnenstrategien für deine Zielgruppe entwickeln und dich von der Konkurrenz abheben.

Die drei Anzeigentypen

  1. Anzeigen Standard
    Dieses Anzeigen-Modell erhöht die Verkaufschance deiner Artikel. Im Durchschnitt erhalten Verkäufer eine um 36% erhöhte Sichtbarkeit für die eingestellten Artikel.
  2. Anzeigen Erweitert
    Mit diesem Anzeigen-Modell kannst du deine Produkte an oberster Position auf der Suchergebnisseite platzieren und mehr Sichtbarkeit erreichen. Dieses Modell ist mit Anzeigen Standard kombinierbar.
  3. Anzeigen Express
    Mit dem Express-Modell kannst du die Sichtbarkeit deiner Auktionsangebote direkt über die eBay-App erhöhen und auf Seiten mit ähnlichen Angeboten anzeigen lassen. Plane dafür am besten noch weiteres Budget ein.

So kannst du die eBay-Konkurrenz analysieren

Wäre es nicht toll zu wissen, welche Angebote besonders gut laufen? Das kostenfreie Tool Terapeak Produktrecherche verrät dir unter anderem durchschnittliche Verkaufspreise oder analysiert populäre Keywords. Du kannst damit ganz einfach herausfinden, wie andere Verkäufer Produkte wie deines anbieten.

Rechtstexte für den Handel auf eBay

Falls du einen eigenen Online-Shop haben solltest, kommt dir das Thema sicherlich bekannt vor. Denn wer im Internet eine eigene Plattform hat oder etwas verkauft, der muss sich an gewisse Spielregeln halten. Ansonsten drohen Abmahnungen. Das gilt auch für den gewerblichen Verkauf auf eBay.

Diese Rechtstexte benötigst du für eBay:

  1. eBay Impressum einschließlich OS-Link
  2. Widerrufsbelehrung einschl. Musterwiderrufsformular
  3. AGB & Kundeninformationen
  4. Datenschutzerklärung

 

 

hb-iconset-dokument

Abmahnsichere Rechtstexte für deinen eBay-Shop

Profitiere von einer Händlerbund-Mitgliedschaft. Du erhältst alle benötigten Rechtstexte für deinen eBay-Shop. Auf IT-Recht spezialisierte Juristen erstellen deine Rechtstexte, die individuell auf dich abgestimmt sind. Das Beste: durch den kostenlosen Update-Service sind die auch immer aktuell. Schütz dich noch heute vor kostspieligen Abmahnungen und nutze unsere Rechtstexte. 

 


eBay und das Verpackungsgesetz

Bedenke, dass seit dem 1. Juli das Verpackungsgesetz erweitert wurde. Die Registrierungspflicht gilt nun für alle Verpackungsarten, die du als Hersteller in Deutschland mit Ware in Verkehr bringst. Wichtig für dich: Das gilt auch für elektronische Marktplätze wie eBay, Amazon und Fulfillment-Dienstleister. Diese müssen prüfen, ob ihre Geschäftspartner ihrer Registrierungs- und Systembeteiligungspflicht nachkommen. Ist dem nicht so, dürfen Marktplätze das Anbieten zum Verkauf nicht ermöglichen und Fulfillment-Dienstleister dürfen ihre Dienste nicht erbringen.

lizenzero
Verpackungslizenzierung schnell & einfach

Verstöße gegen das Verpackungsgsetz zählen zu den häufigsten Abmahngründen. Dabei muss es gar nicht so schwer sein: Mit der Verpackungslizenzierung von Lizenzero kommst du sicher durch die Lizenzierungspflichten. So wird die Lizenzierung schnell und unkompliziert.

 
hb-iconset-idee
Ratgeber Verpackungslizenzierung

Welche Verpackungen müssen lizenziert werden? Wie viel muss ich lizenzieren? Was ist das duale System? Was ist LUCID? Was muss ich bei der Lizenzierung beachten? Welche Konsequnezne drohen mir, wenn ich nicht lizenziere? In unserem Ratgeber beantworten wir alle wichtigen Fragen zur Verpackunglizenzierung. 

 
icon-logistik
Günstige Verpackungen kaufen

Auf dem HB Marketplace findest du alles, was du zum Versand für deine eBay Business brauchst. Kartons, Füllmaterial, Klebebänder, Polsterung, Etiketten, Folien, Lagerausstattung – bei uns findest du alles für deine Logistik. Faire Preise, damit dein Start in den E-Commerce gelingt. 

 

 

Welche rechtlichen Aspekte gibt es auf eBay noch zu beachten?

Neben den eben beschriebenen Rechtstexten, die auf gar keinen Fall fehlen dürfen, gibt es noch weitere Punkte, die beachtet werden sollten.

Markenrecht

Wer das Markenrecht nicht beachtet, der muss tief in die Tasche greifen. Schon beim verwendeten Markennamen kann es zu Fehlern kommen, die abgemahnt werden. Zum Beispiel: Gängige Namen wie „Inbus”, „Mensch ärgere dich nicht” oder „Edding”, dürfen nicht für irgendein Produkt verwendet werden. Sie müssen das tatsächliche Markenprodukt betreffen. Auch bei Logos musst du vorsichtig sein, denn diese dürfen nicht so einfach benutzt werden. Warum und wieso? Unsere Markenrechtsexperten helfen dir bei deinen Fragen gerne weiter.

Markenanmeldung DE

Einmalpreis von 479 Euro* (zuzüglich Amtsgebühren)

  1. Beratung zur Markenform
  2. Prüfung der Eintragungs- und Schutzfähigkeit
  3. Beratung bei der Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses
  4. Anmeldung der Marke in Deutschland
  5. Zahlungsabwicklung und komplette Korrespondenz mit dem DPMA
  6. Persönliche Betreuung durch unsere Rechtsanwälte
Rückruftermin vereinbaren

Markenanmeldung EU

Einmalpreis von 899 Euro* (zuzüglich Amtsgebühren)

  1. Beratung zur Markenform
  2. Prüfung der Eintragungs- und Schutzfähigkeit
  3. Beratung bei der Erstellung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses
  4. Anmeldung der Marke in der EU
  5. Zahlungsabwicklung und komplette Korrespondenz mit dem EUIPO
  6. Persönliche Betreuung durch unsere Rechtsanwälte
Rückruftermin vereinbaren

 

Gewährleistung

Wenn du etwas kaufst, möchtest du ja auch, dass es in einem zufriedenstellenden Zustand ankommt. Darauf zielt die Gewährleistung ab – sie ist wirksam, wenn bei der Warenübergabe bereits Mängel am Produkt vorliegen. Siehst du das anders, musst du als Verkäufer nachweisen, dass zu dem Zeitpunkt noch kein Mangel vorlag.

Garantie

Die Garantie ist nicht wie die Gewährleistung gesetzlich vorgeschrieben. Sie ist sozusagen ein Bonus vom Verkäufer für den Käufer. Da diese mittlerweile gängig ist, würde es eher negativ auffallen, wenn Produkte keine Garantie haben.


hb-iconset-smartguard1
Händlertipp: Garantiebedingungen als Mustervorlage

Mit deinen Produkten überzeugst du bereits deine Kunden, du möchtest aber auch für deren Qualität garantieren? Unsere Mustervorlage erfüllt gesetzliche Anforderungen und hilft, teure Fehler zu vermeiden. 

  1. Dauer und Bestandteile der Garantie 
  2. Ablauf der Inanspruchnahme 
  3. Kosten und Ausschlüsse der Garantie 
  4. u.v.m.
Mustervorlage downloaden

 

Haftungsbeschränkung

Geht die Ware auf dem Versandweg verloren, bist du laut BGB §474 Abs. 2 gesetzlich verpflichtet den Kaufpreis zu erstatten oder den verlorenen Artikel zu ersetzen. Auch wenn du nicht persönlich dafür verantwortlich bist. Du hast die Ware schließlich dem Versanddienstleister übergeben und auf den Weg geschickt.

Vertragstypische Pflichten beim Kaufvertrag

Kommt ein Kaufvertrag zwischen dir und einem Käufer auf eBay zustande, gelten laut § 433 vertragstypische Pflichten. Zum einen bist du als Verkäufer einer Sache verpflichtet, dem Käufer diese zu übergeben und das Eigentum ohne Mängel an der Sache zu verschaffen. Des weiteren ist der Käufer dir gegenüber verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen und die gekaufte Sache auch abzunehmen. Zahlt der Käufer nicht rechtzeitig – die Gründe können vielfältig sein – hilft meist eine freundliche Erinnerung. Bleibt diese allerdings wirkungslos, kannst du eine Zahlungsfrist setzen. Üblich sind max. zwei Wochen. Für das weitere Vorgehen kannst du auch auf die Hilfe unseres Partners Süderelbe Inkasso bauen.


Rechtliche Fallstricke bei der Omnibus-Richtlinie? Was Online-Händler jetzt wissen müssen

Mit uns bist du in Sachen Omnibus-Richtlinie immer auf der sicheren Seite.

 

Omnibusrichtlinie: die wichtigsten Neuerungen

Seit dem 28.05.2022 gilt die neue Omnibus-Richtlinie. Diese wurde zur besseren Durchsetzung und Modernisierung der Verbraucherschutzvorschriften in der Europäischen Union entwickelt.

  1. Streichpreise: Angegeben werden muss der niedrigste Preis, der innerhalb der letzten 30 Tage vor der Ermäßigung angezeigt wurde
  2. Produktbewertungen: Wurden diese auf Echtheit geprüft, muss das der Händler angeben – auch wie diese überprüft wurden
  3. Schadensersatz: Diesen können Verbraucher bei bestimmten Wettbewerbsverstößen geltend machen
  4. Widerrufsbelehrung: Änderungen für digitale Produkte
  5. Privater oder gewerblicher Verkäufer: Darüber muss auf Online-Marktplätzen informiert werden
  6. Rankings: Wie beeinflussen Hauptparameter und deren relative Gewichtung die Rankings von Suchergebnissen
rechtsberatung-direkt
Rechtsberatung vom Anwalt

Mit unserer Rechtsberatung direkt kannst du jederzeit und von überall aus, telefonisch oder per E-Mail, rechtliche Fragen stellen und du bekommst eine kompetente.

Zur Rechtberatung

testsieger-online-siegel
Qualitätssiegel für deine Produkte

Mit Testsieger-Online hast du die Möglichkeit, deine Produkte einzusenden, prüfen zu lassen, um sie mit einem Testsiegel auszeichnen zu lassen. Dadurch schaffst du Vertrauen bei deinen Kunden.

Produkte einsenden

rechttexteeinbauservice-ebay
Rechtstexte bei eBay sicher einbauen

Unser geschultes Team pflegt für dich die Rechtstexte auf dem Marktplatz ein, so dass die Texte richtig angezeigt werden und die rechtliche Absicherung wirkt – ganz ohne Aufwand für dich.

Zum Einbauservice

 

Überblick der internen Richtlinien für eBay-Händler

Durch die eBay eigenen Grundsätze versucht die Plattform einen sicheren und fairen Marktplatz für alle Käufer und Verkäufer zu ermöglichen. Laut eBay basieren die Grundsätze unter anderem auf rechtlichen Vorschriften sowie auf eBay interner Erfahrung.

Grundsätze zu unzulässigen Artikeln

Bevor du dich bei eBay anmeldest, solltest du schauen, ob du deine Produkte dort auch verkaufen darfst. Oder welche Einschränkungen dafür gelten. Bestimmte Produktkategorien, wie z. B. Aufsperrwerkzeuge oder bestimmte Gefahrenstoffe dürfen nicht eingestellt werden.

Grundsätze zum Bewertungssystem

Bewertungen sind als ein offenes Forum gedacht und sollen konstruktiv und fair verwendet werden. Auch dafür gibt es Vorgaben:

  1. Streichpreise: Angegeben werden muss der niedrigste Preis, der innerhalb der letzten 30 Tage vor der Ermäßigung angezeigt wurde
  2. Bewertungserpressung
  3. Manipulation von Bewertungen
  4. Missbrauch von Bewertungen

Grundsätze zum Verhalten von Mitgliedern

Gegenseitiger Respekt unter den Mitgliedern ist bei eBay von höchster Bedeutung.

Grundsatz zum eBay-Käuferschutz

Der eBay-Käuferschutz garantiert deinen Kunden in den meisten Fällen, dass sie ihren Artikel oder ihr Geld zurückbekommen. Das bedeutet für dich: Falls es bei Unstimmigkeiten zu keiner einvernehmlichen Lösung kommen sollte und der Kunde den eBay-Käuferschutz nutzt, hast du als Verkäufer drei Werktage lang Zeit, um eine Lösung zu finden. Gibt es keine Einigung, schaltet der Käufer in der Regel eBay ein.

Grundsätze für das Einstellen von Artikeln

Die verschiedenen Grundsätze zum Einstellen von Artikeln informieren dich darüber, was beim Einstellen von Artikeln zulässig ist und wie du das beste Angebot erstellst. Auf der eBay-Hilfeseite erfährst du alles zu:

  1. Nutzung fremder Bilder oder Beschreibungen in eBay-Angeboten
  2. Angebote ohne Artikel oder Dienstleistung
  3. Manipulation von Suchergebnissen
  4. Angabe des Artikelstandorts
  5. Verwendung von Skriptsprachen
  6. Verwendung von Links auf den eBay-Artikelseiten
  7. Einstellen von mehreren identischen Angeboten
  8. Lieferzeiten und Vorabverkauf

Grundsätze für das Verkaufen

Die Grundsätze zum Verkauf sollen dir als Verkäufer helfen, deinen Kunden ein perfektes Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Auf der eBay-Hilfeseite erfährst du alle zu:

  1. Professionelles Verkaufen bei eBay
  2. Verkäuferschutz (gilt nur bei ebay.de)
  3. Bieten auf eigene Angebote
  4. Umgehung der eBay-Gebühren
  5. Verkäuferstandards bei eBay
  6. Geistigem Eigentum und das VeRi-Programm

Grundsätze zur Identität

eBay möchte ein sicherer und vertrauenswürdiger Marktplatz sein, dazu gehört auch die Identität der Mitglieder zu schützen – festgehalten in diesen Grundsätzen.

  1. Gebrauch mehrerer eBay-Konten
  2. eBay-Nutzernamen
  3. Vorsätzlich falsche Darstellung der eigenen Identität
  4. Falsche oder unvollständige Kontaktinformationen

Zahlungsbedingungen

Der Marktplatz informiert in diesen Grundsätzen, welche Zahlungsmethoden genehmigt sind und wie du mit Zahlungsproblemen umgehen kannst.

  1. Akzeptierte Zahlungsmethoden
  2. Vorgehensweise bei einem nicht bezahlten Artikel
  3. Käufe und Verkäufe außerhalb von eBay

eBay Marketing Tools Nutzungsbedingungen

Bei Nutzung einer der eBay-Marketingservices und Anzeigen Standard erklärst du dich automatisch mit den Nutzungsbedingungen der eBay-Marketingtools einverstanden.

Steuer und eBay – Diese Besonderheiten gibt es

Durch die eBay-eigenen Grundsätze versucht die Plattform einen sicheren und fairen Marktplatz für alle Käufer und Verkäufer zu ermöglichen. Laut eBay basieren die Grundsätze unter anderem auf rechtlichen Vorschriften sowie auf eBay interner Erfahrung.

Wahrscheinlich hast du schon vor deiner E-Commerce-Karriere bei eBay selbst private Stücke ver- oder ersteigert. Aber Achtung: Vermische niemals gewerbliche Auktionen mit privaten. Solltest du als Gewerbetreibender auf eBay auch private Dinge verkaufen, denke daran, einen separaten Account zu nutzen. Falls alles über ein Konto laufen sollte, ist es für das Finanzamt nur schwer zu erkennen, was gewerblich und was privat verkauft wurde. Für dich würde das im Endeffekt eine höhere Umsatzsteuer bedeuten, da ja alles über dein eBay Geschäftskonto läuft.

Beachtest du die Account-Trennung, solltest du trotzdem vorbeugen und eventuell nachweisen können, dass deine privat verkauften Stücke von dir selbst genutzt wurden.

hb-iconset-stoerer-info-2Mehr zum Thema Steuern im E-Commerce
In unserem Ratgeber haben wir die wichtigsten Steuergesetze- und Tipps für Online-Händler zusammengestellt: Zum Ratgeber

Abmahngründe auf eBay

Oftmals sind es die kleinen unscheinbaren Dinge, die einen zu Fall bringen. Auch auf Marktplätzen lauern die Abmahnfallen. Wichtig: Um rechtskonforme und aktuelle Rechtstexte, wie Impressum, AGB und Datenschutz, musst du dich selbst kümmern. Oder du holst dir Hilfe für deren Erstellung von kompetenten auf IT-Recht spezialisierten Anwälten vom Händlerbund.

Die häufigsten Abmahngründe:

  1. Das Impressum ist unvollständig oder fehlt komplett
  2. In den AGB sind unzulässige Klauseln enthalten
  3. Die Widerrufsbelehrung ist veraltet oder falsch
  4. Fehlende oder unzureichende Ausweisung der Versandkosten
  5. Das Widerrufsrecht wurde unerlaubt eingeschränkt
  6. Preisangaben und Produktbeschreibungen entsprechen nicht den Tatsachen
  7. Durch Übernahme von Bildern & Texten Dritter wurde das Copyright verletzt
  8. Verstoß gegen das Markenrecht – ein Markenname wurde unzulässigerweise in der Überschrift genutzt
  9. Verstoß gegen das Verpackungsgesetz, z. B. durch fehlende Registrierung
  10. Verstoß gegen das Elektrogesetz, z. B. durch fehlende Registrierung

 Mit unserer Infografik vermeidest du die häufigsten Abmahngründe und stellst dein eBay-Business auf rechtlich sichere Beine.

ebay-rechtssicher-handeln-infografik

 

Du kannst die Infografik kostenlos auf dem HB Marketplace downloaden!

   

 

hb-iconset-stoerer-achtung-2
Ich habe eine Abmahnung erhalten — was nun?
Unser Rat: Nur nicht den Kopf verlieren. Auch wenn die mitgeschickte Unterlassungserklärung mit einer saftigen Geldstrafe winkt. Diese solltest du nicht sofort unterschreiben und auch nicht sofort bezahlen. Nimm keinen Kontakt zur Gegenseite auf, aber beachte die Fristen. Am besten du wendest dich an den Händlerbund und lädst deine eBay-Abmahnung hoch. Wir kümmern uns um den Rest.

 

Checkliste: Hast du an alles für deine Karriere als eBay-Händler gedacht?

Beantwortest du die meisten Fragen mit JA bist du wohl bald auf eBay zu finden.

  1. Möchtest du auf ein zweites Standbein setzen?
  2. Rechne die anfallenden Kosten ein – rentiert sich das für dich?
  3. Kannst du mit den Nachteilen leben?
  4. Hast du die Möglichkeit, deine Produkte ansprechend und detailliert zu präsentieren?
  5. Hast du die Verpackungspflicht und weitere rechtliche Aspekte bedacht?
  6. Hast du alle Rechtstexte zusammen?
  7. Hast du dich mit den eBay-Richtlinien auseinandergesetzt?
  8. Trennst du dein privates von deinem gewerblichen eBay-Konto?
  9. Schützt du dich schon vor Abmahnungen?

 

  der-ultimative-ebay-verkaufsguide

 

Der ultimative eBay Verkaufsguide

  1. SEO-Tipps
  2. Die perfekten Produktfotos
  3. Rechtliche Fallstricke
  4. eBay-Zahlungsabwicklung
  5. eBay Fulfillment

Guide herunterladen

 

 

FAQ zu eBay Shop eröffnen

Wie kann ich meinen eBay Shop für Kunden attraktiver gestalten?

  1. Investiere in ein professionelles Shop-Design mit ansprechenden Bildern und einer benutzerfreundlichen Navigation.
  2. Biete attraktive Sonderangebote, Rabatte und Aktionen, um Kunden anzulocken und zum Kauf zu ermutigen.
  3. Optimiere deine Produktbeschreibungen und verwende hochwertige Bilder, um die Produkte ansprechend darzustellen.
  4. Sei transparent und ehrlich in deinen Angeboten und Kommunikationen mit den Kunden.
  5. Biete exzellenten Kundenservice, indem du schnell auf Anfragen reagierst und etwaige Probleme professionell löst.
  6. Bitte zufriedene Kunden höflich um Bewertungen, um das Vertrauen anderer potenzieller Käufer zu stärken.

Welche Marketingstrategien sind für eBay Shops besonders effektiv?

  1. Nutze Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram und X, um deine  eBay-Produkte zu bewerben und auf Sonderangebote hinzuweisen.
  2. Verwende eBay-Werbemöglichkeiten wie gesponserte Produkte in den Suchergebnissen oder Bannerwerbung auf der Plattform.
  3. Analyse deine Leistung und optimiere deine Strategie basierend auf den Ergebnissen. Berücksichtige dabei auch Marketing-Tools wie Baygraph, um deine Werbestrategie zu verbessern.

Wie gehe ich mit schwierigen Kunden auf eBay um?

  1. Bleibe ruhig und professionell, auch wenn du mit einem schwierigen Kunden konfrontiert bist.
  2. Höre dem Kunden aufmerksam zu und versuche, sein Anliegen zu verstehen.
  3. Biete eine angemessene Lösung an und versuche, das Problem zu lösen.
  4. Reagiere schnell auf Kundenanfragen und bemühe dich, das Vertrauen des Kunden wiederherzustellen, selbst wenn die Situation schwierig ist.
  5. Setze auf proaktiven Kundenservice – so kommst du Kunden zuvor, bevor sie die Möglichkeit haben, etwas zu reklamieren oder bevor irgendwelche Beschwerden auftreten.

Ist für das Eröffnen eines eBay Shops ein Gewerbe notwendig?

  1. Als gewerblicher eBay-Verkäufer musst du ein Gewerbe anmelden. Die Gewerbeanmeldung kostet je nach Gemeinde zwischen 15 und 60 Euro.
  2. Überprüfe die rechtlichen Anforderungen und Bestimmungen in deiner Region, um sicherzustellen, dass du alle erforderlichen Schritte unternimmst, um deinen eBay-Shop rechtmäßig zu betreiben.
  3. Informiere dich über Steuervorschriften, Lizenzen und andere rechtliche Aspekte, die für den Betrieb eines Gewerbes relevant sein könnten.

 

Das könnte dich auch interssieren

  1. Widerrufsbelehrung für eBay-Shops
  2. AGB für eBay-Shops
  3. Impressum für eBay richtig erstellen
  4. Richtiger Umgang mit eBay-Negativbewertungen
  5. Baygraph – Das SEO-Tool für eBay
  6. Der ultimative Leitfaden zur Grundpreisangabe auf eBay
  7. Versandkosten & Versand­bedingungen bei eBay angeben und bearbeiten
  8. FAQ zur eBay-Zahlungsabwicklung
  9. Im eBay-Universum nichts mehr verpassen mit OnlinehändlerNews
 

* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer.

Kommentare
Lass uns gern einen Kommentar da
hb-iconset-hb-logo
Alles für Online-Händler

Du willst im E-Commerce Erfolge feiern? Mit unseren Lösungen unterstützen wir dich als Online-Händler bei den täglichen Herausforderungen des E-Commerce.

E-Commerce-Lösungen entdecken
hb-iconset-rechtsberatung
Rechtsberatung vom Profi

Du hast rechtliche Fragen? Wir beantworten sie. Unsere auf E-Commerce-Recht spezialisierten Anwälte stehen dir bei rechtlichen Fragen gern zur Seite.

Zur Rechtsberatung
hb-iconset-video-audio-1
Mehr Tipps gibt es auf YouTube

Der Händlerbund YouTube-Kanal hält noch viele weitere Informationen und Tipps bereit, um das Thema Online-Handel erfolgreich und rechtssicher zu gestalten.

Praxistipps entdecken