Switch language: Englisch
Kontakt
x

Rund um die Uhr telefonisch erreichbar +49 341 926590

Fax: 0341 / 926 59 100 E-Mail: info@haendlerbund.de

Mitglieder-Login
Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Tel:+49 341 926590

24h telefonisch erreichbar

Das E-Commerce Netzwerk
mit über 80.000 betreuten Onlinepräsenzen

Auffällig häufig erreichten uns die hier dargestellten Abmahnungen. Zu jedem der aufgeführten Abmahnanwälte / beteiligten Rechtsanwälte erhalten Sie ausführliche Informationen zu den Abmahngründen und wie Sie im Fall einer Abmahnung reagieren sollten. Bewahren Sie in jedem Fall Ruhe, denn der Händlerbund hat eine einfache Lösung für Sie parat. Auch wenn ein Selbstverschulden Ihrerseits vorliegt, können Sie die Abmahnvertretung in Anspruch nehmen. Wir helfen Ihnen immer!

Abmahnungsupload

Laden Sie hier die erhaltenen Abmahnungsunterlagen direkt hoch! Wir melden uns umgehend bei Ihnen, um das weitere Vorgehen zu klären.

Abmahnungs­upload
Soforthilfe Icon

Im Rahmen unserer Mitgliedschaftspakete erhalten Sie sofortige Abmahnhilfe durch unsere erfahrenen Rechtsanwälte.

Abmahnvertretung

Auszug aus bearbeiteten Abmahnungen des Händlerbundes

Der Wettbewerbsdruck innerhalb der E-Commerce-Branche hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Darunter haben sich zahlreiche Abmahnanwälte hervorgetan, die sich auf die Kosten von Online-Händlern finanzieren. Mehr als die Hälfte der von uns bearbeiteten Abmahnungen sind durch Wettbewerbsverstöße begründet. Die folgende Abmahnliste beinhaltet einen Auszug von Abmahnungen, die durch die Rechtsanwälte des Händlerbundes bearbeitet wurden. Sollten auch Sie von einer Abmahnung betroffen sein, so vertreten wir Sie mit Ihrer Abmahnung schnell und unkompliziert im Rahmen einer Unlimited- oder Professional-Mitgliedschaft.

Abmahner
Beteiligte Rechtsanwälte
Bekannte Abmahngründe
Rechtsanwältin Anna Kastner
Verstoß gegen die Preisangabenverordnung, fehlerhafte Grundpreisangabe
Bildagentur Blickwinkel
Verletzung des Urheberrechts wegen der Veröffentlichung lizenzierter Fotos
Nkodia & Brothers GmbH
Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht unter anderem hinsichtlich Widerrufsfristen
MO Streetwear GmbH
Markenrechtsverletzung durch die Verwendung des Namens "Mo"
Paracord e.K.
Markenrechtsverstoß durch Nutzung von "Paracord" in der Warenbeschreibung
CREDICON Ltd.
Persönlichkeitsverletzungen durch die Nutzung von Google Analytics
Kanzlei Jaschinski Biere Brexl
Verstoß gegen fehlerhafte Werbung mit Testergebnissen, irreführende Werbung
Naketano Retail GmbH
Swarovski Crystal Online AG
G-Star GmbH
Markenrechtsverletzungen, Plagiate, Markennachahmungen
Rechtsanwälte Verein Deutscher und Ausländischer Kaufleute e.V.
Verstoß gegen fehlende oder fehlerhafte Garantien-Werbung
Kanzlei BRP Renaud & Partner
Verletzung des Leistungsschutzrechtes, Verstoß gegen Geschmacksmuster
Andrea Wüstefeld
Rechtsanwalt Volker Fehrensen, Göttingen
unzureichende Angaben zu Versanddauer, Verstoß gegen Wettbewerbsregeln
Rechtsanwalt Dr. jur. Theo Kalogeropoulos
irreführende Werbung zu Mengenangaben (Mogelpackungen) bei Stretchfolie
Schifferer, Arthur
Kanzlei Kreitmaier & Collegen Rechtsanwälte
Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz
Grzegorowski, Jacek
Kanzlei für Verbraucherschutz und Internetrecht, Rechtsanwalt Rosing
fehlender Link zur OS-Plattform, fehlender Hinweis auf Vertragstextspeicherung
fehlender Hinweis auf OS-Plattform
PEARL. GmbH
Maucher Börjes Jenkins Patent- und Rechtsanwälte
Verstoß gegen §22a StVZO – Verkauf nichtzugelassener Fahrzeugteile
Kanzlei Schleinkofer, Rechtsanwalt Christian Schleinkofer aus Regenstauf
falsche Herkunftsbezeichnung von Messern, irreführende Werbeaussagen
Marcel Frank
fehlende Registrierung; fehlende Kennzeichnung Elekrogesetz
Kanzlei Dr. Bahr aus Hamburg
Widersprüche zwischen Produktfoto und Produktbeschreibung
Vereinigung der Schweizer Uhrenindustrie
Irreführung über geografische Herkunft, Handel mit "Geneva-Uhren"
Bruno Ludwig GmbH
fehlende Grundpreisangabe bei eBay
Vinirette GmbH
Rechtsanwaltskanzlei Vorberg & Partner
Markenrechtsverletzung Marke "eGo-T" E-Zigaretten und Zubehör
Volkswagen AG
Kanzlei Remmen Rechtsanwälte Steuerberater
Markenrechtsverletzung VW-Marken
Media Shop AG
Rechtsanwältin Prof. Dr. Astrid Funke
Markenrechrechtsverletzung Marke "Ahh Bra"
Uwe Krapp
Rechtsanwalt Markus Zöller
fehlerhafte Widerrufsbelehrung
Günther Schmidt
Thorsten Blick
Verstoß gegen die Preisangabenverordnung
Zadabra GmbH
RICHTER & SÜME Rechtsanwälte
Verstoß gegen die Preisangabenverordnung, fehlerhafte Grundpreisangabe
Thorsten Thiel
Dr. Geyer & Bochert
Verstoß gegen die Preisangabenverordnung
Stecker Kabel Adapter UG
Markenrechtsverletzung Marke "Flytouch"
RH Versand, Ramona Hänisch
Rechtsanwalt Michael Hummel
Verstoß gegen die Preisangabenverordnung, fehlerhafte Grundpreisangabe
Anja Röhr
Anwaltskanzlei Baek Law Rechtsanwalt Peter Kimm
fehlen gesetzlich vorgeschriebener Warnhinweise
MCM Holding AG
Rechtsanwaltskanzlei Hoefer & Partner
Markenrechtsverletzung Marke "MCM" und "MCM und Lorbeerkranz"
Christian Poppe
fehlende Grundpreisangabe bei eBay
Nötzel Rechtsanwälte
Markenrechtsverletzung Marke "Pandora"
Design4Stars GmbH
Nötzel Rechtsanwälte
Verstoß gegen Wettbewerbsrecht (Abmahnung "Tibet-Silber")
Stiefelparadies
Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft
Verstoß gegen die Preisangabenverordnung
Werfo Ltd
Rechtsanwalt Christoph Dittrich
fehlerhafte Widerrufsbelehrung
eboxu UG
Rechtsanwalt Wilfried Jaenecke
fehlerhafte Widerrufsbelehrung
Anja Röhr
Anwaltskanzlei Baek Law
fehlerhafte Widerrufsbelehrung
ÖKO-TEST Verlag GmbH
Kanzlei Schalast & Partner
unberechtigte Verwendung des Test-Logos von ÖKO-TEST
bonodo UG Thomas Hartlieb
veraltete Widerrufsbelehrung & fehlendes Muster-Widerrufsformular bei eBay
Verbraucherschutzverein
Fürstenfeldbruck
unzulässige AGB-Klauseln; fehlerhafte Widerrufsbelehrung; fehlende gesetzliche Pflichtinformationen
Verein gegen Unwesen in Handel
und Gewerbe VGU
fehlende Grundpreise; fehlerhafte Werbung mit Testergebnissen
Ronny Lohmann, Leipzig
Markenrechtsverletzung wegen unlauterer Nutzung der Marke “Zentai”
u.a. Schleichwerbung; gekaufte Rezensionen; gesundheitsbezogene Werbung

1. Abmahnung durch JusDirekt-Mandanten? Wir finden den richtigen Weg für Sie!

Die Kanzlei JusDirekt versendet über den Geschäftsführer Rechtsanwalt Dr. Hauke Scheffler für ihre Mandanten Abmahnungen vor allem an Online-Händler, die auf Verkaufsplattformen wie eBay oder Amazon verkaufen. Die Abmahngründe sind vielfältig: Mangelhafte Links zur OS-Plattform zur Online Streitbeilegung, Fehler in den Widerrufsfristen, die unerwünschte Zusendung von E-Mail-Werbung und weitere wettbewerbsrechtliche Abmahnungen hat die Kanzlei für Ihre Mandanten bisher bearbeitet. Häufig sind auch Kleinunternehmer betroffen.

Abmahnung für Marketplace-Händler

Ihre nächsten Schritte bei einer Abmahnung von JusDirekt

Sollten Sie bereits ein Schreiben durch JusDirekt erhalten haben, nehmen Sie es Ernst, vor allem auch in Bezug auf gesetzte Fristen. Bewahren Sie aber trotzdem einen kühlen Kopf und vertrauen Sie auf rechtlichen Beistand. Überstürzte Entscheidungen können unangenehme Konsequenzen nach sich ziehen. Gerade wenn der Abmahngrund selbst unkompliziert aus der Welt zu schaffen ist, entstehen Probleme häufig erst im Nachgang, sofern eine beigefügte Unterlassungserklärung ungeprüft unterzeichnet wurde. Wir unterstützen Sie dabei, die für Sie beste Lösung zu erzielen.


2. Abmahnung bett1.de

Das Unternehmen bett1.de GmbH aus Berlin mahnt aktuell unzählige Online-Händler über Ihre Kanzlei Jaschinski Biere Brexl ab. Hintergrund der Abmahnung ist die fehlerhafte Werbung mit Testergebnissen. Auch Sie sind in die Abmahnfalle getappt und möchten schnellstmöglich den Sachverhalt klären?

Irreführende Werbung mit Testergebnissen und -berichten

Möchte sich ein Kunde ein neues Bett, einen Staubsauger oder eine neue Küchenmaschine kaufen, dann ist die Entscheidung, welches Produkt nun am besten für ihn geeignet ist, nicht immer leicht. Nach dem er sich Meinungen bei Freunden oder Familienmitgliedern eingeholt hat, führt ihn sein Weg oftmals zu Produktberichten und -tests im Internet, die ihm in seiner Meinung beeinflussen.

Auch bei Bloggern und Website-Betreibern sind Produkttests aufgrund der attraktiven Monetarisierung beliebt. Mit einem ausführlichen Testbericht erhält der Leser alle wichtigen Informationen zum Produkt, zum Beispiel der Vergleich von technischen Komponent oder Designs. Gefällt dem Kunden das Produkt, kann er mit einem Klick das Produkt im Online-Shop oder bei Amazon kaufen. Anschließend erhält der Blogger/Webseitenbetreiber eine Provision für die verkaufte Ware durch den Affiliate-Partner (Online-Shop, Amazon).

Abmahnung bett1

Kritisiert wird dieses Vorgehen insbesondere von der Wettbewerbszentrale und von der bett1.de GmbH sowie anderen Online-Händlern, da die Darstellung von Produkten, wofür der Blogger/Webseitenbetreiber eine Provision erhält, nicht neutral sein kann und in einigen Fällen nicht als Werbung gekennzeichnet wurde. Deshalb beauftragte die bett1.de GmbH die Kanzlei Jaschinski Biere Brexl, um gegen falsche Werbung mit Produkttests bzw. -berichten vorzugehen. Angesetzt wurde hierbei ein Gegenstandswert in Höhe von 25.000 Euro, der aus dem Urteil des Landgerichts Köln aus dem Jahr 2008 resultiert.


3. Abmahnung für "Geneva"-Uhren Verkäufer

Die Partnerschaftsgesellschaft bock legal aus Frankfurt/Main verfolgt momentan im Auftrag eines Mandanten folgenden Abmahnungsgegenstand: Aufgrund einer Irreführung der geografischen Herkunft könnten Händler nun kostspielige Abmahnungen der Partnerschaftsgesellschaft bock legal erwarten. In einem solchen Fall können sich die Abmahnkosten, wie in dem uns vorliegenden Abmahnschreiben, auf rund 2.800,- € belaufen. Online-Händler, die "Geneva"-Uhren auf Verkaufsplattformen oder im eigenen Shop anbieten, sollten dahingehend gewarnt sein.

Begründung für die Abmahnung von „Geneva“-Uhren

Unter der Bezeichnung „Geneva“ werden preisgünstige Modeuhren verkauft. Die Partnerschaftsgesellschaft bock legal, welche eine Vereinigung der Schweizer Uhrenindustrie vertritt, wirft den Abgemahnten Folgendes vor:

"...Es handelt sich bei diesen Uhren nicht um Uhren, die aus der Schweiz, geschweige denn aus dem Kanton Genf stammen. ..."

Weiter heißt es in der Abmahnung "Geneva":

"...Bei dem Zeichen „Geneva“ handelt es sich erkennbar um die englischsprachige Bezeichnung für die schweizerische Stadt und den gleichnamigen Kanton Genf, die für die Produktion hochwertiger, komplizierter und damit im Regelfall zugleich auch ausgesprochen hochpreisiger Uhren weltbekannt sind ...“


4. Abmahnung Kanzlei bock legal

Bereits in den vergangenen Jahren wurde die Rechtsanwaltskanzlei bock legal von namhaften Abmahnern wie die Volkswagen AG, Swatch Group Management Services AG oder Vario BüroEinrichtungen GmbH & Co.KG beauftragt, gegen Markenrechtsverletzungen vorzugehen. Im aktuellen Fall mahnt die Kanzlei Abmahnungen im Namen der Le petit-fils de L.U. Chopard & Cie SA ab. Gegenstand der Abmahnung ist eine Markenrechtsverletzung der Marke "Chopard" sowie der Verkauf von nachgeahmten Uhren.

Abmahngrund: Markenrechtsverletzung und Verkauf von nachgeahmten Uhren

Die Marke Chopard steht für hochwertige Schmuck- und Luxusuhren-Kollektionen. Das Unternehmen Le petit-fils de L.U. Chopard & Cie SA legt sehr viel Wert auf Handarbeit und geht deshalb ohne Pardon gegen Markenrechtsverletzungen oder Plagiate am Markt vor. Auf dem Marktplatz eBay werden vor allem Online-Händler abgemahnt, die den Markennamen Chopard widerrechtlich im Produkttitel oder -beschreibung verwenden oder Kopien der Uhren-Kollektion anbieten.

Wenn Sie auf eBay oder auf einem anderen Marktplatz ein solches Produkt verkaufen und eine Abmahnung erhalten haben, sollten Sie vor Fristablauf eine anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen. Unterschreiben Sie keinesfalls die Unterlassungserklärung sofort. Unsere Mitgliedschaftspakete Unlimited & Professional bieten eine schnelle und sichere Rechtsberatung sowie eine kostenfreie Abmahnvertetung - auch bei bereits erhaltener Abmahnung.

Abmahnung bei Uhren

5. Abmahnung vom VAUG Köln e.V. erhalten?

Haben Sie eine Abmahnung des VAUG Köln e.V. erhalten? Aktuell mahnt der Verein wegen fehlendem Link zur OS-Plattform ab. Ob die Abmahnungen gerechtfertigt sind wird momentan noch von unseren Rechtsanwälten geprüft. Der VAUG Köln e.V. – Verein zur Abwehr von Wettbewerbsverstößen und gegen Unwesen in Handel und Gewerbe – wurde erst am 24.03.2016 im Vereinsregister beim Amtsgericht Köln VR 18858 aufgenommen. Nach eigenen Angaben verfolgt der Verein folgendes Ziel: „...die Förderung lauteren Wettbewerbs und Verhinderung unlauteren Wettbewerbs im Zusammenwirken mit den zuständigen Organen der Rechtspflege“

Was ist Gegenstand der Abmahnung des VAUG Köln e.V.?

Dem Händlerbund liegen bereits mehrere Abmahnungen wegen fehlendem Link zur OS-Plattform vor. Seit dem 09.01.2016 ist jeder in der EU niedergelassene Online-Händler verpflichtet einen Link zur OS-Plattform auf der Website einzubinden. Noch ist unklar, ob die Abmahnung des VAUG Köln e.V. berechtigt ist. Grund dafür ist, dass der Verein erst vor kurzem im Vereinsregister eingetragen wurde und die Berechtigung zur Abmahnung notwendige „erhebliche Anzahl“ von Mitbewerbern noch nicht besteht. Diese Angelegenheit ist noch zu prüfen und nachzuweisen.

Unsere Empfehlung für abgemahnte Händler

Aufgrund der unklaren Sachlage, ob der Verein überhaupt abmahnen darf, empfehlen wir Ihnen die strafbewehrte Unterlassungserklärung, welche Bestandteil der Abmahnung des VAUG Köln E.V. ist, nicht sofort zu unterschreiben und einem Rechtsanwalt den Vorgang zur Prüfung zu überlassen. Im Rahmen des Unlimited- oder Professional-Mitgliedschaftspakets prüfen wir das Abmahnschreiben und stellen Ihnen eine exklusive Abmahnvertretung durch spezialisierte Fachanwälte – auch rückwirkend!


6. Sie haben eine Abmahnung durch Preu Bohlig & Partner erhalten?

Rechtssicherheit nach einer Abmahnung

Für Online-Händler kann Post vom Anwalt teuer werden. Ist eine Abmahnung im Briefkasten gelandet, sollte sie nicht auf die leichte Schulter genommen und professionelle Unterstützung zu Rate gezogen werden – auch dann, wenn die Abmahnung eventuell sogar ungerechtfertigt scheint.

Die Rechtsanwälte Preu Bohlig & Partner, mit Büros unter anderem in Hamburg und Berlin, versenden im Auftrag ihrer Mandanten Abmahnungen mit Hinweis auf einen Verstoß gegen das Markenrecht. Preu Bohlig & Partner haben bisher neben Verstößen gegen die Markenrechte von "MO" oder "Superfly" auch die Interessen der großen internationalen Luxusmarken Céline, Louis Vuitton und Marc Jacobs vertreten. Gegenstand waren hier unter anderem auf eBay angebotene, unter Plagiatsverdacht stehende Produkte wie T-Shirts oder auch Accessoires und Lederwaren.

Was tun bei einer Berechtigungsanfrage?

Eine sogenannte “Berechtigungsanfrage” kann als Vorstufe zur Abmahnung angesehen werden. Besteht beispielsweise eine Vermutung auf Markenrechtsverletzung, die noch nicht vollständig belegt werden kann, sollen so zusätzliche Informationen eingeholt werden. Auch im Fall einer solchen Berechtigungsanfrage ist es sinnvoll, nicht ohne rechtliche Hilfe zu handeln. Wenn Sie als Shopbetreiber eine Berechtigungsanfrage oder Abmahnung bekommen haben, sollten Sie das Schreiben keinesfalls ignorieren oder als reine Abzocke abtun. Die gesetzten Fristen dürfen nicht versäumt werden. Auch ist davon abzuraten, mit den Rechtsanwälten in Kontakt zu treten, überstürzt zu zahlen oder eine vorformulierte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Unsere Anwälte mit Spezialisierung auf IT-Recht haben schon viele hundert Abmahnschreiben bearbeitet. Laden Sie Ihre Abmahnung hoch und wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihnen schnellstmöglich zu helfen, das Problem zu beheben.


7. Paracord-Abmahnung durch Rechtsanwalt Jochen Birk

Auf Online-Plattformen wie eBay taucht der Name “Paracord” auf unzähligen Seiten auf. Besonders für Arm- oder Halsbänder, geflochtene Schlüsselanhänger oder auch Hundeleinen sind die reißfesten Nylon-Seile ein beliebtes Material. Was vielen Anbietern bisher nicht bewusst war: “Paracord” ist eine eingetragene Unionsmarke und damit EU-weit geschützt. Der Rechtsanwalt Jochen Birk verschickt im Namen seines Mandanten Alexandr Kuzmenkov Abmahnungen an Online-Händler. Unter die Wortmarke fällt eine Vielzahl an verschiedenen Produkten, so zum Beispiel Schmuckwaren, Kopfbedeckungen oder Bekleidungsstücke. Wenn Sie mit ihrem Online-Shop eine Abmahnung erhalten haben, ist es wichtig, innerhalb der angegebenen Frist zu reagieren. Der Händlerbund unterstützt Sie schnell und verschafft Ihnen Sicherheit vor rechtlichen Stolperfallen.

Welche Vorgehensweise ist die beste?

Eine vorformulierte Unterlassungserklärung sollten Sie nicht ohne anwaltliche Beratung unterschreiben. Derartige Erklärungen sind meist zu weit gefasst und können in ihrem Umfang weitere Konsequenzen nach sich ziehen. Handeln sollten Sie trotzdem – selbst wenn ein Verstoß gegen das Markenrecht vor allem wegen der sehr geläufigen Verwendung des Begriffs “Paracord” auf den ersten Blick eventuell nicht nachvollziehbar erscheint. Falls Sie eine Abmahnung ignorieren, können nachträglich unangenehme und teure Folgen entstehen.

Unsere auf IT-Recht spezialisierten Juristen haben schon eine Vielzahl an Abmahnungen auf dem Gebiet des Markenrechts bearbeitet und können Ihnen helfen – und das auch rückwirkend. Nutzen Sie unseren Abmahnungsupload für eine erste Beratung.

Armband kann zur Abmahnung führen

8. Abmahnung von CREDICON Ltd.

Sie haben eine Abmahnung von der Kanzlei CREDICON Ltd. erhalten? Darin steht, dass Sie wegen einer Persönlichkeitsrechtsverletzung durch die Nutzung von Google Analytics abgemahnt werden? Lassen Sie sich keinesfalls sofort auf die Forderungen ein und holen Sie sich Hilfe von erfahrenen Rechtsanwälten. Damit Sie fristgerecht reagieren können, bieten wir Ihnen unsere juristische Soforthilfe an.

Abmahngrund: fehlende Anonymisierung bei Google Analytics

Abmahngrund: Fehlende Anonymisierung beim Einsatz von Google Analytics

Mit Google Analytics können Webseitenbetreiber die Herkunft der Besucher, Ihre Verweildauer und deren Pfade, die sie auf der Webseite nutzen, bestimmen und analysieren, um Werbekampagnen erfolgreicher durchzuführen.

Doch hinter dem effizienten Analyse-Tool lauern auch Tücken, die dem Webseitenbetreiber durch eine Abmahnung gefährden. Im Fall CREDICON geht es dabei um die Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Abgemahnt werden die Betroffenen aufgrund von fehlender Anonymisierung der IP-Adressen, da im Quellcode der Verweis “anonymizeIp” in der IP-Maske nicht angegeben wird. Dadurch ist lt. CREDICON Ltd. eine Auswertung und kommerzielle Weiterverarbeitung von Besucherdaten ohne deren Einverständnis möglich.

Im Abmahnungsschreiben gibt die CREDICON Ltd an, dass sie den Webseitenbetreiber auf dessen Verstoß hinweisen möchte und mit einer außergerichtliche Einigung einverstanden ist, wenn er eine Entschädigung in Höhe von 349,00 Euro zahlt. Die betreffenden Schreiben sind standardisiert, deshalb ist davon auszugehen, dass die CREDICON Ltd. auf eine schnelle Zahlung der Betroffenen abzielen möchte.


9. Abmahnung Green Lane Designs

Sie sind von der Abmahnungswelle Green Lane Designs Ltd. betroffen und wurden von der Kanzlei BRP Renaud & Partner mbB kontaktiert? Von Ihnen wird verlangt, dass Sie eine Unterlassungserklärung mit Vertragsstrafe binnen weniger Tage unterschreiben? Sie möchten sich nun zeitnah von einem Anwalt beraten lassen? Auf Wunsch prüfen unsere Rechtsanwälte Ihr Abmahnungsschreiben und stehen Ihnen beratend zur Seite. Voraussetzung für die Abmahnvertretung ist die Unlimited- oder Professional-Mitgliedschaft des Händlerbundes.

Abmahngründe der Green Lane Designs Ltd.

Abgemahnt werden gezielt Online-Händler, die ähnliche Produkte im Sortiment führen wie die Firma Green Lane Designs Ltd und damit gegen deren Geschmacksmuster verstoßen sowie das Leistungsschutzrecht verletzen.

Das bekannteste Produkt der Firma sind sogenannte Dryerballs. Es handelt sich dabei um Spezialkautschukbälle, die mit ihrer soften und genoppten Oberfläche die Wäsche “mechanisch” reinigen können. In diesem Fall hat das Unternehmen gezielt Testkäufe veranlasst und anschließend das Produkt auf wettbewerbsrechtliche Verstöße prüfen lassen.

Verstoß gegen Geschmacksmuster

Bereits in der Vergangenheit waren mehrere Unternehmen betroffen, welche vergleichbare Wettbewerbsprodukte angeboten haben. Durch das Landgericht Frankfurt wurde diesen der Verkauf der Produkte verboten. Neben der Aufforderung zur Auskunftserteilung durch den Abmahner und der Unterlassung wurde oft Schadenersatz verlangt.


10. Abmahnung durch Rechtsanwälte Haase & Poppe erhalten?

Abmahnung durch fehlende Grundpreisangabe

Abmahngrund fehlerhafte oder fehlende Grundpreisangabe auf eBay

Unsere Mitglieder erhalten derzeit vermehrt Abmahnungen wegen angeblichen Verstößen im Bereich der Preisangabenverordnung (PAngV) - speziell der Grundpreisangabe - beim Handel über die Plattform eBay. Die abmahnenden Händler werden häufig von den Rechtsanwälten Haase & Poppe aus Göttingen vertreten. Die Rechtsanwälte Haase & Poppe werden zur Abmahnung wegen fehlender Grundpreisangaben auf eBay z.B. von folgender Mandantschaft beauftragt:

- Bruno Ludwig GmbH
- Christian Poppe

Aktuell bearbeitet der Händlerbund mehrere wettbewerbsrechtliche Abmahnvorgänge dieser Art. Neben der Abmahnung erhalten die eBay-Händler zumeist auch eine vorformulierte strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung der Rechtanwälte Haase & Poppe übermittelt. Wir empfehlen Ihnen, diese nicht sofort zu unterschreiben! Hilfe erhalten Sie von uns. Wir bearbeiten und betreuen jährlich mehr als 1.500 Abmahnungen, darunter auch die Abmahnungen der Rechtsanwälte Haase & Poppe aus Göttingen. Unsere auf IT-Recht spezialisierten Rechtsanwälte prüfen Ihre Abmahnung schnell und unkompliziert und setzen sich umgehend mit Ihnen in Verbindung. Wählen Sie zwischen den Mitgliedschaftspaketen Unlimited und Professional und senden Sie uns rechtzeitig vor Fristablauf eine Kopie der kompletten Abmahnungsunterlagen zu.


11. Abmahnung des VDAK e.V. - Werbung mit Garantien

Zahlreiche Abmahnungen sind von dem Verein Deutscher und Ausländischer Kaufleute e.V. (VDAK e.V.) bei uns eingegangen. Dies zeigt, wie viele Betroffene es derzeit gibt und wie bedrohlich die jetzige Situation für Online-Händler ist. Auch Sie haben eine Abmahnung bezüglich eines Verstoßes beispielsweise gegen die Garantie-Werbung erhalten? Im Rahmen der Händlerbund Mitgliedschaftspakete können Sie sich schnell und sicher beraten lassen. Eine Abmahnvertretung ist ebenfalls möglich, wenn Sie vor Abschluss eines Mitgliedschaftspaketes von einer Abmahnung betroffen sind.

Abmahngründe des VDAK e.V.

Der 1994 gegründete Verein dient dem Hauptzweck die Interessen seiner über 2.000 Mitglieder zu vertreten und unlauteren sowie kriminellen Geschäftspraktiken den Kampf an zusagen. Nicht wie manchmal üblich, geht der VDAK konkreten Beschwerden nach, sondern sucht nach einem bestimmten Fehler in Online-Shops. Dazu gehört unter anderem die Werbung mit Garantien.

Werben Sie mit Hersteller-Garantien als Online-Händler, dann ist die Angabe der Garantiebedingungen erforderlich. Schlussfolgernd empfehlen wir unseren Mitgliedern diese Informationen zwingend in Ihrem Shop zu hinterlegen, um nicht in die Abmahnfalle der VDAK zu tappen. Andernfalls müssen Sie mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und einer Zahlung einer Kostenpauschale von ca. 142 Euro rechnen.

Abmahnung bei Werbung mit Garantien

Wie Sie bei einer Abmahnung des VDAK e.V. vorgehen sollten:

Wurden Sie von dem Verein Deutscher und Ausländischer Kaufleute e.V. kontaktiert, sollten Sie die Abmahnung nicht auf die lange Bank schieben. Dadurch drohen nur höhere Kosten oder Sie müssen mit dem Erlass einer einstweiligen Verfügung rechnen. Nehmen Sie die Abmahnung ernst und berücksichtigen Sie die gesetzliche Frist. Bei Erhalt der Abmahnung ist zunächst die Aktivlegitimation zu prüfen, das heißt ob der Kläger der eingeklagte Anspruch tatsächlich zusteht. Demzufolge muss der VDAK nachweisen, ob eine “erhebliche Anzahl” von Mitbewerbern, die dem Verein angehören, überhaupt bestehen. Anzuraten ist jedem Online-Händler, den vorliegenden Sachverhalt rechtlich prüfen zu lassen, um unwiederkehrbare Schnellschüsse zu vermeiden.


12. Abmahnung Kanzlei Lorenz Seidler Gossel

Die Kanzlei Lorenz Seidler Gossel geht gegen Markenrechtsverletzungen für große Marken wie Naketano, Casio, Swarvoski oder G-Star Raw gegenüber Online-Händlern vor. Sie haben eine solche Abmahnungen erhalten? Verlieren Sie keine Zeit - unsere Anwälte unterstützen Sie juristisch, damit Sie bestmöglich auf das Abmahnschreiben reagieren können.

Naketano - Verkauf von Plagiaten

Der Markenname Naketano ist eine Wortschöpfung aus naket für “unverhüllt” und “tano” für “Was ist es wert”. Wie wichtig der Wert des Produktes dem deutschen Modelabel ist, spiegelt sich ebenso in der Philosophie der beiden Modeschöpfer Essener Jozo Lonac & Sascha Peljhan wider. Ihr Ziel ist es, Lieblingsstücke zu schaffen, die ein angenehmes Tragegefühl haben und aus hochwertigen Materialien hergestellt werden. Dem entgegen stehen qualitativ minderwertige Nachahmungen, die meist auch preiswerter als das Original den Kundinnen angeboten werden. Um die Plagiate vom Markt zu verdrängen, beauftrage das Label Lorenz Seidler Gossel mit der Abmahnung wegen der Verletzung des Geschmacksmusters sowie der Verwendung des Markennamens. Beides hatte sich das Label schützen lassen.

Abmahnung bei Onlinshops

Swarovski - Nachahmungen von Handy-Zubehör

Swarovski ist eine Marke, die für Innovation, Schönheit und Perfektion steht. Die bekannten Swarovski-Steine sind präzise geschliffen und weisen eine hohe Qualität auf. Auch das erfolgreiche Unternehmen wird immer wieder mit Trittbrettfahrern konfrontiert, die ihre Produkte nachahmen. Verkauft man diese Produkte oder wirbt mit dem Namen Swarovski ohne dass es sich um ein Schmuckstück der Marke handelt, stellt dies eine Verletzung des Marken- und Kennzeichnungsrechtes dar und kann somit abgemahnt werden.

G-Star Raw - Verkauf von Springseilen mit der Bezeichnung “Raw Gainz”

Auch im Namen der dritten Marke versendet Lorenz Seidler Gossel Abmahnungen an betroffene Online-Händler, die sogenannte “Raw Gainz” Springseile verkaufen. Bekannt ist G-Star Raw vor allem für Jeansbekleidung, Schuhe oder Brillen. Im aktuellen Fall geht es im Speziellen um die Verletzung des Markenrechts, da sowohl G-Star als auch Raw als Marke geschützt sind und deshalb zusammen oder getrennt nicht in Artikelkennzeichnungen für andere Produkte verwendet werden dürfen.


13. Aktuell zahlreiche Abmahnungen der medical4business GmbH

Aktuell liegen dem Händlerbund eine signifikante Anzahl an Abmahnungen der medical4business GmbH vor. Die inhaltsgleichen Abmahnungen werfen den Verdacht des Rechtsmissbrauchs auf. Der Händlerbund prüft diesen Sachverhalt bereits. Doch das ist nicht die einzige Auffälligkeit in diesem Fall. Besonders verdächtig ist, dass die beigefügte Unterlassungserklärung innnerhalb kürzester Zeit abzugeben ist. Auch vor Samstagen wird beim Abgabedatum kein Halt gemacht.

Über die medical4business GmbH

Die medical4business GmbH aus Wendelstein lässt sich von der Rechtsanwältin Anna Kastner aus München vertreten. Nach eigenen Angaben soll die medical4business GmbH im Bereich des Gesundheitswesens, der Kosmetik und der Sportbekleidung tätig sein. Allerdings ist noch unklar, ob das Unternehmen einen Zusammenhang zum E-Commerce herstellen kann. Sollte das nicht der Fall sein, sind die Abmahnungen nicht rechtswirksam.

Abmahnung Kosmetikprodukte

Abmahnungsgrund: Grundpreisangabe

Die Grundpreisangabe hilft Verbrauchern eine ausreichende Grundlage zum Preisvergleich zu schaffen. Sollte diese Grundpreisangabe neben dem Endpreis fehlen, kann der Händler dafür abgemahnt werden. Im speziellen geht es hier um Waren, die unter Angabe von Gewichten, Volumen, Länge oder Fläche angegeben werden. Den Händlern, die eine Abmahnung der medical4business GmbH erhalten haben, wird genau das vorgeworfen. Sie haben den Grundpreis am Endpreis, sowohl auf den Übersichtsseiten als auch in der Artikelbeschreibung, vergessen anzugeben. Dies macht sich die Abmahnerin in großem Umfang zunutze. Fehlende Grundpreisangaben sind häufige Abmahngründe, die nicht nur Online-Shops sondern auch Plattform-Shops wie eBay oder Amazon betreffen können. Achten Sie also darauf, dass der Grundpreis in der Nähe des Endpreises angezeigt wird. Dies gilt sowohl für Detail- als auch für Produktübersichtsseiten.

Abmahnung Kosmetikprodukte

Forderungen: 1.029,36 € Rechtsanwaltkosten & Abgabe einer Unterlassungserklärung

Die Händler werden aufgefordert eine Unterlassungserklärung abzugeben. Dabei ist zu erwähnen, dass die gesetzte Frist sehr kurzfristig gesetzt wird und teilweise sogar auf einen Samstag fällt. Es sind ebenfalls die Rechtsanwaltskosten in Höhe von 1.029,36 € zu tragen.

Grundsätzlich gilt: Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht sofort! Besonders in Bezug auf die zweifelhaften Umstände sollten Sie die Abmahnung von unseren erfahrenen Rechtsanwälten sichten lassen. In den meisten Fällen ist es sinnvoll eine modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben, da die Strafen bei erneutem Fehler unermesslich hoch ausfallen. Wir beraten Sie in diesem Fall und schützen Sie vor weiteren Abmahnungen.




Abmahnungsupload

Laden Sie die erhaltenen Abmahnungsunterlagen direkt hoch!
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Hochgeladene Dateien:

Bisher haben Sie noch keine Dateien hochgeladen.
Klicken Sie auf den runden Button Datei-Upload.
X
X
X
X
X
+ weitere Datei hochladen

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com



Qualifizierte Unterstützung durch den Händlerbund

Unsere Anwälte haben bereits mehrere tausend Abmahnungen erfolgreich bearbeitet und können Sie deshalb auch in Ihrem Fall routiniert und persönlich unterstützen. Wir prüfen, ob die in Ihrem Schreiben aufgeführte Rechtsverletzung tatsächlich berechtigt ist, beziehungsweise Abmahnkosten in ihrer Höhe gerechtfertigt sind. Eine Abmahnung sollten Sie prinzipiell nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ignorieren Sie das Schreiben, können Sie weitere Folgekosten treffen. Überweisen Sie keinesfalls den geforderten Betrag an das Unternehmen, bevor Sie eine Rechtsberatung in Anspruch genommen und den Sachverhalt abgeklärt haben. Im Rahmen der Mitgliedschaftspakete Unlimited und Professional erhalten Sie umfassende und kompetente Abmahnvertretung.

Unsere Pakete für die Soforthilfe bei Abmahnung Un­limited Profes­sional
Direkte Hilfe bei Abmahnung ohne Wartezeiten
Vertretung bei bereits erhaltener Abmahnung
Abmahn­vertretung auch bei Selbst­verschulden
Außergerichtliche & gerichtliche Vertretung
Haftungs­übernahme
Kosten­übernahme für eigenen Anwalt
Kosten­übernahme für gegn­erischen Anwalt -
Übernahme der evtl. entstandenen Gerichts­kosten -
Übernahme von Schadens­ersatz­ansprüchen bis 5.000 € -
Kosten pro Monat 49,90 €* 99,90 €*

Unlimited
Unlimited
2 Monate gratis
49,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 6 Sprachen
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Kompetente Rechtsberatung via E-Mail und Telefon
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall – auch rückwirkend & bei Selbstverschulden**
Professional
Professional
2 Monate gratis
99,90 €* mtl.
  • Abmahnsichere Rechtstexte für alle Internetpräsenzen inkl. Updates und Haftung
  • Rechtstexte in 6 Sprachen
  • Bewertungsportal Shopauskunft für eine unbegrenzte Anzahl an Bewertungen
  • Kompetente Rechtsberatung via E-Mail und Telefon
  • Shop-Tiefenprüfung und Käufersiegel-Zertifizierung
  • Vertretung im Abmahnfall - auch rückwirkend & bei Selbstverschulden **
  • Sofortschutz durch erweiterte Garantie für einen Shop (volle Kostenübernahme und Vertretung bei wettbewerbsrechtlicher Abmahnung)***
* Alle Preise netto zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer, zahlbar als Jahresbetrag.
** Hilfe bei Abmahnungen ist eine freiwillige solidarische Unterstützungsleistung für Mitglieder des Händlerbund e.V. Die Bedingungen der Abmahnhilfe ergeben sich aus der Rechtsschutzordnung des Händlerbund e.V.
*** Die Bedingungen der "erweiterten Garantie" finden Sie unter Teil 3 der AGB der Händlerbund Management AG. Ausgenommen von der erweiterten Garantie sind wettbewerbsrechtliche Abmahnungen aufgrund gesundheits- oder krankheitsbezogener Werbung, Herkunftstäuschung und aus dem Kartellrecht; Abmahnungen die die Nachahmung von Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers betreffen, Abmahnungen wegen fehlender gesetzlich geforderter Registrierungen; Abmahnungen, verursacht durch plattformbasierte Fehler sowie Abmahnungen die auf einem Verstoßes gegen bereits abgegebene Unterlassungserklärungen basieren.
Anchor Top